SkifahrenEin kurzer Blick auf einige der besten Skigebiete Europas

Bei Dutzenden großartiger Skigebiete in Europa kann es etwas schwierig sein, einen bestimmten Ort auszuwählen. Deshalb haben wir für euch einmal eine kleine Liste zusammengestellt, die euch die Wahl etwas erleichtern soll. 

von KidsAway Redaktion


Skigebiete Europa

Von einfachen Resorts mit einfachen Annehmlichkeiten bis hin zu Großlogen und Hollywood Stars… in Europa habt ihr eine endlose Auswahl an Skigebieten, in denen ihr euren Skiurlaub mit der Family verbringen könnt.

Eine Liste mit den Top Skigebieten in Europa zu erstellen, ist deshalb fast schon unmöglich. Wir haben euch im Folgenden trotzdem einmal ein paar Empfehlungen aufgeschrieben, die hoffentlich etwas abseits des weithin bekannten angesiedelt sind.

1. Chamonix Mont-Blanc, Frankreich

Beginnen wir doch mit einem der bekanntesten Skigebiete der Welt, nämlich Chamonix.

Chamonix (ehemals Chamounix) liegt im Süden Frankreichs an der Grenze zur Schweiz und zu Italien und ist eine Skistadt mit langer Geschichte und Tradition.

Charmonix war bereits lange bevor dort 1924 die ersten Olympischen Winterspiele ausgerichtet wurden, das Aushängeschild der französischen Alpen. Der Ort liegt am Fuße des Mont Blanc – dem höchsten Gipfel der Alpen – und ist daher bei erfahrenen Skifahrern besonders beliebt.

2. St. Anton, Österreich

Wir wechseln nun von Frankreich nach Österreich, wo wir ein Skigebiet vorfinden, welches nicht nur für seinen Schnee, sondern auch für seine Partys bekannt ist.

St. Anton liegt im Skigebiet von Arlberg und gilt als Geburtsstätte des modernen Skisports. St. Anton ist auch für den Skiurlaub mit Kindern sehr gut geeignet, obwohl die steilen Hänge den Ort auch zu einem bevorzugten Ort für professionelle Skifahrer machen.

3. Hemsedal, Norwegen

Wenn ihr auf der Suche nach dem besten Skigebiet Norwegens seid, habt ihr ihn vielleicht gerade gefunden. Das Dorf Hemsedal hat zwei größere Skigebiete: Hemsedal und  Solheisen.

Hemsedal, auch bekannt unter dem Namen „skandinavische Alpen“, verfügt über insgesamt 53 Hänge (von denen sechs zum Skigebiet Solheisen gehören) und weist einen Höhenunterschied von über 800 Metern auf.

Für viele Besucher stellt die Vielfalt das Beste an Hemsedal dar, da er sowohl für erfahrene Skifahrer als auch für Anfänger und Kinder sehr gut geeignet ist.

4. Courchevel, Frankreich

Nun wenden wir unseren Blick wieder in Richtung Frankreich, genauer gesagt nach Courchevel. Courchevel gilt als eines der weltweit größten Skigebiete mit Liftanbindung. Darüber hinaus wird Courchevel von vielen Besuchern als der beste Skiort der Welt bezeichnet und erstreckt sich über drei Täler (Trois Vallees). Skifahren in einem der Skigebiete ist dem entsprechend auch nicht ganz billig

Es gibt insgesamt vier Dörfer in der Region, die ursprünglich alle nach einer Variante von Courchevel benannt waren: Courchevel 1850, Courchevel 1650, Courchevel 1550 und Courchevel 1300, wobei jede Zahl sich dabei auf die Höhe des Skigebiets bezieht. Obwohl die Namen inzwischen offiziell geändert wurden, halten sich die alten Namen unter den Einheimischen nach wie vor.

5. Gröden, Italien

Wenn ihr nach atemberaubenden Landschaften sucht, dann ist Gröden in Italien genau das Richtige für euch. Eingebettet in die Grödner Dolomiten hat der Ort das ganze Jahr über etwas zu bieten, auch wenn der Schnee mal schmelzen sollte.

Die Dolomiten gehören zum UNESCO-Weltkulturerbe, was zu einem großen Teil auf die landschaftliche Schönheit und die einzigartige Bergkette zurückzuführen ist. Dies macht Gröden zu einem der großartigsten und beliebtesten Skigebiet in ganz Italien.

Gröden ist mit über 1100km Pisten nicht nur ein außergewöhnlicher Ort zum Skifahren, sondern auch ein idealer Ort, um einmal die Profis live zu erleben. In Gröden finden nämlich einmal im Jahr die FIS-Weltcup-Super-G- und Herren-Abfahrtsrennen statt… für die sportbegeisterten Kleinen eine ganz besondere Erfahrung.

6. Verbier, Schweiz

Zum Abschluss wechseln wir nun noch einmal in die Schweiz, genauer gesagt in die Schweizer Alpen nach Verbier. Trotz der aktuell bereits über 70 verschiedenen Pisten ist übrigens noch ein weiterer Ausbau des Resorts geplant.

Verbier und das Skigebiet der vier Täler ist mit über 1120 Kilometern vernetzter Pisten das bedeutendste Skigebiet der Schweiz. Hier treffen Charme, Luxus und schöne Bergketten zusammen… perfekte Bedingungen für einen gelungenen Skiurlaub mit der Familie.


Ist dieser Artikel lesenswert?

Bitte bewerte diesen Artikel: Bewerte diesen Artikel mit einem SternBewerte diesen Artikel mit 2 SternenBewerte diesen Artikel mit 3 SternenBewerte diesen Artikel mit 4 SternenBewerte diesen Artikel mit 5 Sternen

Das könnte dich auch interessieren

 

Weitere Artikel, die wir empfehlen

Anmelden | RegistrierenKommentar als Gast schreiben

Tipp: Wenn du Dein Bild in den Kommentaren sehen möchtest, nutze bitte den kostenlosen Service von Gravatar.com.

sechs − 5 =

Dein Name und deine Email-Adresse sind erforderlich. Deine Email-Adresse wird nicht angezeigt.

Anzeige