FreitagsfrageBlöde-Sprüche-Wettbewerb: Was musstet ihr euch schon anhören?

Reisen mit Kindern macht Spaß und ist gar nicht schwierig; das scheint noch immer nicht bei allen Menschen angekommen zu sein. Reiselustige Eltern müssen sich so einige dämliche Sprüche anhören - immer und immer wieder...

von KidsAway-Redaktion

Nicht zuhören, nichts sagen, nicht mit den Augen rollen - der beste Rat gegen blöde Sprüche © Pixabay

Nicht zuhören, nichts sagen, nicht mit den Augen rollen - der beste Rat gegen blöde Sprüche

© Pixabay

“Bullshit Bingo” nennt man es neudeutsch:

eine Sammlung blöder Kommentare, die man sich zu einem bestimmten Thema immer und immer wieder anhören muss.

Reiselustige Eltern wissen genau, was gemeint ist, stimmt’s?

Von “Ach, mit dem Baby hört ihr ja jetzt erstmal auf zu reisen” bis “Um Gottes Willen, das ist doch viel zu gefährlich für die kleine Maus!”, vor jedem Urlaub und erst recht vor einer Fernreise mit Baby dürfen sich Eltern eine wahre Litanei an Sprüchen anhören.

Manche sind gut gemeint (klar sind die frischgebackenen Großeltern besorgt), manche zeugen von Unwissen (“Nach Ägypten? Da sind doch so viele Anschläge!”), manche leider auch von Neid (“Na, ihr müsst ja ordentlich Geld haben, wenn ihr mit den Kindern nach Thailand fahrt!”).

Auch gestandene Reiseprofis sind davor nicht gefeit, wie ihr auf dem Familienblog “Planet Hibbel” lesen könnt. Und die Weltwunderer haben sogar ein echtes “Bullshit Bingo für Eltern” aus den Sprüchen gemacht, auf die sie am häufigsten stoßen.

Wir wollen gern von euch wissen, was ihr euch schon alles anhören durftet – von Oma, von der besten Freundin oder (ganz schlimm) von den Mitarbeitern im Reisebüro.

Wenn euer “Lieblingsspruch” in unserer Aufzählung nicht dabei ist, schreibt ihn in die Kommentare! Vielleicht können wir eine richtige Hitliste erstellen ;-)

Blöde Sprüche zum Reisen mit Kindern: Welche kennt ihr?

lädt ... lädt ...

Ist dieser Artikel lesenswert?

Bitte bewerte diesen Artikel: Bewerte diesen Artikel mit einem SternBewerte diesen Artikel mit 2 SternenBewerte diesen Artikel mit 3 SternenBewerte diesen Artikel mit 4 SternenBewerte diesen Artikel mit 5 Sternen
Bewertung: 5,00 von 5 (bei 1 Stimmen)

Das könnte dich auch interessieren

Aktuelle Umfrage

Euer liebstes Familien-Urlaubsziel: Meer oder Berge?

lädt ... lädt ...

Kommentar als Gast schreibenKommentare (4)

  • Moni

    Wir sind gerade mit 3 Kindern für 10 Monate unterwegs. Nicht direkt ein schlimmer Spruch, dafür dutzendfach gehört und zwar immer wortwörtlich gleich: “Ihr seid aber mutig!” Hinter diesem Satz lässt sich vieles verstecken…
    Ich glaube nicht, dass wir mutiger sind als andere Familien, wir haben bloss andere Bedürfnisse.
    Gute Grüsse aus Indonesien

    Antworten | 7. Oktober 2016
  • Im Januar machten wir mit unserem 10 Monate alten Sohn eine Kreuzfahrt ab Dubai. In einem Blogbeitrag hatte ich darüber berichtet. Eine Reaktion darauf: “Wie könnt ihr dem Kind den Kulturschock und die Klimaveränderung nur antun? Geht doch lieber auf den Bauernhof, da ist es schön!”
    Nein, ein Krabbelkind kann mit dem Bauernhof noch weniger anfangen als die Eltern, und 23 Grad mit Sonne sind auch schöner als 5 Grad mit Regen. ;-)

    Antworten | 30. September 2016
    • helge bartels

      Wir waren mit unserem Sohn als er 6 Monate war für 6 Wochen in Thailand am Strand, wir haben es geliebt, er liebt sowieso das Reisen und Kontakt mit Menschen haben. Diesen Winter fliegen wir wieder, damit wir uns gemeinsam entspannen und schön viel Zeit am Strand verbringen und uns wohl fühlen, yes.

      Antworten | 13. Oktober 2016
  • Mein Anti-Spruch, kurz vor der Geburt meiner Kinder, war: Dann ist das mit dem Reisen ja jetzt erstmal vorbei. Als Neu-Eltern ist man ja per se schon mal Ziel gutgemeinter Ratschläge, aber dieser hat mich dann doch auch sehr verunsichert. Das stand nämlich so gar nicht auf meinem Plan wegen Kindern nicht mehr zu reisen. Mein Tipp ist daher: bloß nicht verunsichern lassen und einfach auf sein Bauchgefühl hören. Man kann prima mit Kindern reisen. Es ist nur etwas anders als vorher.

    Antworten | 30. September 2016

Anmelden | RegistrierenKommentar als Gast schreiben

Tipp: Wenn du Dein Bild in den Kommentaren sehen möchtest, nutze bitte den kostenlosen Service von Gravatar.com.

+ 9 = sechszehn

Dein Name und deine Email-Adresse sind erforderlich. Deine Email-Adresse wird nicht angezeigt.

Anzeige