ReiseunterlagenE-Visum für Vietnam beantragen: So geht’s

Wenn ihr länger als 15 Tage im Land bleiben möchtet, dann benötigt ihr für die Einreise nach Vietnam ein Visum. Am einfachsten ist es, wenn ihr direkt ein so genanntes e-Visum beantragt, also ein vollständig elektronisches Visum. Wir erklären euch, wie das geht.

von KidsAway-Redaktion


e-Visum Vietnam beantragen

Vietnam hat sich über die Jahre zu einem sehr attraktiven Urlaubsland entwickelt. Neben der typischen sehr leckeren vietnamesischen Küche gibt es dort eine große Vielfalt an Attraktionen: Wunderschöne Strände, trubelige Großstädte wie Saigon oder Hanoi, die Marble Mountains, das Weltkulturerbe Hoi An und viele mehr. Deshalb gehört Vietnam nicht nur für Backpacker, sondern auch für viele weltumreisende Familien inzwischen zum Pflichtprogramm. Wenn ihr allerdings länger als 15 Tage im Land bleiben möchtet, dann benötigt ihr für die Einreise nach Vietnam ein Visum. Am einfachsten ist es, wenn ihr direkt ein so genanntes e-Visum beantragt, also ein vollständig elektronisches Visum.

In diesem Artikel möchten wir einmal erklären, wie und wo ihr ein solches e-Visum für Vietnam genau beantragen könnt. Darüber hinaus möchten wir auf ein paar Besonderheiten bei der Antragstellung eingehen.

Wann ihr ein Visum für Vietnam benötigt

Ob ihr ein Visum für Vietnam benötigt, hängt im Wesentlichen von zwei Faktoren ab:

  • von eurer Staatsbürgerschaft
  • davon, wie lange ihr euch in Vietnam aufhalten möchtet.

Unter bestimmten Umständen ist nämlich eine visafreie Einreise möglich:

e-Visum Vietnam - visafreie Einreise

Quelle: Botschaft der SR Vietnam

Wie ihr der obigen Tabelle entnehmen könnt, benötigen beispielsweise deutsche Staatsbürger für einen maximal 15-tägigen Aufenthalt in Vietnam (inkl. der An- und der Abreise) gar kein Visum.

Möchtet ihr allerdings länger bleiben oder nach eurer Ausreise innerhalb von 30 Tagen ein zweites Mal einreisen, dann müsst ihr für Vietnam ein Visum beantragen.

Welche Visa gibt es für Vietnam?

Wenn ihr also länger als 15 Tage in Vietnam bleiben möchtet, dann gibt es grundsätzlich drei verschiedene Wege, um an ein Visum zu gelangen:

  • Ihr beantragt online das vollelektronische e-Visum für Vietnam
  • Ihr beantragt das klassische Touristenvisum direkt bei der vietnamesischen Botschaft (persönlich oder per Post)
  • Ihr fliegt ohne Visum los und beantragt vor Ort in Vietman das so genannte „Visa on arrival“

Da das Visa on arrival, also das Visum bei Ankunft, nur für sehr dringende Fälle überhaupt empfohlen wird und grundsätzlich relativ unsicher ist, könnt ihr realistischerweise nur zwischen den beiden Optionen e-Visum und gewöhnliches Visum wählen.

Vorteile des e-Visums für Vietnam im Vergleich zu einem gewöhnlichen Visum

Und hier bietet die Beantragung eines e-Visums für Vietnam nun ein paar substantielle Vorteile gegenüber der Beantragung eines klassischen Visums.

1. Zeitersparnis

Da wäre zunächst einmal die Zeitersparnis zu nennen. Obwohl die Bearbeitung eines gewöhnlichen Visums durch die vietnamesische Botschaft zwar nicht sonderlich viel Zeit in Anspruch nimmt (ein Visumsantrag bei der Botschaft in Berlin sollte in ca. einer Woche bearbeitet werden können), geht es auf elektronischem Wege doch noch etwas schneller. Ein e-Visum wird von der vietnamesischen Einwanderungsbehörde in der Regel innerhalb von drei Tagen bereitgestellt.

2. Kein Versand von Reisepass und Bargeld bzw. Verrechnungsscheck

Wesentlich wichtiger ist aus unserer Sicht die Tatsache, dass ihr weder euren Reisepass, noch die Visagebühr als Scheck oder in bar per Post versenden müsst. Bei der Beantragung eines e-Visums für Vietnam läuft alles ganz und gar elektronisch ab.

3. Geringere Kosten

Darüber hinaus sind auch die Kosten für die Beantragung eines e-Visums für Vietnam wesentlich geringer. Während die Beantragung des e-Visums euch einmalig 25 US$ kostet, müsst ihr für das klassische Visum mit ca. 50 US$ plus Reisekosten zur Botschaft bzw. Portokosten für den Expressversand sowie die Frankierung des Rückumschlags rechnen (macht nochmal ca. 15 € aus).

Erfahrungsbericht

Wie ihr bereits erahnen könnt, hat die vietnamesische Botschaft in Deutschland mit der Vergabe von e-Visa nicht das geringste zu tun. Dem entsprechend findet ihr auf der Botschafts-Webseite auch keinerlei Informationen über das e-Visum. Geben tut es dieses aber trotzdem.

Gültigkeit des e-Visums für Vietnam

Die Gültigkeit des e-Visum für Vietnam ist – ebenso wie für das gewöhnliche Visum – standardmäßig auf 30 Tage mit einmaliger Einreise begrenzt. Wollt ihr länger im Land bleiben oder mehrfach ein- und ausreisen, dann müsst ihr nach wie vor ein reguläres Visum beantragen.

Erforderliche Unterlagen für das e-Visum für Vietnam

Obwohl der Antrag für ein e-Visum für Vietnam rein elektronisch abläuft, müsst ihr bei Antragstellung ein paar Unterlagen parat haben bzw. sicherstellen, dass bestimmte Dinge funktionieren.

Folgendes benötigt ihr für eine erfolgreiche Beantragung:

  • Eine Email-Adresse, mit der ihr euch im System registrieren könnt
  • Ein digitales Passfoto in den üblichen Abmessungen
  • Ggf. ein Foto eurer Kinder, falls diese bei euch im Pass noch mit eingetragen sind
  • Eine digitale Kopie (also ein Foto oder ein Scan) der Datenseite eures Reisepasses
  • Die Möglichkeit, die Visagebühr in Höhe von 25 US$ online zu bezahlen
  • Einen funktionsfähigen Farbdrucker, mit dem ihr das e-Visum in ausreichender Qualität drucken könnt
Erfahrungsbericht

Bereits seit 2012 ist eine Eintragung der Kinder im Reisepass in vielen Ländern nicht mehr ausreichend. In Deutschland bekommt deshalb jedes Kind heute einen eigenen Kinderreisepass.

E-Visum für Vietnam beantragen

Das e-Visum für Vietnam wurde im Jahr 2017 eingeführt. Bisher ist das e-Visum allerdings nur ein Testlauf und die Möglichkeit der Beantragung zunächst bis zum Jahr 2021 befristet.

Allerdings ist die Wahrscheinlichkeit, dass das Land nach der Testphase wieder zu ausschließlich physischen Visa zurückkehrt, relativ gering… einfach weil der Prozess im Vergleich so viele Vereinfachungen beinhaltet.

Um das e-Visum für Vietnam zu beantragen, müsst ihr auf die Webseite der vietnamesischen Einwanderungsbehörde gehen.

Wie dort beschrieben läuft die Antragstellung in vier Schritten ab:

  1. Ihr ladet ein Passfoto sowie auch ein Foto der Datenseite eures Reisepasses hoch (die Anforderungen sind analog zu denen für ein gewöhnliches Visum). Im Anschluss an diesen Schritt bekommt ihr einen Registrierungs-Code
  2. Ihr bezahlt die Visa-Gebühr in Höhe von 25 € online
  3. Nach drei Tagen (so lange dauert es, bis der Antrag geprüft wurde) geht ihr auf die Download-Seite für euer e-Visum, gebt Registrierungs-Code, Email-Adresse und Geburtsdatum ein und ladet das e-Visum für Vietnam herunter
  4. Ihr druckt das e-Visum aus und nehmt es auf eure Reise mit

So sieht das Ganze dann im Ablauf aus:

e-Visum Vietnam beantragen

Auch das Antragsformular für das e-Visum ist sehr einfach und übersichtlich gehalten. Mit dem US-amerikanischen ESTA-Formular oder dem Antrag für das B2-Visum ist das e-Visum für Vietnam nicht zu vergleichen.

Zusammenfassung

Im Vorfeld eines längeren Urlaubs in Vietnam (länger als 15 Tage) bietet sich die Beantragung eines e-Visums an.

Das Antrag auf ein e-Visum für Vietnam wird im Vergleich zum gewöhnlichen Visum sehr schnell bearbeitet (3 Tage versus 1-2 Wochen). Darüber hinaus müssen weder Reisepässe noch Visagebühren in bar per Post versendet werden.

Die Beantragung des e-Visums für Vietnam läuft in vier einfachen Schritten ab und erfordert nur eine Email-Adresse, ein elektronisches Passfoto, ein Bild der Datenseite vom Reisepass und die Möglichkeit, online Zahlungen zu leisten.


Ist dieser Artikel lesenswert?

Bitte bewerte diesen Artikel: Bewerte diesen Artikel mit einem SternBewerte diesen Artikel mit 2 SternenBewerte diesen Artikel mit 3 SternenBewerte diesen Artikel mit 4 SternenBewerte diesen Artikel mit 5 Sternen

 

Weitere Artikel, die wir empfehlen

Anmelden | RegistrierenKommentar als Gast schreiben

Tipp: Wenn du Dein Bild in den Kommentaren sehen möchtest, nutze bitte den kostenlosen Service von Gravatar.com.

8 − acht =

Dein Name und deine Email-Adresse sind erforderlich. Deine Email-Adresse wird nicht angezeigt.

Anzeige