Sicher durch die dunkle JahreszeitHerbst-Tipps für aktive Familien

Der Herbst ist eine wunderschöne Jahreszeit und bietet tolle Gelegenheiten für gemeinsame Familienaktivitäten – von Wanderungen in der Natur über gemeinsames Pilzesuchen und Beerensammeln oder Geocaching bis zu Städtetrips außerhalb der Hochsaison.

von KidsAway-Redaktion

Wenn es draußen grau ist, bringt Farbe Spaß und Sicherheit

Wenn es draußen grau ist, bringt Farbe Spaß und Sicherheit

© Pixabay

Anders als im Sommer seid ihr dabei mit euren Kindern häufig in der Dämmerung oder in der Dunkelheit unterwegs, müsst euch auf widrige Wetterverhältnisse und schlechte Sicht einstellen und euch vor Kälte und Nässe schützen.

Damit ihr euch auf diese Herausforderungen gut vorbereiten und den Herbst so richtig genießen könnt, haben wir hier die wichtigsten Herbst-Vorbereitungen für aktive Familien zusammengestellt.

Sicherheit im Straßenverkehr in der kalten Jahreszeit

Die oberste Regel für kleine und große Fußgänger und Radfahrer heißt im Herbst: sichtbar für die Autofahrer sein!

Stattet eure Kinder daher mit Kleidung aus, die hell oder bunt ist – dann sieht man sie in der Dämmerung viel besser als in braungrauschwarzen Sachen. Fast jede Kinderjacke ist heutzutage mit reflektierenden Elementen ausgestattet – das könnt ihr mit reflektierenden Aufnähern oder Aufbüglern nachrüsten oder aufpimpen, ganz nach eurem Geschmack.

Auch für Eltern sind farbenfrohe Sachen empfehlenswert. Nicht nur aus modischen Gründen; eure Kinder erkennen euch im Gewimmel auf dem Marktplatz, im Einkaufszentrum oder auch auf der Skipiste viel besser an eurer leuchtend roten Zipfelmütze oder an der hellgrünen Jacke wieder.

Schnell nachzurüsten sind Reflektor-Anhänger für den Reißverschluss oder auch reflektierende Bänder aus dem Fahrradladen, die ihr euren Kids um einen Arm oder ein Bein legt. Batteriebetriebene Anhänger, die rot oder weiß blinken, könnt ihr an den Kinderrucksack, an Laufrad oder Roller hängen und so für zusätzliche Sichtbarkeit sorgen.

 

Tipp Reflektoren retten Leben

Das Prüfzeichen CE EN 13356 auf Reflektoren garantiert euch, dass einstrahlendes Licht bis zu einer Entfernung von 160 Metern zurückgeworfen wird. Helle Kleidung ist dagegen nur bis zu etwa 90 Meter weit sichtbar, in dunklen Sachen sehen Autofahrer eure Kinder erst auf 30 Meter Entfernung – oft zu kurz für eine Bremsung!

 

Im Herbst ist es nicht nur oft trübe, sondern auch nass und glatt. Herabgefallene Blätter, Blitzeis oder Schneematsch bilden auf Fußwegen eine trügerische Schicht, auf der kleine Kinder mit viel Schwung ausrutschen können – und Eltern natürlich auch.

Glatte Fußwege sind eine der wenigen Situationen, in denen wir das Tragen von Kindern nicht als optimale Transportform ansehen – zu schnell ist man ausgerutscht, und mit einem Kind am Bauch oder auf dem Rücken kann das schlimm enden. Robuste Schuhe mit Profilsohlen sind für Trageeltern in der kalten Jahreszeit Pflicht!

Ein vorsichtiger Blick auf den Weg, der vor euch liegt, ist daher immer angeraten. Haltet eure Kinder im dichten Stadtgewimmel lieber öfter an der Hand als nötig, Laufanfänger kommen am besten in den Buggy.

Ob ihr Fahrgeräte wie Laufrad oder Roller an solchen Glitsch-Tagen mitnehmt, solltet ihr euch zweimal überlegen. Frischgebackene Fahrradbesitzer sollten das Üben besser auf wärmere Tage verschieben. Fahrradtouren im trüben Herbstwetter sind nur etwas für absolut zuverlässige Kinder!

Seite 1/4Übersicht zu diesem Artikel

Ist dieser Artikel lesenswert?

Bitte bewerte diesen Artikel: Bewerte diesen Artikel mit einem SternBewerte diesen Artikel mit 2 SternenBewerte diesen Artikel mit 3 SternenBewerte diesen Artikel mit 4 SternenBewerte diesen Artikel mit 5 Sternen
Bewertung: 5,00 von 5 (bei 2 Stimmen)

Aktuelle Umfrage

Skiurlaub mit Baby und Kleinkind, muss das sein?

lädt ... lädt ...

Anmelden | RegistrierenKommentar als Gast schreiben

Tipp: Wenn du Dein Bild in den Kommentaren sehen möchtest, nutze bitte den kostenlosen Service von Gravatar.com.

fünf + 8 =

Dein Name und deine Email-Adresse sind erforderlich. Deine Email-Adresse wird nicht angezeigt.

Anzeige