GepäckbestimmungenSERIE GepäckbestimmungenEurowings: der günstige Fern-Billigflieger für Familien

Wenn Familien mit Babys in den Urlaub fliegen, gleicht das oft einem Umzug: Buggy, Reisebettchen und Autokindersitz müssen mit, auch ein extra Koffer mit Babyutensilien. Welche Fluglinien Eltern von Babys für den Transport zusätzlicher Ausrüstung zur Kasse bitten und wo die Beförderung von Reisebettchen, Kinderwagen und Autokindersitz kostenlos möglich ist, haben wir getestet.

Teil 2 von 5 der Serie Gepäckbestimmungen

von KidsAway-Redaktion

Eurowings: der faire Billigflieger für die Langstrecke? © Arpingstone

Eurowings: der faire Billigflieger für die Langstrecke?

© Arpingstone

Der Billigflieger Germanwings bzw. Eurowings ist eine Tochtergesellschaft der Lufthansa.

Seit Ende 2015 erfolgen alle Kurz- und Langstreckenflüge unter der Marke Eurowings, Germanwings selbst arbeitet von deutschen Flughäfen aus im Auftrag von Eurowings. Alle folgenden Angaben gelten daher sowohl für Germanwings als auch für Eurowings.

Update: Alle Informationen in diesem Beitrag wurden im April 2017 aktualisiert.

Was Eurowings für Familien interessant macht: Das Tochterunternehmen der Lufthansa setzt verstärkt auf Langstrecken-Flugziele. Wer auf Service verzichten kann oder ihn kostenpflichtig dazubuchen mag, der kommt mit Eurowings ziemlich preiswert nach Thailand, in die USA oder die Karibik.

Und: Die Sitzabstände bei Eurowings sind mit 76 bis 81 cm im Vergleich zu den klassischen Billigfliegern Easyjet oder Ryanair durchaus akzeptabel, die Rückenlehnen lassen sich ebenfalls verstellen. Wer mag, kann sich einen Sitzplatz mit mehr Beinfreiheit reservieren (das kostet je nach Buchungsklasse und Fluglänge zwischen 4 und 90 Euro).

 

Familienfreundliche Ticketpreise bei Eurowings?

Anders als bei den Linienfliegern genießt man als reisende Familie mit kleinen Kindern bei Eurowings nicht automatisch Vorteile – die Vergünstigungen und Annehmlichkeiten hängen von der Buchungsklasse ab. So gilt das Priority Boarding prinzipiell nur für Fluggäste im teuersten BEST-Tarif.

Kinder zwischen 2 und 11 Jahren zahlen bei Eurowings 80 Prozent des regulären Flugpreises (Achtung: die Gebühren und Steuern, die aufgeschlagen werden, zahlen auch Kinder in voller Höhe!). Im Endeffekt spart ihr hier kaum noch etwas ein.

Für Babys ohne eigenen Sitzplatz zahlen Eltern auf Kurz- und Mittelstreckenflügen eine Pauschale von 15 Euro pro Teilstrecke, bei Langstreckenflügen sind es 75 Euro pro Teilstrecke (diese Pauschale fällt also sowohl für den Hinflug als auch für den Rückflug an, und wenn ihr umsteigen müsst, sogar noch häufiger – dann kann es sich sogar lohnen, lieber einen eigenen Sitzplatz für euer Baby zu buchen!).

Familien mit mehreren Kindern sollten genau nachrechnen: Im BASIC-Tarif können Wunsch-Sitzplätze nur kostenpflichtig reserviert werden. Wer am Gang oder Fenster sitzen möchte, zahlt 12 bzw. 20 Euro pro Teilstrecke, ein Mittelplatz kostet nur 8 bzw. 10 Euro. Der SMART-Tarif mit kostenloser Sitzplatzwahl oder gar der BEST-Tarif, bei dem es einen freien Nebensitz dazu gibt, sind da vielleicht insgesamt die günstigere Option.

Nach dem aktuellen Billigflieger-Test der Reisezeitschrift “Reise & Preise” kosten Flugtickets bei Eurowings im Durchschnitt 73 Prozent mehr, als man beim ersten Check angezeigt bekommt – für Gepäckzuschlag, Sitzplatzreservierung und Bezahlgebühr kommt halt einiges zusammen. Das klingt viel, ist aber im Vergleich zu den 178 Prozent bei EasyJet und den krassen 850 Prozent bei Ryanair eigentlich sehr moderat.

 

ErfahrungsberichtDas ist bei der Kindersitz-Buchung zu beachten

Eurowings akzeptiert ausschließlich Kindersitze mit dem TÜV-Siegel “for use in aircraft”. In der Liste der zugelassenene Modelle steht allerdings ebenfalls der beliebte Cares-Gurt, der bei der Muttergesellschaft Lufthansa verboten ist.

Wollt ihr einen Autokindersitz für ein Kind unter 2 Jahren mit an Bord bringen, könnt ihr den entsprechenden Sitzplatz nicht online buchen, sondern müsst das über das Callcenter oder direkt am Flughafen machen.

Wollt ihr euren Flug im Reisebüro buchen, dann weist die Mitarbeiter deutlich darauf hin, dass sie euren Kindersitz telefonisch einbuchen!

Auch der Web Check-in ist dann nicht möglich, weil das Bodenpersonal den Kindersitz auf seine Eignung überprüfen muss.

 

Gepäckregeln bei Eurowings/Germanwings

Fliegen mit Germanwings © Germanwings

Fliegen mit Germanwings

© Germanwings

Bei Eurowings gibt es kostenloses Freigepäck nur in der (voreingestellten) Buchungsklasse SMART und im Komfort-Tarif BEST, nicht jedoch im günstigen BASIC-Tarif.

Viel Gepäck solltet ihr nicht dabei haben: Wer im SMART-Tarif mehr als 23 kg mitbringen will, muss ein zweites Gepäckstück dafür anmelden und dafür zwischen 75 und 150 Euro Aufschlag zahlen (je nach der Länge der Flugstrecke). Dann lohnt es sich eventuell schon, den BEST-Tarif zu buchen, in dem zwei Gepäckstücke inklusive sind.

Immerhin: Dieselben Bedingungen gelten für Kinder, egal wie alt sie sind und ob sie einen eigenen Sitzplatz gebucht haben.

Ein Buggy, Kinderwagen, Autokindersitz ODER (nicht und!) ein Reisebettchen wird ebenfalls kostenlos im Gepäckraum befördert. Wer mehr als ein Teil Babyausrüstung mitnehmen will, muss dieses als normales Gepäck gegen eine Gebühr aufgeben.

Unser Rat: Wenn ihr mit Baby und kleinem Kind in den Urlaub fliegt, dann lasst das Reisebettchen zu Hause und versucht, vor Ort ein Reisebettchen für das Baby zu organisieren. Oder kauft vor dem Abflug ein modernes, leichtes Reisebett (ein sogenanntes Babyzelt).

 

Tabelle: Gepäckregeln für Familien bei Eurowings im Überblick

FreigepäckIm Tarif “Basic” gibt es außer einem Handgepäckstück pro Fluggast kein Freigepäck.In den Tarifen “Smart” und “Best” sind zwei Handgepäckstücke sowie ein bzw. zwei Gepäckstücke à 23 kg inklusive.

Kinder haben je nach Tarif denselben Gepäckanspruch wie erwachsene Passagiere, auch wenn sie ohne eigenen Sitzplatz fliegen.

Kostenpflichtiges GepäckPro Flugpassagier sind je nach Tarif maximal ein bis zwei Gepäckstücke (Maximalgewicht jeweils 23 kg) gestattet. Ein  jeweils weiteres Gepäckstück kostet je nach Flugstrecke 75 bis 150 Euro!

Im Tarif BASIC kostet auch das erste Gepäckstück zwischen 9 und 30 Euro pro Strecke – wenn ihr es online vorbucht. Sagt ihr erst am Flughafen Bescheid, dass ihr Gepäck einchecken wollt, kostet es bereits 18 bis 60 Euro.

Für mehrere Gepäckstücke fällt noch ein zusätzlicher Aufschlag an (siehe Übergepäck).

KindergepäckPro Baby oder Kind transportiert Eurowings zusätzlich zum Handgepäck kostenlos entweder einen Kinderbuggy, einen Kinderwagen, einen Autokindersitz oder ein Reisebett. Jedes weitere Teil der Baby- oder Kleinkindausrüstung muss als zweites Gepäckstück zu den üblichen Gebühren aufgegeben werden.

Das heißt konkret: Wollt ihr einen Buggy und einen Kinderwagen befördern, fällt auf jeden Fall die Gebühr für ein weiteres Gepäckstück an oder ihr müsst es als Übergepäck anmelden.

Einen faltbaren Buggy dürft ihr an den meisten Flughäfen bis zum Gate mitnehmen. Am Ankunftsort muss dieser an der normalen Gepäckausgabe abgeholt werden.

ÜbergepäckPro zusätzlichem Gepäckstück, das nicht als Freigepäck im jeweiligen Tarif enthalten ist, fällt eine Gebühr von 75 Euro pro Strecke an. Ist ein Gepäckstück schwerer als 23 kg, zahlt man für Übergewicht bis 9 kg 50 Euro extra (auch für Freigepäckstücke!).
Alle Preise gelten pro Passagier und Flugstrecke.
HandgepäckIm BASIC-Tarif darf jeder Passagier ein Handgepäckstück mit einem Maximalgewicht von 8 kg mit den Höchstmaßen 55 x 40 x 23 cm kostenlos mit an Bord nehmen. Das gilt auch für Babys ohne eigenen Sitzplatz. Zusätzlich darf ein weiteres kleines Gepäckstück mit den Maximalmaßen 40x30x10 cm mitgenommen werden (Aktentasche, Handtasche, Laptoptasche etc.).

Im SMART- und BEST-Tarif sind zwei Handgepäckstücke erlaubt.

Gut zu wissenSeit 2012 gilt auch bei Germanwings das Stückkonzept: Familien dürfen also das zulässige Gepäckgewicht aller mitreisenden Familienmitglieder nicht mehr einfach zusammenrechnen und beliebig auf die aufgegebenen Gepäckstücke verteilen.

Web Detaillierte Angaben zu den Gepäckregelungen hat Eurowings auf seiner Website zusammengestellt.

 

TippAchtung: Kreditkartengebühren!

Der Preis pro Flugticket ist bei Eurowings oft sehr niedrig. Trotzdem ist es ärgerlich, wenn ihr einen Aufschlag von 2 Prozent zahlen müsst, weil ihr per Kreditkarte oder per PayPal zahlen wollt. Das gilt auch für die Nachbuchung von Gepäckstücken!

 

Meilen sammeln im Billigflieger!

Germanwings und Eurowings sind Partner des Miles & More-Programms von Lufthansa. Das heißt, dass ihr auch auf Eurowings-Verbindungen Meilen sammeln könnt; je nach Buchungsklasse kommt dabei unterschiedlich viel zusammen, die Bedingungen sind aber dieselben wie bei Lufthansa. Seit 2012 kann man nicht nur Prämienmeilen, sondern auch Statusmeilen für Miles & More sammeln.

Daneben gibt es noch den (inzwischen kostenfreien) Boomerang Club, wo für jeden Euro Umsatz auf Eurowings-Flüge 10 Meilen gesammelt werden. Ab 10.000 Meilen können gegen Prämienflüge und andere Aktionen eingetauscht werden.

Tipp: Auch bei Mietwagen-Buchungen über Avis und Sixt sowie bei Hotelbuchungen über Booking.com sammelt ihr Boomerang-Meilen!

 

Seid ihr schon mit Eurowings geflogen? Welche Erfahrungen habt ihr als Familie gemacht?

 

Ist dieser Artikel lesenswert?

Bitte bewerte diesen Artikel: Bewerte diesen Artikel mit einem SternBewerte diesen Artikel mit 2 SternenBewerte diesen Artikel mit 3 SternenBewerte diesen Artikel mit 4 SternenBewerte diesen Artikel mit 5 Sternen
Bewertung: 4,46 von 5 (bei 13 Stimmen)

Die komplette Serie Gepäckbestimmungen

Aktuelle Umfrage

Euer liebstes Familien-Urlaubsziel: Meer oder Berge?

lädt ... lädt ...

Anmelden | RegistrierenKommentar als Gast schreiben

Tipp: Wenn du Dein Bild in den Kommentaren sehen möchtest, nutze bitte den kostenlosen Service von Gravatar.com.

4 + sieben =

Dein Name und deine Email-Adresse sind erforderlich. Deine Email-Adresse wird nicht angezeigt.

Anzeige