Spartipps für FamilienClever sparenReise-Spartipp: So senkt ihr eure Familien-Fixkosten

Vor einer Reise heißt es für Familien in der Regel: sparen. Denn die Kosten für die Flüge, die Hotels und den ganzen Rest schütteln viele nicht eben mal nebenbei aus dem Ärmel. Wir haben eine ganze Reihe an Tipps, wie ihr eure Reisekasse füllen könnt.

Teil 5 von 5 der Serie Spartipps für Familien

von KidsAway-Redaktion

Seite 2/2 So senkt ihr eure Fixkosten während der Reisezeit

Fixkosten während der Reise reduzieren: so geht es

Nehmt eure Ausgaben genau unter die Lupe © Pixabay

Nehmt eure Ausgaben genau unter die Lupe

© Pixabay

Eure weiterlaufenden Versicherungen (Lebensversicherung & Co.) könnt ihr eventuell für die Dauer eurer Reise aussetzen lassen oder zumindest die Beiträge reduzieren.

Wenn ihr eure Wohnung nicht auflöst und es in eurer Stadt erlaubt ist, könnt ihr mit Zwischenvermietung einen Großteil eurer festen Ausgaben einsparen, die ja auch während der Reise anfallen.

Wie das geht, erklären wir in diesem Beitrag.

Seid ihr (viel) länger unterwegs, kann es sinnvoll sein, eure Wohnung komplett aufzulösen und euch aus Deutschland abzumelden (damit löst ihr auch das Problem mit der Schulfreistellung).

 

Tipp Auch wenn ihr abbezahltes Wohneigentum habt, sind die Einnahmen durch Zwischenvermietung eine nette zusätzliche Einnahmequelle während eurer Reise.

 

Wenn ihr nicht mit eurem Auto unterwegs seid, könnt ihr es weitervermieten (dafür gibt es heutzutage ähnliche Portale wie für Wohnungen), oder stilllegen lassen. Dann zahlt ihr weder Kfz-Versicherung noch Kfz-Steuer. Erst nach 18 Monaten wird die ruhende Kfz-Versicherung automatisch gekündigt.

Das Auto zu verkaufen, bringt euch sicher einen ordentlichen Betrag für die Reisekasse; macht das aber nur, wenn ihr auch nach eurer Reise auf das Auto verzichten wollt.

Wenn ihr länger unterwegs und währenddessen nicht angestellt beschäftigt oder in Elternzeit seid: Kündigt eure Krankenversicherung oder lasst die Beiträge auf den Mindestbeitrag reduzieren. Im Ausland nutzt ihr sowieso nur eure Auslandsreisekrankenversicherung.

Senkt euren Kitavertrag auf die niedrigste mögliche Stundenzahl ab oder pausiert, wenn das möglich ist. Die anfallenden Verbrauchskosten für Essen etc. könnt ihr mit Geschick wegverhandeln oder wenigstens reduzieren. Wenn ihr lange verreisen wollt, kann es Sinn machen, den Vertrag zu kündigen – meistens geht das mit einer Kündigungsfrist von vier oder sechs Wochen zum Monatsende.

Macht einen Termin mit eurer Rentenversicherung und reduziert eure Beiträge auf den Mindestbeitrag oder setzt sie für die Dauer eurer Reise aus.

Auch regelmäßige Spenden könntet ihr, wenn das für euch moralisch vertretbar ist, für die Dauer eurer Reise aussetzen.

Eine übersichtliche Checkliste mit allen Spar-Ideen könnt ihr euch in unserem Download-Bereich herunterladen. Hier findet ihr auch eine Übersicht, was ihr wann erledigen müsst.

Alles kann, aber nichts davon muss für euch Sinn machen! Wichtig ist, dass ihr eure Finanzen bewusst auf den Prüfstand stellt und euch ehrlich fragt: Worauf können und wollen wir verzichten, um eine Reise mit unseren Kindern zu bezahlen?

Wenn ihr zum Thema Reisefinanzierung und Reiseplanung mit Kindern noch mehr Fragen habt: In unserem neuen Buch “Reisebudget-Planung für Familien” beantwortet Jenny Menzel 184 Stück. Eure sind bestimmt dabei!

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Seite 2/2Übersicht zu diesem Artikel

Ist dieser Artikel lesenswert?

Bitte bewerte diesen Artikel: Bewerte diesen Artikel mit einem SternBewerte diesen Artikel mit 2 SternenBewerte diesen Artikel mit 3 SternenBewerte diesen Artikel mit 4 SternenBewerte diesen Artikel mit 5 Sternen
Bewertung: 2,33 von 5 (bei 3 Stimmen)

Die komplette Serie Spartipps für Familien

Aktuelle Umfrage

Wohin wollt ihr 2017 mit eurer Familie reisen? (bis zu 5 Antworten sind möglich)

lädt ... lädt ...

Anmelden | RegistrierenKommentar als Gast schreiben

Tipp: Wenn du Dein Bild in den Kommentaren sehen möchtest, nutze bitte den kostenlosen Service von Gravatar.com.

neun − = 7

Dein Name und deine Email-Adresse sind erforderlich. Deine Email-Adresse wird nicht angezeigt.

Anzeige