Reisebericht MarokkoMarokko mit Baby – ein kinderliebendes Land

Eine Reise nach Marokko ist mit und ohne Kinder empfehlenswert. Ein unglaublich vielseitiges Land. Mit Baby genießt man sehr viele Vorteile, da die Menschen sehr kinderlieb sind und jederzeit helfen.

von 4Federn

Bayrisch-traditionell in Marokko © 4Federn

Bayrisch-traditionell in Marokko

© 4Federn

Reisebericht verfasst von

4Federn
am 27.04.2015

Informationen zur Reise

Reiseziel: Marokko
Reiseroute: Marrakesch - Ouarzazat - Marrakesch
Urlaubsort: Marokko
Reisedauer: 1 Woche
Teilnehmer: 2 Erwachsene, 1 Baby

Frage Bitte stellt euch kurz vor!

Wir reisen gerne aktiv und in einem Land von A nach B und C. Wir wollen das Land bereisen und die Leute kennenlernen. Wir versuchen, immer für alles offen zu sein und uns den Gegebenheiten und Gepflogenheiten vor Ort anzupassen. Wir lieben Aktivurlaube, da wir auch zu Hause viel in den Bergen unterwegs sind. Mit Baby zu reisen, heißt, sich auf neue Gegebenheiten einstellen, und das wollten wir mit dieser Reise auf jeden Fall.

Frage Was hat euch auf die Idee für eure Reise gebracht?

Die Idee, mit unserem viermonatigen Baby nach Marokko zu fliegen, war jene, dass Freunde von uns dort eine traditionelle Berberhochzeit gefeiert haben, zu welcher wir eingeladen waren. Eine einmalige Chance, die wir uns nicht entgehen lassen wollten. Wir hatten Marokko bereits ein Jahr vorher bereist. Sind sehr aktiv, von Casablanca / Rabat bis in den Hohen Atlas und über die Atlantikküste wieder zurückgereist. Daher kannten wir das Land und die Leute.

Frage Wie sah eure Reiseroute aus?

Flug von Memmingen nach Marrakesch und mit dem Mietwagen nach Ouarzazat. In Marrakesch hatten wir uns für eine Unterkunft außerhalb der Stadt entschieden (da wir Marrakesch bereits kannten und uns dem Trubel mit Kind entziehen wollten). Dort waren wir nach der Ankunft und auch vor dem Abflug, um dem Baby nicht zuzumuten, vom Flugzeug ins Auto oder andersherum umzusteigen. In Ouarzazat waren wir für die restliche Woche in einem Riad.

Frage Wie viel Vorbereitung war für die Reise nötig?

Reisepass fürs Baby, Flugbuchung, Unterkünfte suchen und los gings.

Frage Fliegen, lange Autofahrten, Windeln kaufen und Kind bei Laune halten: Wie hat das alles geklappt?

Unser Baby war mit unserer Nähe komplett zufrieden und hat es genossen, ohne viel Kleidung strampeln zu können. Wickelzeug hatten wir für die Woche komplett dabei, um nicht vor Ort einkaufen zu müssen.

Frage Euer ultimativer Geheimtipp?

Unser Riad in Ouarzazat. Es gab ein Restaurant in dem Riad und damit konnten wir mit Babyphone-Empfang abends noch gemütlich essen.

Frage Auf welches Gepäckstück hättet ihr nicht verzichten wollen, und was hätte auch zu Hause bleiben können?

Babyschale fürs Auto, so etwas kennt man dort nicht. Unser Reisebett (wie ein kleines Zelt) war perfekt für alle Situationen. Das Tragetuch ist für eine Reise und den Flug für uns nicht wegzudenken.

Frage Eine schwierige Situation:

Das Abendessen bei der Gastfamilie, da zu viele Menschen unser (bis dahin schlafendes) Baby begutachten wollten!
Die Berberhochzeit an sich, da es sehr laut werden kann.
Wir haben uns dann aber abgewechselt und an jedem gesellschaftlichen Anlass hat letztendlich nur einer von uns teilgenommen (wäre zu Hause nicht anders gewesen).

Frage Eine besonders schöne Situation:

Die Reaktion der Menschen auf unser kleines Baby. Dort sind Kinder Geschenke und das zeigen sowohl Männer als auch Frauen. Man muss nur damit rechnen, dass die Babys gerne angefasst und getragen werden. Wir fanden es schön, so viel Begeisterung mit unserem Baby zu wecken.

Frage Meckereckchen: Worüber habt ihr euch auf eurer Reise auch mal geärgert?

Nett gemeintes Trösten von anderen Frauen kann auch mal anstrengend sein, wenn man in deren Haus die Gastfreundschaft genießt und gute Miene zeigen will.

Frage Was hat eurem Kind am besten gefallen?

Die gemeinsame Zeit mit den Eltern – denke ich.

Frage Was würdet ihr beim nächsten Mal anders machen?

Sich besser über den Ablauf einer Berberhochzeit informieren :-)
Zu laut für (deutsche) Babyohren zur Schlafenszeit…
Sehr spätes Essen (nach Mitternacht) – für stillende Mamas durchaus wichtig ;-)

Frage Könnt ihr euer Reiseziel als Reiseziel mit Baby oder kleinen Kindern weiterempfehlen?

Auf jeden Fall.
Sehr zu empfehlen ist es, sich einen Mietwagen zu nehmen.

Frage Euer Fazit: Was ist eure wichtigste Lektion von dieser Reise?

Vier Monate sind ein sehr entspanntes Alter, um zu verreisen. Das hatte mir bereits eine Freundin verraten und es war auch tatsächlich so. Für uns war es der Beweis dafür, auch mit Kind verreisen zu können.

Ist dieser Artikel lesenswert?

Bitte bewerte diesen Artikel: Bewerte diesen Artikel mit einem SternBewerte diesen Artikel mit 2 SternenBewerte diesen Artikel mit 3 SternenBewerte diesen Artikel mit 4 SternenBewerte diesen Artikel mit 5 Sternen
Bewertung: 4,50 von 5 (bei 6 Stimmen)

Aktuelle Umfrage

Euer liebstes Familien-Urlaubsziel: Meer oder Berge?

lädt ... lädt ...

Anmelden | RegistrierenKommentar als Gast schreiben

Tipp: Wenn du Dein Bild in den Kommentaren sehen möchtest, nutze bitte den kostenlosen Service von Gravatar.com.

1 + zwei =

Dein Name und deine Email-Adresse sind erforderlich. Deine Email-Adresse wird nicht angezeigt.

Anzeige