OsterferienSonnige Urlaubsziele für Familien mit Kind zu Ostern

Wenn die Natur aus dem Winterschlaf erwacht und die Sonnenstrahlen Wärme spenden, wächst auch die Reiselust – wir verraten euch die schönsten Reiseziele für Familien mit Kind.

von KidsAway-Redaktion

Ab in die Sonne! © pzAxe - Fotolia

Ab in die Sonne!

© pzAxe - Fotolia

Der Frühling fühlt sich jedes Jahr wie ein Neustart an: Nicht nur in der Tier- und Pflanzenwelt ist dies zu bemerken, auch wir Menschen freuen uns über längere Tage, blühende Wiesen und mehr Energie – und viele werden von der Reiselust gepackt.

 

Fernreiseziele für die Osterferien

Wenn euch die Sonne im Frühling hierzulande noch nicht kräftig genug vom Himmel strahlt, dann steigt doch mitsamt der Familie in den Flieger und verbringt die Osterferien in wärmeren

Costa Rica

Die Osterzeit ist ideal, um den kleinen Staat, gelegen zwischen Nicaragua und Panama, in Mittelamerika zu entdecken – die Regenzeit hat nämlich noch nicht begonnen, beinahe im gesamten Land gibt es Sonne pur (übrigens regnet es zu Beginn des Monsun vor allem an der Pazifikküste nicht viel).

Costa Rica hat aber nicht nur Wärme zu bieten, sondern auch viel unberührte Natur: atemberaubende Strände und Seen, Vulkane und Sümpfe, Mangroven und tiefsten Urwald.

Tapire, Affen und Leguane sind beliebte Fotomotive, bekannt ist Costa Rica für seine unzähligen Schmetterlings- und Orchideenarten. Besucht auf jeden Fall auch den Vulkan Arenal, der einer der aktivsten weltweit ist! Im Nationalpark rund um den Vulkan finden sich außerdem Thermalquellen und Seen – dorthin könnt ihr euch auch „flüchten“, sollte es am Strand zu heiß sein.

„Pura Vida“ – so lautet das Motto der Costa-Ricaner und das könnt ihr hier mit der gesamten Familie genießen: Die Bevölkerung ist nämlich äußerst kinderlieb und das Reisen mit dem Nachwuchs eine Freude – nicht nur am Strand oder wegen der Affen, die mit euch frühstücken wollen. Apropos Essen: Leckeres gibt es für wenig Geld an jeder Ecke, zum Beispiel in kleinen Bars am Straßenrand („sodas“). Eine besondere Spezialität sind Kochbananen in allen möglichen Variationen – das mögen eure Kids bestimmt!

Wer sich von den 16 Stunden Flugzeit (inklusive 1 Stopp) und der Zeitverschiebung nicht abschrecken lässt, der kann die Osterferien in wohl einer der schönsten Urlaubsdestinationen der Welt genießen. Babynahrung und Windeln sind in Costa Rica übrigens selbst in den kleinsten Dörfern erhältlich.

 

Tipp Mückenschutz nicht vergessen!

Außerhalb der Regenzeit ist die Gefahr von Malaria oder Dengue-Fieber zwar begrenzt, aber trotzdem solltet ihr eure Kinder und euch unbedingt vor Mückenstichen schützen! Vor allem bei Ausflügen in den Nationalpark solltet ihr auch den Körper ausreichend bedecken.

 

Vietnam

Bevor die große Hitze ausbricht, könnt ihr es euch zu Ostern in Vietnam so richtig gutgehen lassen – es herrscht im Frühling zwar offiziell noch ein wenig die Regenzeit, doch davor müsst ihr euch nicht fürchten: Das hat nichts mit dem mitunter ungemütlichen Aprilwetter zu Hause zu tun und die Sonne strahlt nach ein paar Regengüssen trotzdem vom Himmel.

Vor allem für den Norden gilt die Zeit zwischen November und Mai nämlich als optimale Reisezeit, für Zentralvietnam liegt diese zwischen Februar und Juni.

Blick auf die atemberaubende Halong-Bucht © Marina Ignatova - Fotolia

Blick auf die atemberaubende Halong-Bucht

© Marina Ignatova - Fotolia

So erwarten euch im April im Norden des Landes angenehme 23-24 °C und damit die perfekten Bedingungen für Wanderungen, etwa im Hochland von Sapa, oder eine Bootsfahrt in der berühmten Halong-Bucht.

Steht euch der Sinn nach Strandidylle, gibt es endlose Sandstrände in Da Nang, Hoi An oder Nha Trang: Hier locken durchschnittliche 28 °C und Sonne pur. Die Infrastruktur ist hier außerdem für Familien mit (kleinen) Kindern ideal.

Der Süden Vietnams ist allerdings für Babys und Kleinkinder im April nicht zu empfehlen: Die Temperaturen liegen zu Ostern weit über 30 °C – größere Kinder und Erwachsene wird das vielleicht weniger stören, dann sind Badeorte wie Phu Quoc oder Mui Ne zu empfehlen. Exkursionen ins Mekong-Delta oder lange Tage in Saigon können aber schon ziemlich an die Substanz gehen.

Der Familie kommt in Vietnam generell ein sehr hoher Stellenwert zu, Kinder sind überall herzlich willkommen. Vielerorts gibt es ein Unterhaltungsangebot für die Kleinsten – zum Beispiel die Wasserpuppentheater-Aufführungen in Hanoi oder der dortige Water Park mit vielen Pools und Riesenrutschen.

 

Erfahrungsbericht Kinder im Mittelpunkt

Mit kleinen, vor allem blonden Kindern steht ihr sofort im Zentrum der Aufmerksamkeit – das mag anfangs vielleicht etwas gewöhnungsbedürftig sein, hat aber auch seine Vorteile: Im Restaurant könnt ihr, vorausgesetzt euer Nachwuchs spielt mit, in Ruhe essen, während sich Einheimische um eure Kinder kümmern.

 

Andere tolle Fernreiseziele für die Osterferien, aber auch Herbstferien mit kleinen Kindern sind Südafrika oder die USA. Auch in Australien, Dubai oder Brasilien könnt ihr die Osterferien gut und vor allem sicher verbringen.

Seite 1/4Übersicht zu diesem Artikel

Ist dieser Artikel lesenswert?

Bitte bewerte diesen Artikel: Bewerte diesen Artikel mit einem SternBewerte diesen Artikel mit 2 SternenBewerte diesen Artikel mit 3 SternenBewerte diesen Artikel mit 4 SternenBewerte diesen Artikel mit 5 Sternen
Bewertung: 5,00 von 5 (bei 4 Stimmen)

Aktuelle Umfrage

Wohin wollt ihr 2017 mit eurer Familie reisen? (bis zu 5 Antworten sind möglich)

lädt ... lädt ...

Kommentar als Gast schreibenKommentar (1)

  • Hallo zusammen,

    hier fehlt definitiv Mexiko mit der mexikanischen Karibik, Halbinsel Yucatan, als eines der kinderfreundlichsten Reiseziele die es gibt. Nur 12 Std. Flugzeit, gute Direktverbindungen z. B. mit Condor ab MUC oder FRA. Man kann unheimlich viel unternehmen, selbst wenn man ohne Mietwagen unterwegs ist und von 1-3 Standorten aus Ausflüge unternimmt. 100% empfehlenswert!

    Ansonsten finde ich eine Kreuzfahrt über Ostern auch nicht verkehrt, aber Last Minute eher nicht mehr möglich.

    Wer nicht so weit weg möchte: wie wäre es mit Zypern als Alternative zu den Kanaren (die dieses Jahr so gut wie ausgebucht sind)? Für Reisen mit etwas größeren Kids eignen sich tolle Destinationen mit Traumstränden wie Kap Verden und Porto Santo (Madeiras Schwesterinsel). Ab DUS gibt es Direktflüge nach Porto Santo, sonst muss man die Fähre ab Madeira nehmen…

    LG Melanie

    Antworten | 2. März 2016

Anmelden | RegistrierenKommentar als Gast schreiben

Tipp: Wenn du Dein Bild in den Kommentaren sehen möchtest, nutze bitte den kostenlosen Service von Gravatar.com.

6 + zwei =

Dein Name und deine Email-Adresse sind erforderlich. Deine Email-Adresse wird nicht angezeigt.

Anzeige