Kreuzfahrt-Ausrüstung19 geheime Tipps und Tricks für eure Familien-Kreuzfahrt

Kreuzfahrten erfreuen sich bei Familien mit kleinen und großen Kindern wachsender Beliebtheit. Wenn auch ihr demnächst auf eure erste große Fahrt geht, dann helfen euch unsere Ausrüstungs-Tipps und Profi-Tricks bestimmt weiter.

von KidsAway-Redaktion

Alle Mann an Bord! Viel Spaß mit unseren Kreuzfahrt-Tipps © Pavel Losevsky - Fotolia.com

Alle Mann an Bord! Viel Spaß mit unseren Kreuzfahrt-Tipps

© Pavel Losevsky - Fotolia.com

Damit ihr von Anfang an eine perfekte Auszeit aus eurem Alltag genießen könnt, genügen manchmal ein paar ganz kleine Helferlein. Wir haben die Empfehlungen und Geheimtipps erfahrener Kreuzfahrt-Familien – sogenannte “Travel Hacks” – für euch gesammelt.

 

Handgepäck: voll ausgerüstet für die ersten Stunden an Bord

Kreuzfahrtschiffe beherbergen mehrere tausend Gäste, und alle kommen mit ordentlich Gepäck. Wenn ihr am Starttag an Bord geht, dauert es daher oft mehrere Stunden, bevor eure Koffer auf eure Kabine gebracht werden. Manchmal kommen sie erst nach dem Abendessen, und das müsst ihr dann in euren verknitterten Reisesachen zu euch nehmen.

Kreuzfahrt-Profis packen deshalb ihr Handgepäck geschickt: Nicht nur eure Reisedokumente, sondern auch ein paar Spielsachen, die Baby-Utensilien, wichtige Medikamente und vielleicht die Badesachen solltet ihr immer zur Hand haben. Dann könnt ihr mit den Kindern gleich ins Schwimmbad gehen und müsst nicht stundenlang warten, bevor der Urlaubsspaß losgehen kann.

 

TippPackliste für das Kreuzfahrt-Handgepäck

  • Reisedokumente
  • Kreditkarte und Bargeld
  • elektronische Geräte und Ladekabel
  • wichtige Medikamente
  • Baby-Utensilien, Babynahrung für den ersten Abend
  • Wechselkleidung
  • bequeme Kleidung und Badesachen
  • Spielsachen
  • kleiner Kulturbeutel

 

Gepäck: sicher ist sicher

Immer wieder kommt es vor, dass Fluglinien, aber auch die Kreuzfahrtgesellschaft selbst euer Gepäck verlieren oder verspätet zustellen. Da die Schiffe mit dem Ablegen nicht auf einen verspäteten Koffer warten, steht ihr im schlimmsten Fall bis zum ersten Hafen ohne Kleidung da. Das ist auf Kreuzfahrt besonders blöd, weil die Einkaufsmöglichkeiten an Bord begrenzt und teuer sind; Kindersachen und Babyausstattung gibt es oft gar nicht.

Natürlich könnt ihr nicht alle Kleider für zwei Wochen ins Handgepäck quetschen. Um so sicher wie möglich zu sein für den Fall, dass einer eurer Koffer verloren geht: Mischt eure Sachen in den Koffern. So fehlt euch immer nur ein Stück der Garderobe und nicht gleich alles.

 

Muss immer in den Koffer: Strickjacke

Selbst wenn ihr eine Kreuzfahrt in die Karibik macht oder sicher seid, dass es im Sommer am Mittelmeer nie zu kühl ist: An Bord eines Kreuzfahrtschiffs kann es überraschend kühl werden, sei es auf hoher See, bei plötzlichen Wetterwechseln oder auch nur im übermäßig gekühlten Restaurant.

Packt daher immer eine dünne Strickjacke oder ein Fleece ein, vor allem für die Kinder. Die Geschäfte an Bord freuen sich jedes Mal über zahlreiche Käufer von teuren Jacken oder Pullovern, die danach nie wieder getragen werden.

 

TippSupergeheimtrick: den Geldautomaten überlisten

Fast alle Dienstleistungen und Einkäufe lassen sich auf einem Kreuzfahrtschiff auf euer Onboard-Konto setzen und am Ende gesammelt abrechnen. Manchmal braucht man aber doch ein wenig Bargeld, denn auf Landgängen findet ihr nicht immer gleich einen passenden Geldautomaten.

Das Problem: Die Geldautomaten an Bord berechnen oft eine sehr hohe Gebühr für das Bargeld-Abheben. Um das zu umgehen, könnt ihr im Bordkasino mit eurer Schlüsselkarte einen der Spielautomaten mit der gewünschten Menge an Bargeld „aufladen“. Dann einfach wieder auf „Auszahlen“ drücken und das ausgegebene Ticket an der Kasse vorzeigen, um euer Geld zu bekommen. Es wird dann auf euer Onboard-Konto gebucht – und zwar ohne die hohen Gebühren. 

 

Wasserdichte Tasche für den Strand

Auf Landgang braucht ihr eure Schlüsselkarte und den Pass (oder ein anderes Reisedokument), wahrscheinlich auch die Kreditkarte, Bargeld und das Smartphone.

All diese Dinge wollt ihr am Strand oder auf anderen Ausflügen an Land vor Sandkörnern, Staub und Feuchtigkeit schützen. Die beste Idee ist es, alles in einen wasserdichten Aufbewahrungsbeutel aus festem Plastik zu stecken, am besten gesichert mit einem Trageband. Das klobige Portemonnaie solltet ihr besser im Safe in eurer Kabine lassen.

Seite 1/2Übersicht zu diesem Artikel

Ist dieser Artikel lesenswert?

Bitte bewerte diesen Artikel: Bewerte diesen Artikel mit einem SternBewerte diesen Artikel mit 2 SternenBewerte diesen Artikel mit 3 SternenBewerte diesen Artikel mit 4 SternenBewerte diesen Artikel mit 5 Sternen
Bewertung: 5,00 von 5 (bei 2 Stimmen)

Aktuelle Umfrage

Euer liebstes Familien-Urlaubsziel: Meer oder Berge?

lädt ... lädt ...

Anmelden | RegistrierenKommentar als Gast schreiben

Tipp: Wenn du Dein Bild in den Kommentaren sehen möchtest, nutze bitte den kostenlosen Service von Gravatar.com.

sieben − = 4

Dein Name und deine Email-Adresse sind erforderlich. Deine Email-Adresse wird nicht angezeigt.

Anzeige