Reiseplanung mit KindKinderfreundliche Ausstattung – worauf ihr bei der Unterkunft achten müsst

Egal ob Ferienwohnung oder Hotel – nicht jede Unterkunft ist auf die Bedürfnisse von Baby oder Kleinkind ausgerichtet und entsprechend ausgestattet. Wir schauen uns an, was Eltern unbedingt benötigen und was „nice to have“ ist.

von KidsAway-Redaktion

Für viele Familien ist ein Babybett das wichtigste Ausstattungsstück der Unterkunft © PhotographyByMK - Fotolia.com

Für viele Familien ist ein Babybett das wichtigste Ausstattungsstück der Unterkunft

© PhotographyByMK - Fotolia.com

Mit einem kleinen Kind oder Baby urlaubt es sich anders als allein – schließlich müsst ihr nun auf die Bedürfnisse eures Nachwuchses Rücksicht nehmen, damit ihr gemeinsam als Familie die Ferien genießen könnt.

Dies gilt auch für die Auswahl der Unterkunft: Vor allem Ferienwohnungen oder Ferienhäuser stehen bei Familien mit Kind hoch im Kurs, um den Urlaubsalltag so baby- oder kinderfreundlich wie möglich zu gestalten. Aber auch in entsprechend ausgestatteten Hotels könnt ihr euch mit Kindern wunderbar entspannen.

Die kinderfreundlich ausgestattete Ferienwohnung

Egal ob Metropole oder Dörfchen, Urlaub am Meer oder See oder in den Bergen – Ferienwohnungen gibt es beinahe überall. Viele Vermieter freuen sich über Familien als Gäste und haben sich auf die Bedürfnisse von Babys und Kleinkindern eingestellt. Der Vorteil für Familien mit Baby oder Kleinkind: Sie können ihren Urlaubsalltag mit den gewohnten Ritualen gestalten und sind im Vergleich zu einem Hotelaufenthalt unabhängig von Essenszeiten und Menüauswahl – auch ist es in einer Ferienwohnung meist viel geräumiger als in einem Hotelzimmer.

Essentials: Wenn ihr kein Co-Sleeping im Familienbett mit euren Kindern praktiziert und auch im Urlaub nicht damit anfangen möchtet, gehört ein Babybett oder ein faltbares Reisebettchen zur Grundausstattung einer Ferienwohnung. Dasselbe gilt für Waschmaschine, Mikrowelle und Kinderhochstuhl.

 

ErfahrungsberichtSteckdosensicherungen für mehr Entspannung

Ob geschützte Steckdosen für euch zu den Essentials oder in den Bereich „nice to have“ gehören, hängt von eurer individuellen Einstellung und von eurem Kind ab. Sicherheitshalber könnt ihr im Baumarkt selbst entsprechende Sicherungen kaufen und mitbringen oder sie vor Ort nachträglich kaufen, wenn ihr euch sonst nicht richtig entspannen könnt.

 

Nice to have: Manches an Ausstattung ist nicht unbedingt notwendig. Fehlt etwa ein Wickeltisch oder eine Wickelkommode, tun es eine Wickelunterlage oder ein Handtuch auf dem Fußboden oder Bett für die Urlaubsdauer auch. Die Babybadewanne ist ebenfalls nicht unbedingt notwendig, aber doch sehr praktisch; und auch ein Toilettensitz für Kinder oder ein Töpfchen ist angenehmer Luxus.

Komfortabel bei Reisen in der kühleren Saison ist ein Wäschetrockner in der Ferienwohnung. Eine Fußbodenheizung ist ein weiteres „Nice to have“, dasselbe gilt für Treppenschutzgitter. Zu Letzterem lässt sich aber auch ein vor die Treppe geschobenes Möbelstück schnell umfunktionieren.

 

TippZentralheizung vorhanden?

Nicht in jedem Land ist es selbstverständlich, dass eine Unterkunft über eine Zentralheizung verfügt – doch gerade bei einem plötzlichen Kälteeinbruch oder bei einem Urlaub im Herbst oder Frühling, geschweige denn im Winter, ist das bei einem Urlaub mit Kind notwendig.

 

Die Ästhetiker unter euch fühlen sich vermutlich in einer mit Designermöbeln oder Antiquitäten eingerichteten Ferienwohnung sehr wohl – diese sind für Familien mit kleinen Kindern aber nicht empfehlenswert: Schnell geht versehentlich etwas kaputt. In der Regel bezeichnen die Vermieter solcher Unterkünfte ihre Wohnungen aber ohnehin nicht als kinderfreundlich.

Toll für einen Urlaub mit Kind ist natürlich ein Ferienhaus oder eine Ferienwohnung mit eigenem Garten – im Idealfall ist dieser umzäunt und ein Sandkasten oder eine Schaukel sorgen bei eurem Kind für noch mehr Spaß. Besonders bei einem Swimmingpool im Garten ist eine Umzäunung wichtig!

 

Das kinderfreundlich ausgestattete Hotelzimmer

Nicht alle Familien mit Baby oder Kleinkind entscheiden sich für eine Ferienwohnung als Urlaubsunterkunft, viele schätzen die Vorteile eines Aufenthalts im Hotel. Mit Kindern können diese aber auch zum Nachteil werden: Wenn ihr nicht selbst kochen könnt oder eben nicht wollt, ist ein Wasserkocher im Zimmer äußerst praktisch und nahezu unumgänglich, um schnell einen Brei oder ein Fläschchen zuzubereiten. Auch ein Minikühlschrank erweist wertvolle Dienste – in manchen Hotels gibt es Zimmer mit einer kleinen Küchenzeile oder einen entsprechenden Raum für alle Gäste.

Nicht alle Hotels bieten übrigens automatisch ein Kinderbett an – manche stellen eines gegen Aufpreis zur Verfügung, andere überhaupt nicht. Dasselbe gilt für Kinderhochstühle im Hotelrestaurant. Praktisch ist auch ein Babyfon zum Ausleihen.

 

ErfahrungsberichtIst das Hotel bzw. die Ausstattung kinderwagengerecht?

Reist ihr mit einem Kinderwagen an, ist es gut zu wissen, ob dieser in einen vorhandenen Lift passt oder ob es einen passenden Abstellplatz im Erdgeschoss des Hotels gibt.


Manche Hotels bieten ein eigenes Spielzimmer an – die Regel ist das aber, auch bei kinderfreundlichen Hotelbetreibern, nicht. Auch Windeleimer oder Wickelauflagen zählen nicht standardmäßig zur kinderfreundlichen Hotelausstattung, sind aber für Eltern von Babys „nice to have“.

 

Essentials, die unbedingt VOR einer Buchung abgeklärt werden müssen

  • Kinderbettchen (Gitter- oder Zustellbett) vorhanden bzw. reservierbar?
  • Gibt es Kinderhochstühle im Restaurant?
  • Ist die Unterkunft kinderwagengerecht?
  • Gibt es einen Wäscheservice im Hotel bzw. eine Waschmaschine und Trockner in der Ferienwohnung?
  • Gibt es einen Wasserkocher oder einen Fläschchenwärmer im Hotelzimmer oder besteht die Möglichkeit, jederzeit Wasser abkochen zu lassen?
  • Ist das Zimmer bzw. die Unterkunft mit einem Kühlschrank ausgestattet?

 

Was sind eure Essentials, auf welche “kinderfreundlichen” Dinge könnt ihr im Urlaub gut verzichten? – Schreibe einen Kommentar!

Ist dieser Artikel lesenswert?

Bitte bewerte diesen Artikel: Bewerte diesen Artikel mit einem SternBewerte diesen Artikel mit 2 SternenBewerte diesen Artikel mit 3 SternenBewerte diesen Artikel mit 4 SternenBewerte diesen Artikel mit 5 Sternen
Bewertung: 5,00 von 5 (bei 4 Stimmen)

Das könnte dich auch interessieren

Aktuelle Umfrage

Wohin wollt ihr 2017 mit eurer Familie reisen? (bis zu 5 Antworten sind möglich)

lädt ... lädt ...

Anmelden | RegistrierenKommentar als Gast schreiben

Tipp: Wenn du Dein Bild in den Kommentaren sehen möchtest, nutze bitte den kostenlosen Service von Gravatar.com.

+ vier = 6

Dein Name und deine Email-Adresse sind erforderlich. Deine Email-Adresse wird nicht angezeigt.

Anzeige