KidsAway-FamilieninterviewAllein mit Felicia nach Marokko

Sabrina reist viel allein mit ihrer zweijährigen Tochter, obwohl zu ihrer Familie auch noch ein großer und ein kleiner Mann gehören. Zu zweit waren die beiden reisefreudigen Mädels sogar schon in Brasilien. Ihre große Leidenschaft aber gilt Marokko. Das nordafrikanische Land erkunden sie stets ohne Auto – und beide schätzen diese Art zu reisen.

von KidsAway-Redaktion

Durch Marokkos Berge geht's am besten mit Kraxe © Sabrina Müller-Krohe

Durch Marokkos Berge geht's am besten mit Kraxe

© Sabrina Müller-Krohe

Frage Liebe Sabrina, verrätst du uns ein bisschen über dich und deine Familie?

Sabrina: Zu unserer Familie gehören mein Mann Helmut (59), mein Sohn Julius (5), meine Tochter Felicia (2) und ich selbst (37). Wir leben in Nordhessen in der Nähe von Kassel. Ich arbeite als Richterin, Helmut pendelt zum Arbeiten nach Bonn.

Ich bin ein absoluter Reisejunkie und versuche, die Restfamilie ebenfalls für das Reisen zu begeistern. Seit 2011 waren wir gemeinsam oder als Teilfamilie viel unterwegs, etwa in der Elternzeit in Südafrika im Februar und März 2015. Mittlerweile hat sich herausgestellt, dass meine große Liebe Marokko gilt, ich kehre immer wieder dorthin zurück. Meist in Begleitung von Felicia, die sich dort auch sehr wohl fühlt.

 

Frage Du reist oft mit deiner kleinen Tochter allein, wie kommt das?

Der weibliche Teil der Familie ist wesentlich reisefreudiger. Julius hat gerade eine Phase, in der er es daheim am schönsten findet. Ab und an kann ich ihn zu einem Mutter-Sohn-Wochendtrip überreden, und zu den Urlauben für die ganze Familie kommt er natürlich mit.

Helmut ist in den letzten Jahren wahrscheinlich so viel gereist wie nie zuvor und ist im Moment nicht so gern unterwegs. Wegen seiner Arbeit muss er ohnehin jede Woche pendeln.

Zudem verschlägt es mich meist Richtung Süden – mir kann es nicht zu warm sein. Dieses Wärmeempfinden wird nicht von der ganzen Familie geteilt. Felicia ist gern unterwegs, sie ist neugierig und probiert gern neue Dinge aus. Alles in allem ist sie eine perfekte kleine Reisebegleitung. Natürlich hat auch sie mal ihre fünf Minuten wegen Hunger, Durst…, aber das gehört bei Kindern eben dazu.

 

Frage Welche Reisen hast du denn allein mit Kind(ern) schon unternommen?

Mit beiden Kindern allein war ich noch nicht unterwegs und bewundere Alleinreisende, die das gewuppt bekommen. Mit Julius war ich zu seinem zweiten Geburtstag auf Ibiza. Das war recht unkompliziert, weil Pauschalurlaub. Mit ihm habe ich auch diverse Städtetrips innerhalb Deutschlands unternommen.

Allein herumgekommen bin ich mit Felicia. Wir waren auf Mallorca, Gran Canaria, haben den Atlantik nach Brasilien überquert, Santiago de Compostela besucht und eben Marokko. Wir bevorzugen dabei selbst erstellte Routen und reisen mit öffentlichen Verkehrsmitteln.

 

Frage Wie erlebst du die Reisen allein mit Kind im Unterschied zu denen mit der ganzen Familie?

Es gibt nicht so viele Unterschiede. Ich nehme weniger Gepäck mit, da ich ja alles allein tragen muss. Ansonsten mache ich mich schlau, wie wir am besten den Kontakt nach Hause halten (Telefon, Internet) und achte deshalb mehr auf Wifi, wenn ich alleine mit Kind unterwegs bin.

Seite 1/4Übersicht zu diesem Artikel

Ist dieser Artikel lesenswert?

Bitte bewerte diesen Artikel: Bewerte diesen Artikel mit einem SternBewerte diesen Artikel mit 2 SternenBewerte diesen Artikel mit 3 SternenBewerte diesen Artikel mit 4 SternenBewerte diesen Artikel mit 5 Sternen
Bewertung: 5,00 von 5 (bei 2 Stimmen)

Das könnte dich auch interessieren

Aktuelle Umfrage

Euer liebstes Familien-Urlaubsziel: Meer oder Berge?

lädt ... lädt ...

Anmelden | RegistrierenKommentar als Gast schreiben

Tipp: Wenn du Dein Bild in den Kommentaren sehen möchtest, nutze bitte den kostenlosen Service von Gravatar.com.

+ sechs = 11

Dein Name und deine Email-Adresse sind erforderlich. Deine Email-Adresse wird nicht angezeigt.

Anzeige