Haustausch-FerienMein Haus ist dein Haus – der ideale Urlaub für Familien?

“Loft beach house ocean front, two steps to the beach” –klingt idyllisch, oder? Familie Lindlacher hat hier ihre Osterferien verbracht. Was das gekostet hat? Nichts. Die Bewohner des Hauses haben nämlich zur gleichen Zeit Urlaub im Haus von Familie Lindlacher gemacht.

von KidsAway-Redaktion

Willkommen im Zuhause auf Zeit! Haustausch ist ideal für Familien

Willkommen im Zuhause auf Zeit! Haustausch ist ideal für Familien

© jörn buchheim - Fotolia.com

„Du wohnst in meinem Haus, während ich in deinem wohne“ – das ist die einfache Grundidee des Haustauschs. Den zahlreichen Plattformen im Internet gemeinsam ist: Der Haustausch ist kostenlos und man hinterlässt das Tausch-Haus so, wie man es vorgefunden hat.

Für Familien sind Haustausch-Ferien besonders interessant, meint Jürg Thalmann von der Plattform Haustauschferien.com (dem deutschen Ableger von „Home Exchange“): „Welches Hotelzimmer kann schon ein komplett eingerichtetes Kinderzimmer bieten?“

 

Haustausch – wie funktioniert das?

Wer sich bei einer der großen Plattformen anmeldet, kann sofort auf zigtausend Angebote in allen Ländern der Welt zugreifen. In wenigen Minuten hat man angegeben, wohin man gern „tauschen“ würde und seine eigene Wohnung mit Text und Bildern zum Tausch inseriert. Dann erhält man ganz bequem regelmäßige Benachrichtigungen über passende Haustausch-Kandidaten.

Ist man einmal angemeldet, kann man sein Zuhause so oft tauschen, wie man will. Viele Nutzer bieten auch Zweithäuser an, die sie selbst nur in den Ferien nutzen. Es ist auch möglich, das Auto „mitzutauschen“, wenn man zum Beispiel mit dem Flugzeug anreist; andere tauschen ihre Boote oder bieten „Gastfreundschaft“ an, sind also im Haus, während die Tauschpartner kommen.

Wie der einzelne Tausch genau gestaltet wird, ist den Tauschpartnern überlassen – alles kann, nichts muss. Passieren kann eigentlich nichts, außer dass man keinen Tauschpartner findet. (Für diesen Fall bieten viele Portale den Erlass der Mitgliedsgebühr für das nächste Jahr an.)

Nicht einmal die Stiftung Warentest hat am Haustausch und den großen Portalen etwas auszusetzen. Ihr Tipp: unbedingt einen Tauschvertrag aufsetzen, in dem ihr Details festlegt wie An- und Abreisetermin, Schlüsselübergabe und die Frage, wer in der Nutzungszeit Strom und Telefon bezahlt. Passende Musterverträge könnt ihr meist direkt beim Tauschportal herunterladen. Das Reiserecht findet auf den Haustausch keine Anwendung und auch der Betreiber des Tauschportals kann bei Problemen nur vermitteln.

Viele Tausch-Häuser sind wahre Schmuckstücke

Viele Tausch-Häuser sind wahre Schmuckstücke

© Kurhan - Fotolia.com

Aber 98 Prozent der Haustauscher bei Haustauschferien.com haben ihr Heim bei ihrer Rückkehr in tadellosem Zustand vorgefunden, 85 Prozent der Mitglieder verlängern ihre Mitgliedschaft nach einem Jahr.

Haustausch-Urlauber wohnen nicht wie Touristen, sondern wie Einheimische, und das genießen sie sehr. Wir haben eine erfahrene Haustausch-Familie gefragt, die eben aus Florida zurückgekommen ist – natürlich vom Haustauschen. Christiane und Thomas Lindlacher leben mit ihren Kindern in Grassau und tauschen regelmäßig ihr Haus.

Seite 1/2Übersicht zu diesem Artikel

Ist dieser Artikel lesenswert?

Bitte bewerte diesen Artikel: Bewerte diesen Artikel mit einem SternBewerte diesen Artikel mit 2 SternenBewerte diesen Artikel mit 3 SternenBewerte diesen Artikel mit 4 SternenBewerte diesen Artikel mit 5 Sternen
Bewertung: 5,00 von 5 (bei 7 Stimmen)

Das könnte dich auch interessieren

Aktuelle Umfrage

Fällt euer Sommerurlaub auch ins Wasser?

lädt ... lädt ...

Kommentar als Gast schreibenKommentare (3)

  • Ich bin seit vielen Jahren begeistert vom Haustausch. Gerade sind wir über Ostern in Prag gewesen. Ich schreibe auch in einem Blog über meine Erfahrungen und gebe wertvolle Tipps für Neulinge:
    http://www.butterzart.com/blog/haustausch/

    Antworten | 8. April 2015
  • Kati

    Hallo,
    ich habe letztes jahr ebenfalls einen ferienhaustausch gemacht, allerdings über ein portal, dass keinen tauschpartner benötigt. es nennt sich http://www.global-homing.com. ich war sehr zufrieden und kann es nur weiterempfehlen.
    Gruß Kati

    Antworten | 12. März 2014

Anmelden | RegistrierenKommentar als Gast schreiben

Tipp: Wenn du Dein Bild in den Kommentaren sehen möchtest, nutze bitte den kostenlosen Service von Gravatar.com.

4 − zwei =

Dein Name und deine Email-Adresse sind erforderlich. Deine Email-Adresse wird nicht angezeigt.

Anzeige
Kinderfreundliche Ferienhaus-Ausstattung mit Wickelkommode
In diesem Ferienhaus sind Familien mit Babys und Kleinkindern willkommen!

Das Ferienhaus Stranddüne in Baabe auf Rügen ist speziell für Familien mit Babys und Kleinkindern ausgestattet worden. Es gibt ein eigenes Kinderzimmer mit Spielzeug, Wickelkommode und Gitterbettchen. Die Eltern können sich in der hauseigenen Sauna oder dem Whirlpool entspannen, während die Kleinen im Kinderzimmer schlafen. In der Nebensaison sind die Mietpreise sehr familienfreundlich! weiter