Urlaubsplanung für die FerienDie schönsten Urlaubsziele für Familien mit Kind in den Weihnachtsferien

Der Herbst ist da und in einigen Gegenden macht er schon dem Winter Platz – höchste Zeit für die Planung der Weihnachtsferien! Wir stellen euch Reiseziele mit Sonne oder Schnee vor – ganz nach Wunsch.

von KidsAway-Redaktion

 © drubig-photo - Fotolia.com

© drubig-photo - Fotolia.com

Die Weihnachtszeit genießen

Was liegt näher, als die Weihnachtsferien in Deutschland zu verbringen? Immerhin genießt ihr hier genau das, wofür diese Zeit des Jahres steht: gemütliche Weihnachtsstimmung, leckeres Weihnachtsgebäck und hoffentlich auch verschneite Weihnachtsbäume.

In einer Ferienwohnung oder einer Pension könnt ihr die zauberhafte Stimmung noch ein wenig verlängern, wenn ihr hier mit den Kindern die Weihnachtsgeschenke auspackt oder ausprobiert.

Die Weihnachtsmärkte haben nach der Bescherung zwar meist schon ihre Stände abgebaut, aber nicht überall! In Hamburg haben drei Märkte noch bis ins neue Jahr geöffnet und auch in Braunschweig, Goslar, Hannover und Göttingen werden die Buden erst kurz vor Silvester abgebaut.

Metropolen wie Berlin, Hamburg oder München laden zum Ausgeben des Weihnachtsgeldes ein und warten zu Silvester mit gigantischen Feuerwerken auf – die auch die kleineren Kinder sicher gern anschauen wollen, wenn auch vielleicht besser vom Fenster eurer Unterkunft aus.

Statt teurer und unpersönlicher City-Hotels könnt ihr in vielen Städten zwischen zahlreichen Privatunterkünften für jeden Geschmack wählen, denn über den Jahreswechsel stehen besonders viele Wohnungen auf Plattformen wie Wimdu und Airbnb oder ganz kostenlos über Couchsurfing zur Verfügung.

Ferienregionen wie die deutschen Mittelgebirge und die Küsten bieten tolle Gelegenheiten für Familienurlaube, auch wenn es wieder mal nicht geklappt hat mit dem Schnee. Immerhin sind die Weihnachtsferien 2013/14 in den meisten Bundesländern zwei Wochen lang, da lässt sich einiges unterbringen an Strandwanderungen, Ausflügen in die Therme und Wanderungen.

Pluspunkte: die kurze Anreise und keine große Umstellung bezüglich Zeit oder Wetter. Minuspunkte: Während der Schulferien zwischen Weihnachten und Silvester ziehen die Preise für viele Unterkünfte heftig an. Schnäppchen sind garantiert nicht drin, viele Hotels und Pensionen sind schon seit Monaten ausgebucht. Und auf schönes Wetter solltet ihr auch nicht hoffen…

 

Auf der Suche nach Schnee

Der Winter in Norwegen ist toll für Familienferien © Arendal Tourist Office

Der Winter in Norwegen ist toll für Familienferien

© Arendal Tourist Office

Nichts geht über einen knackigen Winter in der Heimat des Weihnachtsmannes; hoch im Norden vielleicht sogar mit Nordlicht. Wo genau der Weihnachtsmann wohnt, darüber streiten die Dänen mit den Norwegern und die Schweden mit den Finnen.

Klar ist: Einen Julemann, Julenissen, Tomte oder Joulopukki gibt es in allen skandinavischen Ländern, und genug Schnee, um seinen Schlitten zu ziehen, hat er hier überall. Sucht ihn am besten im norwegischen Dröbak am Oslofjord, im schwedischen Mora oder hoch im Norden im finnischen Rovaniemi.

Wer über die Feiertage genug Stimmung und Gebäck getankt hat, der kann es in den Ferien auch sportlicher angehen: In den Alpen beginnt schon Ende November die Skisaison und die Weihnachtsferien sind der erste Saisonhöhepunkt.

Absolute Schneesicherheit finden Familien nicht nur auf teuren Gletschern, sondern auch im „Schneeloch von Savoyen“, wo das französische Skiresort Valmorel auf 1.400 Metern Höhe liegt. Das Dorf mit seinen Chalets aus Holz und Stein, die direkt an den Pisten liegen, gehört zu den schönsten Skidörfern Frankreichs. Anfängerpisten und Skischulen (darunter die einzige deutsche Skischule Frankreichs) liegen direkt am Ort, drumherum breitet sich das Skigebiet „Grand Domaine“ mit 34 Liftanlagen und einer Skischaukel nach St. Francois-Longchamp aus – einfach perfekt!

Wollt ihr mal etwas anderes probieren als die Alpen, dann fahrt nach Norwegen: Hier ist Skifahren noch kein Massensport mit Après-Ski-Wahnsinn, dafür wird es von den Norwegern als beliebteste Tradition verehrt. Wer noch nie einen norwegischen Winter erlebt hat, der wird von den Schneemengen beeindruckt sein, die schon die niedrigen Lagen bedecken.

Zu den bekanntesten Skigebieten zählen Hemsedal zwischen Oslo und Bergen (die „Alpen Skandinaviens“), wo man VIPs wie Lasse Kjus oder Kronprinz Haakon treffen kann, und Trysil. Beide Gebiete sind toll für Familien, mit großen Kinderarealen und kinderfreundlichen Liftanlagen.

Mit der Autofähre kommt ihr in etwa 20 Stunden sehr bequem über Nacht von Kiel nach Oslo; von dort ist es dann nur noch ein Katzensprung in die großen Skigebiete (Achtung, norwegisches Tempolimit beachten!).

Angesichts der extrem hohen Preise empfiehlt es sich, so viele Lebensmittel wie möglich aus Deutschland mitzubringen. Nur mit dem Silvestergrog solltet ihr aufpassen; die Norweger haben sehr strenge Einfuhrbestimmungen, was Alkohol angeht.

 

Die wichtigsten Fakten zu jedem Reiseziel zum Vergleichen in unserer Übersichtstabelle

ReisezielFlugzeit in Std.Zeitver-schiebung in Std.Risiko für Krankheiten?Natur-katastrophen/pol. Unruhen?
Deutschland00Erkältung-
Frankreich0, lange Autofahrt0Skiunfälle, Erkältung-
Norwegen0, 20 Std. Fähre0Skiunfälle, Erkältung-
Australien21, keine Direktflüge+ 9

Sonnenbrand, giftige Tiere

Über- schwemmungen, Waldbrände
Kambodscha10 bis 13, keine Direktflüge+ 6Malaria, Durchfall

Hohe Korruption   und viel Armut

Argentinien14 (Direktflug)– 4Dengue-Fieber

Kleinkriminalität    und        Straßenverkehr

Israel4 (Direktflug)+ 1Sonnenbrand, Leishmaniose

Gefahr von Terroranschlägen

New York10 (Direktflug)– 6Erkältung

Gefahr von Terroranschlägen

Neuseeland

24, keine Direktflüge

+ 12Sonnenbrand

Geringe Gefahr     von Erdbeben

Seite 1/3Übersicht zu diesem Artikel

Ist dieser Artikel lesenswert?

Bitte bewerte diesen Artikel: Bewerte diesen Artikel mit einem SternBewerte diesen Artikel mit 2 SternenBewerte diesen Artikel mit 3 SternenBewerte diesen Artikel mit 4 SternenBewerte diesen Artikel mit 5 Sternen
Bewertung: 4,42 von 5 (bei 12 Stimmen)

Das könnte dich auch interessieren

Aktuelle Umfrage

Wohin wollt ihr 2017 mit eurer Familie reisen? (bis zu 5 Antworten sind möglich)

lädt ... lädt ...

Anmelden | RegistrierenKommentar als Gast schreiben

Tipp: Wenn du Dein Bild in den Kommentaren sehen möchtest, nutze bitte den kostenlosen Service von Gravatar.com.

+ 3 = elf

Dein Name und deine Email-Adresse sind erforderlich. Deine Email-Adresse wird nicht angezeigt.

Anzeige