Aktuelle StudieReisen macht schlau – Kinder, die viel reisen, lernen leichter

Kinder, die oft auf Reisen sind, lernen leichter. Das trifft auch auf Babys und Kleinkinder zu. So die Erkenntnis des Hirnforschers und Lernpsychologen Kristian Folta von der Stiftung Universität Hildesheim.

von KidsAway-Redaktion

Reisen macht Kinder glücklich

Reisen macht Kinder glücklich

© KidsAway

Denn auch wenn Babys und Kleinkinder sich später nicht mehr an ihre Reisen erinnern können, brennen sich die fremden Reize unbewusst ein und verbessern die Fähigkeiten des Gehirns, sich zu strukturieren.

Bei Schulkindern läuft es ähnlich ab: Sie bilden durch den Wissenserwerb Schablonen, mit deren Hilfe sie Sinneseindrücke einordnen und differenzieren können. Mit jeder neuen Erfahrung erweitert sich auch ihr Schatz an Schablonen. Kristian Folta: “Für kleine Kinder sehen alle Häuser aus wie das von Papa und Mama. Größere kennen bereits Unterschiede. In Griechenland sind viele Häuser weiß, in Afrika haben sie manchmal Stroh auf dem Dach, in Asien ragen Wolkenkratzer in den Himmel.”

Begleiten Babys und kleine Kinder ihre Eltern also mit Begeisterung und Neugierde bei solchen Reisen, so werden diese Erfahrungen zum Lernmotor. “Was mit Emotionen verknüpft ist, bleibt im Gehirn besser haften”, beschreibt Folta seine Ergebnisse.

Entscheidend sind übrigens nicht die Exklusivität der Reise und die Entfernung, die zurückgelegt wird. Der Reisetipp von Kristian Folta: “Tendenziell gilt: Je größer der Unterschied, desto intensiver die Lernerfahrung. Andere Sprachen, Tiere, Farbe, Düfte, Geräusche – Vielfalt entscheidet. Und die können Kinder auch in Deutschland und Europa reichlich erleben.”

* Das komplette Interview mit Kristian Folta können Sie in der GeoSaison-Extra-Ausgabe ”Reisen mit Kindern 2011″ nachlesen.

Ist dieser Artikel lesenswert?

Bitte bewerte diesen Artikel: Bewerte diesen Artikel mit einem SternBewerte diesen Artikel mit 2 SternenBewerte diesen Artikel mit 3 SternenBewerte diesen Artikel mit 4 SternenBewerte diesen Artikel mit 5 Sternen
Bewertung: 4,40 von 5 (bei 5 Stimmen)

Verwandte Artikel auf anderen Internetseiten (Trackbacks)

Aktuelle Umfrage

Allein mit Kind verreisen - (wie) macht ihr das?

lädt ... lädt ...

Kommentar als Gast schreibenKommentare (2)

  • Pantatta

    Mein Sohn ist jetzt 4 Monate. Wir leben im Zentrum Frankreichs und seit er 4 Wochen alt ist heißt es ca alle zwei wochen auf und davon. Bis jetzt waren wir in Perpingnan am Mittelmeer, Paris, Berlin immer im Wechsel. Er ist äußerst aufnahmefähig und den meisten seines Alters voraus. Es ist zwar Stress für mich und meinen Mann, aber bisher war jede Reise ein kleiner Evolutionsschritt für ihn =)

    Antworten | 29. Januar 2012
  • Julius Kerp

    Ja, wieso nicht?
    Wenn ich Kinder hätte, würde ich sie überall hin mitnehmen! Ich schau immer auf der Homepage von meinem Reiseveranstalter (FTI) und die haben immer ganz interessante Angebote für Familien!

    Antworten | 17. März 2011

Anmelden | RegistrierenKommentar als Gast schreiben

Tipp: Wenn du Dein Bild in den Kommentaren sehen möchtest, nutze bitte den kostenlosen Service von Gravatar.com.

+ 3 = fünf

Dein Name und deine Email-Adresse sind erforderlich. Deine Email-Adresse wird nicht angezeigt.

Anzeige