Top-10-ListeWelche Snacks eignen sich besonders gut für die Autofahrt mit Kind?

Jeder, der mit Kindern in den Urlaub fährt, kennt das Problem: Ein hungriges Kind quengelt, lenkt beim Autofahren ab und sorgt für Unruhe im Auto. Wer die Rasselbande während der Fahrt mit dem Auto in den Urlaub satt und zufrieden erleben will, greift auf bewährte Snacks beim Autofahren zurück.

von KidsAway-Redaktion

Hungrige Kinder quengeln auf langen Autofahrten © Irina Fischer/Fotolia.com

Hungrige Kinder quengeln auf langen Autofahrten

© Irina Fischer/Fotolia.com

Tipp 1: Bananen

Bananen sind DER Klassiker unter den Snacks fürs Kind im Auto in Richtung Urlaub. Bananen machen satt beim Autofahren, da sie viele Kohlenhydrate enthalten, und sind supergesund.

 

Tipp 2: Mini-Würstchen

Mini-Würstchen schmecken nicht nur im Auto jedem Kind, sie verschmutzen nicht schon vor dem Urlaub die Sitze und sind beim Autofahren schnell verspeist. Für Vegetarier gibt es Soja-Würstchen.

 

Tipp 3: Käse-Würfel

Milder Gouda, zu Hause in mundgerechte Stückchen geschnitten, enthält viel Eiweiß und ist ein gesunder Snack. Käse krümelt nicht auf der Autofahrt in den Urlaub und wird von fast jedem Kind gemocht.

 

Tipp 4: Gurkenstückchen

Salatgurken sind bei Hitze im Auto ein idealer Snack mit Durstlöscher-Effekt. Zu Hause vor dem Urlaub schälen und fürs Essen beim Autofahren in mundgerechte Stücke für das Kind schneiden.

 

Tipp 5: Blaubeeren

Zu empfehlen für das kleinere Kind im Auto nur mit Lätzchen. Die kleinen blauen Vitaminbomben lassen sich beim Autofahren mit einem Bissen verspeisen – Essen im Auto mit Spaß schon vor dem Urlaub.

 

Tipp 6: Karottenstifte

Urlaub mit Karotte und Kind im Auto: Vorgekochte, in Stifte geschnittene Karottenstückchen sind ein kleiner, feiner und gesunder Snack beim Autofahren.

 

Tipp 7: Hartgekochte Eier

Für das ganz junge Kind im Urlaub nicht unbedingt geeignet: Die Minis möchten im Auto lieber mit dem Ei spielen, als es zu verspeisen. Ein etwas größeres Kind lässt sich mit einem hart gekochten Ei beim Autofahren prima satt bekommen.

 

Tipp

Getränke nicht vergessen!

Kinder müssen auf langen Autofahrten ausreichend Flüssigkeit zu sich nehmen. Besser als süße Brausen eignen sich Wasser, Saftschorlen oder selbstgemachter Eistee. Wer viel trinkt, muss auch öfters auf die Toilette. Eltern müssen also entsprechend viele Stopps für Pipipausen einplanen.

 

Tipp 8: Kleingeschnittene Apfelschnitze

Nicht zu harte und möglichst süße Äpfel schälen, entkernen und in mundgerechte Schnitze zerteilen. Schmeckt beim Autofahren in den Urlaub eigentlich jedem Kind, hat viele Vitamine und lässt sich ohne zu kleckern im Auto verspeisen.

 

Tipp 9: Butterbrot in Stückchen

Auch ein Klassiker für die lange Reise mit Kind und Auto in den Urlaub: kleine Stückchen vom Butterbrot. Butter oder Margarine möglichst dünn streichen, damit nichts beim Autofahren verschmiert, auf rutschigen Belag oder Nussnougatcreme im eigenen Interesse und um die Sitzbezüge zu schonen unbedingt verzichten.

 

Tipp 10: Bio-Kinderriegel ohne Schokolade

Urlaub mit Bio: Auch wenn einige jetzt skeptisch gucken – es gibt mittlerweile sehr leckere Bio-Kinderriegel, die gesund sind, schmecken und von fast jedem Kind beim Autofahren gerne gegessen werden.

Ist dieser Artikel lesenswert?

Bitte bewerte diesen Artikel: Bewerte diesen Artikel mit einem SternBewerte diesen Artikel mit 2 SternenBewerte diesen Artikel mit 3 SternenBewerte diesen Artikel mit 4 SternenBewerte diesen Artikel mit 5 Sternen
Bewertung: 3,00 von 5 (bei 8 Stimmen)

Aktuelle Umfrage

Euer liebstes Familien-Urlaubsziel: Meer oder Berge?

lädt ... lädt ...

Kommentar als Gast schreibenKommentare (2)

  • Anni

    Bis auf die Blaubeeren, die ich meinem kleinen Kind nicht unbedingt geben würde, da sie doch schnell aus der Hand rutschen und nette Flecken verursachen, finde ich die Tipps klasse. Es sind schöne Ideen und Anregungen dabei – gerade an Käsestücke habe ich z. B. noch nie gedacht. Größere Pausen legen wir allerdings auch oft ein und nutzen sie zum ausgiebigen Essen :)

    Antworten | 15. August 2011
  • Danielav10

    Wir haben die Erfahrung gemacht, dass es sinnvoller ist, richtige Snackpausen einzulegen, so dass sich alle Beteiligten auch mal bewegen. Vorne im Auto haben wir nur geschnittenes Obst/Gemüse und Getränke. So wühlt man nicht ständig in den Taschen und das Auto ist hinterher auch sauberer. Aber die Liste ist klasse für die Kühltasche (im Kofferraum).

    Antworten | 9. August 2011

Anmelden | RegistrierenKommentar als Gast schreiben

Tipp: Wenn du Dein Bild in den Kommentaren sehen möchtest, nutze bitte den kostenlosen Service von Gravatar.com.

+ 8 = vierzehn

Dein Name und deine Email-Adresse sind erforderlich. Deine Email-Adresse wird nicht angezeigt.

Anzeige