Reisebericht GriechenlandMit Kleinkind in Athen, Griechenland für 5 Tage

Ein kurzer Städtetrip nach Athen, nur mit Mama und zwölf Monate altem Kind - zwar mit einigen Transportschwierigkeiten, aber dank Familienanschluss hatten wir in Griechenlands Hauptstadt eine schöne Zeit!

von silly_kiri

Unterwegs mit Baby: Da bleibt die Akropolis im Hintergrund © silly_kiri

Unterwegs mit Baby: Da bleibt die Akropolis im Hintergrund

© silly_kiri

Reisebericht verfasst von

silly_kiri
am 06.07.2015

Informationen zur Reise

Reiseziel: Griechenland
Reiseroute: Städtetrip
Urlaubsort: Athen
Reisestart: Juni 2015
Reisedauer: 4-6 Tage
Teilnehmer: 1 Erwachsener, 1 Baby

Frage Bitte stellt euch kurz vor!

Ich bin eine junge Mutter aus Berlin, meine Tochter ist zwölf Monate alt.

Frage Was hat dich auf die Idee für eure Reise gebracht?

Ich wurde von meinem Vater auf eine Woche Griechenland eingeladen, seine Verlobte kommt von dort. Daher konnten wir bei ihrer Schwester übernachten und haben viel “Einheimisches” mitbekommen.

Frage Wie sah deine Reiseroute aus?

Wir waren hauptsächlich in Athen, sind aber auch zum Tempel des Apollo gefahren. Am Freitag waren wir am Dock und am Samstag bei der Akropolis.

Frage Wie viel Vorbereitung war für die Reise nötig?

Ich wusste zum Glück schon drei Monate im Voraus, dass wir verreisen würden. Den Termin beim Meldeamt, um den Kinderreisepass zu beantragen, habe ich auch erst drei Monate vorher bekommen. Später wäre es also gar nicht mehr gegangen.

Frage Fliegen, lange Autofahrten, Windeln kaufen und Kind bei Laune halten: Wie hat das alles geklappt?

Fliegen ging ganz gut, ich habe mich mit Ohrstöpseln für den Druckausgleich gewappnet. Im Athener Vorort im Supermarkt gab es zwar Pampers, aber ich habe mich für eine kleine Packung “Babylino Sensitiv” entschieden.

Mein Kind bei Laune zu halten, war besonders im Flugzeug schwer. Wir hatten eine Flasche Wasser, um mit dem Schraubverschluss zu spielen, etwas Knäckebrot, und sind hauptsächlich im Gang auf und ab gelaufen.

Frage Dein ultimativer Geheimtipp?

Nehmt eine Tragehilfe mit! Es laufen zwar alle mit Buggy herum und es ist heiß, aber die Gehwege in Athen sind alle sehr steil, mit Treppen oder ganz kaputt.

Frage Auf welches Gepäckstück hättest du nicht verzichten wollen?

Der Buggy war zwar praktisch, um den Autositz allein mit dem ganzen Gepäck zu transportieren, aber vor Ort war er dann unbrauchbar. Auf meine Onbuhimo-Tragehilfe (Onbuhimo ist eine Tragehilfen-Art, keine Marke!) hätte ich nicht verzichten wollen.

Bringt euch auch eine kleine Sprühflasche mit Wasser mit, gegen die Hitze!

Frage Eine schwierige Situation:

Am Samstag zur Akropolis hochzustapfen, war bei der Hitze ganz schön anstrengend. Man kann in das Museum jedoch umsonst hineingehen, um zum Café im zweiten Stock zu gelangen. Dort hat man eine wunderschöne Sicht.

Frage Eine besonders schöne Situation:

Am Strand liegen!

Am Donnerstag waren wir in einer Szenebar, die war sehr hip, mit Meerblick und allen möglichen Themen-Ecken. Sogar eine recht große abgetrennte Kinderspielecke gab es.

Frage Meckereckchen: Worüber hast du dich auf der Reise auch mal geärgert?

Es haben zwar alle meine Tochter geliebt und sie wollte auch oft zu fremden Frauen hin, jedoch wurde sie sehr häufig von älteren Damen begrabbelt, weil sie diese so süß fanden.

Aber noch schlimmer fand ich, dass das Essen immer trieft! Entweder vor Zucker oder Öl, egal was! Es gibt Kuchen zum Frühstück, und sogar das Toastbrot schmeckt wie Milchbrötchen.

Frage Was hat deinem Kind am besten gefallen?

Meine Tochter mag dunkelhaarige Frauen, und davon gibt es in Griechenland genügend. Aber auch die freilaufenden “offiziellen” Straßenhunde fand sie toll.

Frage Ganz konkret: deine Top-Ten-Liste bitte!

  • Natürlich die Akropolis
  • Strand
  • es gibt fast überall einen kleinen Platz, wo das Nachtleben richtig aufblüht, selbst mit Kindern
  • selbstgemachtes Eis
  • Souvlaki, das ist ähnlich wie Döner: Fleisch nach Wahl, Salat, Soße, Tomate und Pommes werden in ein Pitabrot eingerollt

Frage Hat dein eingeplantes Reisebudget ausgereicht?

Da mein Vater mich oft eingeladen hat, ging es ganz gut. Jedoch muss man wissen, dass alles zwei- bis dreimal teurer als in Deutschland ist.

Frage Deine Spartipps?

Schauen, was man leihen kann, am besten schon von zu Hause aus.

Frage Was würdest du beim nächsten Mal anders machen?

Im Flug, wenn das Kind einen Sitzplatz hat, ihm den Mittelsitz geben.

Frage Kannst du dein Reiseziel als Reiseziel mit Baby oder kleinen Kindern weiterempfehlen?

Wenn das Kind laufen kann, ist es schon eine Erleichterung. Aber ich würde es wieder machen.

Frage Was ist deine wichtigste Lektion von dieser Reise?

Das nächste Mal möchte ich mit meinem Mann verreisen, ich habe ihn doch sehr vermisst.

Ist dieser Artikel lesenswert?

Bitte bewerte diesen Artikel: Bewerte diesen Artikel mit einem SternBewerte diesen Artikel mit 2 SternenBewerte diesen Artikel mit 3 SternenBewerte diesen Artikel mit 4 SternenBewerte diesen Artikel mit 5 Sternen
Bewertung: 5,00 von 5 (bei 3 Stimmen)

Das könnte dich auch interessieren

Aktuelle Umfrage

Wohin wollt ihr 2017 mit eurer Familie reisen? (bis zu 5 Antworten sind möglich)

lädt ... lädt ...

Anmelden | RegistrierenKommentar als Gast schreiben

Tipp: Wenn du Dein Bild in den Kommentaren sehen möchtest, nutze bitte den kostenlosen Service von Gravatar.com.

9 − = null

Dein Name und deine Email-Adresse sind erforderlich. Deine Email-Adresse wird nicht angezeigt.

Anzeige