Ausweisdokumente für KinderAnleitung: Wie beantrage ich einen Expresspass für Kinder?

Die Freude auf den bevorstehenden Urlaub ist groß, die Koffer schon gepackt - da fällt euch plötzlich ein, dass euer Kind noch keinen Pass hat oder dieser abgelaufen ist. Wir erklären euch, was zu tun ist, wenn es schnell gehen muss.

von KidsAway-Redaktion

Für viele Reiseziele ist ein gültiger Reisepass erforderlich © grafikplusfoto - fotolia.de

Für viele Reiseziele ist ein gültiger Reisepass erforderlich

© grafikplusfoto - fotolia.de

Die Sommerferien stehen vor der Tür und mit ihnen die Urlaubssaison. Habt ihr auch schon eine Reise gebucht und könnt es kaum erwarten, bis es losgeht? Manchmal vergisst man aus lauter Vorfreude allerdings etwas Wichtiges: den Reisepass.

Es hängt von eurem Urlaubsziel ab, welches Reisedokument euer Kind benötigt – aber es benötigt auf jeden Fall irgendein Dokument. Bis auf Reisen in die USA genügt in aller Regel der Kinderreisepass, der direkt von der Passstelle ausgestellt wird und oft sofort mitgenommen werden kann.

Braucht euer Baby oder Kleinkind aber einen elektronischen Reisepass (ePass) oder habt ihr einfach das Pech, dass die Anträge in der Zeit vor den Ferien sich auf dem Amt stapeln, dann kann es schlichtweg zu lange dauern mit der Ausstellung eines Passes.

Der Notfallplan heißt dann: einen Expresspass beantragen.

 

ErfahrungsberichtWenn das Kind auf dem Foto im Pass nicht mehr gut erkennbar ist

Insbesondere in den ersten Lebensjahren verändert sich das Aussehen von Babys und Kleinkindern mitunter gründlich. Hat euer großes Kind zum Zeitpunkt eurer Familienreise keine Ähnlichkeit mehr mit dem Baby-Lichtbild im Pass, kann es passieren, dass dieser bei der Passkontrolle nicht akzeptiert oder für ungültig erklärt wird.

In diesem Fall ist es ratsam, vor der Abreise das Passbild tauschen zu lassen oder (im Falle des ePass) einen neuen Pass zu beantragen.

 

Wie funktioniert der Express-Service für den elektronischen Reisepass?

Wenn ihr (relativ) kurzfristig einen ePass für euer Kind benötigt, könnt ihr den Express-Service der Bundesdruckerei in Anspruch nehmen. Dieser wird innerhalb von zwei Werktagen (ohne Wochenende und Feiertage) an euer örtliches Meldeamt geliefert – vorausgesetzt, eure Antragsunterlagen sind vollständig und die Bestellung geht spätestens bis 12 Uhr bei der Bundesdruckerei ein.

Im ungünstigsten Fall können trotz Express-Service vier Werktage von der Antragstellung bis zur Aushändigung des ePasses vergehen.

Wie bei der Beantragung eines „herkömmlichen“ Passes begebt ihr euch gemeinsam mit eurem Kind ins örtliche Bürgerbüro oder zur Meldestelle. In vielen Städten und Gemeinden könnt ihr euch dazu online einen Termin (auf der Website des Ortes) geben lassen oder telefonisch unter der Behörden-Rufnummer 115 euren Besuch vereinbaren.

 

TippExpresspass-Beantragung: Der frühe Vogel bekommt den Pass

Der Annahmeschluss für den Antrag eines Expresspasses kann je nach Bürgerbüro variieren – häufig müssen die Unterlagen schon bis 10 Uhr im Datensystem auf dem Amt eingespeichert sein, damit sie rechtzeitig an die Bundesdruckerei übertragen werden können.

Außerdem solltet ihr einen Zeitpuffer für eventuelle Wartezeiten auf dem Amt berücksichtigen. Geht deshalb, wenn es wirklich schnell gehen muss, so früh am Morgen wie möglich zum Bürgerbüro.

 

Handelt es sich bei dem beantragten Expresspass um das erste Ausweisdokument für euer Kindes, müsst ihr die folgenden Dinge zur Passstelle mitnehmen:

  • Geburtsurkunde
  • Vollmacht bzw. Einverständniserklärung eures sorgeberechtigten (Ex-) Partners, wenn diese/r nicht selbst mitkommt
  • ggf. Sorgerechtsnachweis, wenn ihr das alleinige Sorgerecht habt
  • eigene Personalausweise der Eltern
  • Passfoto (für ein Baby oder Kleinkind benötigt ihr noch kein streng biometrisches Passbild)

 

Hat euer Kind bereits einen alten, abgelaufenen Reisepass, dann bringt diesen auch mit. Die Passbehörde kann außerdem geeignete Belege (etwa euer Flugticket für die gebuchte Reise) verlangen.

 

Kosten für den Expresspass für Kinder und Jugendliche: 69,50 Euro (37,50 Euro Passkosten + 32 Euro Expressgebühr)

 

Seite 1/3Übersicht zu diesem Artikel

Ist dieser Artikel lesenswert?

Bitte bewerte diesen Artikel: Bewerte diesen Artikel mit einem SternBewerte diesen Artikel mit 2 SternenBewerte diesen Artikel mit 3 SternenBewerte diesen Artikel mit 4 SternenBewerte diesen Artikel mit 5 Sternen
Bewertung: 4,22 von 5 (bei 9 Stimmen)

Aktuelle Umfrage

Euer liebstes Familien-Urlaubsziel: Meer oder Berge?

lädt ... lädt ...

Anmelden | RegistrierenKommentar als Gast schreiben

Tipp: Wenn du Dein Bild in den Kommentaren sehen möchtest, nutze bitte den kostenlosen Service von Gravatar.com.

6 + = neun

Dein Name und deine Email-Adresse sind erforderlich. Deine Email-Adresse wird nicht angezeigt.

Anzeige