FairawayReisen mit Kindern in Tansania: Fünf besondere Reisetipps für Eltern und Kids

Eine Safari in afrikanischen Wildreservaten, authentische Einblicke in das dörfliche Leben, baden und schnorcheln auf der Trauminsel Sansibar – und all das als Familie mit Kindern? Das geht!

von Partner

Diese Elefantenfamilie kann Ihnen im Nationalpark begegnen © Fairaway

Diese Elefantenfamilie kann Ihnen im Nationalpark begegnen

© Fairaway

Wollen Sie einmal mit Zebra, Gnu und Büffel frühstücken? Kommen Sie mit nach Tansania mitten ins Wildreservat und erleben Sie die Wildtiere in ihrer natürlichen Umwelt unter dem weiten Himmel Afrikas!

Flamingos in rosa Wolken am Ufer des Sees, Dickhäuter in nächster Nähe, die Rufe der Tiere, der Duft der Landschaft, Leben wie die Massai und Gewürzinsel Sansibar … Diese eindrucksvollen Erlebnisse sind für die ganze Familie möglich, denn Fairaway bietet kindgerechte Reisen speziell für Familien an.

 

Tipp 1: Sundowner mit Löwe

Das Maramboi Tented Camp liegt am Ufer des Lake Manyara und bietet daher wunderbare Beobachtungsmöglichkeiten der Tiere, die zum Trinken an den See kommen. Weil das Zeltcamp auch direkt am Wanderweg liegt, den die Tiere der großen Nationalparks von Manyara und Tarangire zurücklegen, ist eine unglaubliche Vielzahl der fantastischen Wildtiere aus nächste Nähe zu bewundern.

Die reetgedeckten Zeltbauten sind mit eigenem Bad ausgestattet und großzügig gestaltet. Ein Restaurant und eine Bar unter Palmen bieten ausgezeichnete typische Küche. Gemütlich von der eigenen Holzveranda aus mit einem Sundowner in der Hand, geht der Blick in den afrikanischen Busch, zum Großen Grabenbruch bis weit hin zum Ngorongoro Hochland.

Kinder dürfen sich auf wundervolle Tierbeobachtungen an den Wasserlöchern rund um die Lodge und bei geführten Touren zum See freuen – und hinterher auf kühles Planschen im Pool.

Das tierreiche Wildreservat liegt abseits des Tourismusgewusels und ist ein Top-Tipp für Tier- und Naturliebhaber, die dabei auf etwas Luxus und ein angenehmes Ambiente für die ganze Familie nicht verzichten wollen.

 

Tipp 2: Karibu heißt „Willkommen!“

In der Africa Amini Maasai Lodge sind Familien mit Kindern ebenfalls sehr willkommen. Diese Lodge ist ein Highlight mitten in der Steppe der Massai – in einem Naturschutzgebiet am Fuße des Kilimanjaro, dem höchsten Berg Afrikas. Die traditionelle Einrichtung ist handgefertigt und komfortabel, das Essen ist köstlich.

Die freundlichen Mitarbeiter bieten maßgefertigte Touren durch die einzigartige und ungewöhnliche Tier- und Pflanzenwelt und Einblicke in das Leben der Massai an. Bei Feiern oder Besuchen lernen Sie das Familienleben, den Alltag und die Rituale des Nomadenvolkes kennen und erfahren etwas über das echte Tansania. Das Unternehmen unterstützt verschiedene Bildungs- und Sozialprojekte und hat dadurch ein besonders enges Verhältnis zu der einheimischen Bevölkerung.

Die Gastfreundschaft und Kinderfreundlichkeit der Massai, die Traditionen, Tänze und Gesänge werden für Erwachsene und Kinder gleichermaßen unvergesslich sein.

 

Tipp 3: Mehr als nur eine Lodge

Ein besonderes Erlebnis ist die Rhotia Valley-Lodge. Die rohrgedeckten Unterkünfte liegen in einer traumhaften, üppigen Natur unweit des Ngorongoro-Kraters auf 1.700 Metern Höhe.

Rundum werden die Gäste liebevoll betreut, das leckere Essen stammt aus dem hauseigenen Garten. Das Besondere: Wer hier übernachtet, unterstützt das Leben von Kindern in einem Waisenhaus und eine angegliederte Grundschule. Alle Überschüsse der Lodge wandern direkt in das Projekt, eine Hilfe, die wirklich ankommt.

Für Kinder und Eltern zeigt sich so in einfacher und herzergreifender Weise, wie durch Tourismus etwas für die Menschen getan werden kann. Ein Besuch im Dorf und des Kinderheims kann jederzeit vereinbart werden und ist ein spannender Einblick in das tansanische Leben.

Tipp 4: Reisen wie die Einheimischen – Mto wa Mbu mit dem Tuk Tuk

Ganz in der Nähe des Great Rift Valley, am Rande des Lake Manyara Nationalparks, liegt das Dorf Mto wa Mbu. Mitten in den berühmten Reis- und Bananenplantagen gelegen, bietet der Ort die Gelegenheit, einmal den dörflichen Alltag in Tansania hautnah zu erleben.

Mit einem der bunten dreirädrigen Tuk Tuk, den lokalen Taxis, mit dem Fahrrad oder zu Fuß die Gegend zu entdecken, ist für die ganze Familie ein besonderes Ereignis. Besuchen Sie die lebhaften Märkte, genießen Sie die exotischen Früchte, die Farben und Düfte! Erleben Sie die Handwerkskunst und lassen Sie sich das wunderbare tansanische Essen schmecken!

 

Tipp 5: Insel der Riesenschildkröten

Mit den Kindern einmal auf die Schildkröteninsel, das sollte man sich wirklich nicht entgehen lassen.

Wer die wunderschöne Insel Sansibar besucht, sieht vor dem Hafen der Altstadt eine kleine Insel liegen: Prison Island. Hier wohnen die unvergleichlichen, urtümlichen Riesenschildkröten. Ein feiner Sandstrand, tolle Schnorchelerlebnisse und ein leckeres Essen in dem Hotel der Insel runden einen abwechslungsreichen Familienausflug perfekt ab.

Sicheres Reisen, unangestrengte Etappen, angenehme Unterkünfte, ausgezeichnetes Essen, geführte Touren mit einheimischen Führern, spezielle Events für die kleinen Entdecker – das macht einen geglückten Familienurlaub in Tansania aus.

Informieren Sie sich einfach bei Annette, der kompetenten Reisespezialistin von Fairaway: annette@fairaway.de

Ist dieser Artikel lesenswert?

Bitte bewerte diesen Artikel: Bewerte diesen Artikel mit einem SternBewerte diesen Artikel mit 2 SternenBewerte diesen Artikel mit 3 SternenBewerte diesen Artikel mit 4 SternenBewerte diesen Artikel mit 5 Sternen
Bewertung: 5,00 von 5 (bei 1 Stimmen)

Das könnte dich auch interessieren

Anmelden | RegistrierenKommentar als Gast schreiben

Tipp: Wenn du Dein Bild in den Kommentaren sehen möchtest, nutze bitte den kostenlosen Service von Gravatar.com.

neun − 5 =

Dein Name und deine Email-Adresse sind erforderlich. Deine Email-Adresse wird nicht angezeigt.

Anzeige