ErentoMit dem Wohnmobil an die Nordsee – so planen Sie richtig

Habt Ihr schon den Sommerurlaub geplant? Für Kurzentschlossene ist die Reise mit dem Wohnmobil eine interessante Option. Für Kinder ist das ein besonderes Abenteuer.

von Partner

Für den flexiblen Urlaub an der Nordsee: Wohnmobile anmieten bei Erento © Pixabay/Erento

Für den flexiblen Urlaub an der Nordsee: Wohnmobile anmieten bei Erento

© Pixabay/Erento

Reisen mit dem Wohnmobil erfreuen sich das ganze Jahr über großer Beliebtheit bei Menschen jeden Alters. Ganz egal ob ein Kurzurlaub, oder ein längerer Ausflug – mit einem Wohnmobil seid ihr stets flexibel.

Eine besonders beliebte Reiseregion ist die Nordsee. Eine Reise mit dem Wohnmobil muss jedoch sorgfältig geplant werden und es gilt auf einige Dinge zu achten.

Im Folgenden verraten wir euch, wie ihr eure Wohnmobilreise an die Nordsee am besten vorbereiten könnt.

 

Wie plant man eine Reise mit dem Wohnmobil?

Der erste Schritt ist in der Regel die Suche bzw. die Anmietung des Wohnmobils, sofern ihr nicht über ein eigenes Wohnmobil verfügt.

Hierbei müsst ihr darauf achten, dass es sich bei dem Fahrzeug um ein Modell handelt, das ihr mit eurem Führerschein auch fahren dürft. Vor allem größere Wohnmobile erfordern in vielen Fällen eine Fahrerlaubnis vom Typ C1, sofern ihr eure Fahrerlaubnis nach 1999 erworben haben. Mit einem PKW Führerschein der Klasse B ist die Auswahl an Fahrzeugen aufgrund des geringen zulässigen Gesamtgewichts meist geringer.

Außerdem solltet ihr bereits vor der Reise die genaue Reiseroute planen. Informiert euch darüber, wo es unterwegs sowie am Reiseziel selbst Stellplätze für euer Wohnmobil gibt, wie lange ihr dort stehen dürft und welche Kosten entstehen.

Habt ihr einen oder mehrere passenden Camping Plätze gefunden, lohnt es sich bereits frühzeitig zu reservieren, damit es bei der Ankunft keine bösen Überraschungen gibt. Für die Fahrt selbst ist ein Navigationssystem hilfreich. So findet ihr schnell und unkompliziert zu eurem Reiseziel und könnt Staus und Verkehrsbehinderungen im Idealfall umfahren.

 

Was solltet ihr auf eurer Reise auf keinen Fall vergessen?

Vor der Fahrt solltet ihr prüfen, ob das Wohnmobil sicher und verkehrstauglich ist. Stellt sicher, dass die Wassertanks voll sind und überprüft das vorhandene Inventar. Geschirr, Bettwäsche und andere Utensilien, die ihr während des Urlaubs benötigt, sollten ausreichend vorhanden sein.

Überlegt mit euren Kindern, welche Spielzeuge für die Reise sinnvoll und hilfreich sind. Natürlich hofft jeder beim Sommerurlaub auf gutes Wetter und lange Strandtage – und nimmt reichlich Strandspielzeug mit. Sollte allerdings doch mal ein verregneter Tag dabei sein, könnt ihr es euch auch im Wohnwagen gemütlich machen.

Mit Familienspielen sind alle beschäftigt, ohne sich auf die Füße zu treten. Oder ihr entführt eure Kids mit einem Buch aus dem trüben Regenwetter in eine andere Welt.

Achtet vor Fahrtantritt darauf, dass die vorgeschriebene Notfallausrüstung vorhanden ist. Das heißt: Warndreieck, Sicherheitsweste und Verbandskasten. Außerdem ist es unter Umständen sinnvoll, eine Reiseapotheke mit häufig verwendeten Medikamenten mitzuführen. Schließlich solltet ihr sicherstellen, dass ihr alle Fahrzeugpapiere, Unterlagen der Versicherung sowie euren Führerschein eingepackt habt.

 

Welche Orte an der Nordsee sind besonders sehenswert?

An der Nordsee erwarten euch viele interessante Reiseziele, die einen Besuch wert sind. Dazu gehören bekannte Städte wie Bremerhaven, aber auch viele kleinere Orte, wie das ostfriesische Greetsil. Dort startet beispielsweise am 19. August die „Schlickschlittenrennen Wältmeisterschaft“, ein Schlittenrennen durchs Watt.

Natürlich gibt es auch größere Städte wie die Hansestadt Bremen, die zu einem Besuch einladen. Während ihr bei einem festen Wohnort schauen müsst, welche interessanten Veranstaltungen und Orte in eurer Reichweite liegen, könnt ihr mit dem Wohnmobil genau umgekehrt planen. Sucht euch heraus, was euch interessiert oder den Kids besonders viel Spaß macht – und wählt dann den passenden Stellplatz aus.

Ist dieser Artikel lesenswert?

Bitte bewerte diesen Artikel: Bewerte diesen Artikel mit einem SternBewerte diesen Artikel mit 2 SternenBewerte diesen Artikel mit 3 SternenBewerte diesen Artikel mit 4 SternenBewerte diesen Artikel mit 5 Sternen
Bewertung: 4,00 von 5 (bei 3 Stimmen)

Das könnte dich auch interessieren

Anmelden | RegistrierenKommentar als Gast schreiben

Tipp: Wenn du Dein Bild in den Kommentaren sehen möchtest, nutze bitte den kostenlosen Service von Gravatar.com.

− 6 = zwei

Dein Name und deine Email-Adresse sind erforderlich. Deine Email-Adresse wird nicht angezeigt.

Anzeige