Aktuelle UmfrageFahrt ihr trotz Ehec-Krise mit eurer Familie in den Urlaub?

In Zeiten von Ehec ist die Verunsicherung groß: Was darf noch gegessen werden, was nicht? Und ist es überhaupt noch sicher, in diesen Zeiten in den Urlaub zu fahren?

von KidsAway-Redaktion

Und was ist Ihre Meinung? © Thomas Graf/Fotolia.com

Und was ist Ihre Meinung?

© Thomas Graf/Fotolia.com

Einige Ärzte raten Schwangeren und Familien mit kleinen Kindern derzeit von Reisen nach Norddeutschland ab. Was aber, wenn das Ferienhaus an der Nordsee oder die Städtereise nach Hamburg bereits gebucht ist?

Kann man überhaupt noch guten Gewissens in den All-Inclusive-Urlaub nach Andalusien fahren und das Salatbuffett im Hotel genießen? Oder bedeuten die Einschränkungen, die man sich selbst auferlegt, zuviele Kompromisse, die einem die Urlaubsfreude vermießen?

 

Was ist eure Meinung?

Stimmt mit ab und kommentiert diese Umfrage!

Fahren Sie trotz Ehec-Krise mit Ihrer Familie in den Urlaub?

  • Wir sind stark verunsichert und würden unseren bereits gebuchten Urlaub am liebsten wieder stornieren. (35%, 11 Stimmen)
  • Wir bleiben dabei und fahren wie geplant in den Urlaub. Vor Ehec haben wir im Urlaub keine Angst. (32%, 10 Stimmen)
  • Wir sind verunsichert, haben uns noch nicht entschieden und warten noch ab. (16%, 5 Stimmen)
  • Wir haben noch nichts gebucht, werden aber auf jedem Fall verreisen. (13%, 4 Stimmen)
  • Wir haben noch nichts gebucht und werden wegen Ehec dieses Jahr voraussichtlich zuhause bleiben. (4%, 1 Stimmen)

Anzahl Stimmen: 31

lädt ... lädt ...

Ist dieser Artikel lesenswert?

Bitte bewerte diesen Artikel: Bewerte diesen Artikel mit einem SternBewerte diesen Artikel mit 2 SternenBewerte diesen Artikel mit 3 SternenBewerte diesen Artikel mit 4 SternenBewerte diesen Artikel mit 5 Sternen
Bewertung: 5,00 von 5 (bei 2 Stimmen)

Kommentar als Gast schreibenKommentar (1)

  • Julia

    Also ich persönlich finde es sehr erschreckend, was da passiert. Die Verunsicherung ist schon sehr groß. Wir essen sehr gerne Gurken, Tomaten etc. und haben die letzten Wochen darauf verzichtet. Angeblich gibt es jetzt ja Entwarnung. Aber was und wem soll man wohl glauben?

    Antworten | 10. Juni 2011

Anmelden | RegistrierenKommentar als Gast schreiben

Tipp: Wenn du Dein Bild in den Kommentaren sehen möchtest, nutze bitte den kostenlosen Service von Gravatar.com.

sechs − = 4

Dein Name und deine Email-Adresse sind erforderlich. Deine Email-Adresse wird nicht angezeigt.

Anzeige