ReiseunterlagenESTA bzw. Visa-Waiver-Programm: Ohne Visum in die USA einreisen

Die USA gehören zwar eigentlich nicht zu den Ländern, für die wir als Touris ein Visum benötigen. Trotzdem gibt es im Hinblick auf die Einreise in die USA eine ganze Reihe an Formularen, die wir ausfüllen und Vorschriften, die wir beachten müssen. In diesem Artikel helfen wir euch einmal durch den Formulardschungel.

von KidsAway Redaktion


Visum USA - ESTA

Auch für uns Deutsche gibt es ein paar gefragte Urlaubsländer, für die wir im Vorfeld ein Touristen-Visum beantragen müssen. Vor einiger Zeit sind wir ja bereits etwas detaillierter auf die Beantragung eines e-Visums für Indien eingegangen. Die USA gehören zwar eigentlich nicht zu den Ländern, für die wir als Touristen ein Visum benötigen. Trotzdem gibt es im Hinblick auf die Einreise in die USA eine ganze Reihe an Formularen (z.B. ESTA), die wir ausfüllen und Vorschriften, die wir beachten müssen.

In diesem Artikel möchten wir euch einmal über die Bestimmungen für die visumfreie Einreise in die USA informieren und euch auf ein paar typische Fallstricke aufmerksam machen.

Einreisen ohne US-Visum: Das Visa-Waiver-Programm

In den USA gibt es das so genannte Visa-Waiver-Programm. Staatsbürger derjenigen Länder, die an diesem Programm teilnehmen, sind in der Regel von der Visumspflicht befreit.

Die gute Nachricht ist: Auch Deutschland nimmt am Visa-Waiver-Programm teil. Die schlechte: Das heißt noch lange nicht, dass wir einfach so losfliegen können. Denn es gibt sehr wohl einige Anforderungen, die wir auch für eine Einreise ohne Visum erfüllen müssen.

Um einreisen zu dürfen, müssen wir nämlich – entweder im Vorfeld oder bei Ankunft in den USA – die folgenden fünf Dinge vorweisen können:

  • einen elektronischen Reisepass (e-Pass mit Chip)
  • ein gültiges Weiter- oder Rückflugticket (Aufenthalt in den USA max. 90 Tage)
  • die so genannte ESTA-Bescheinigung
  • die APIS-Erklärung über unseren geplanten Aufenthalt
  • eine so genannte Zollerklärung

Nur wenn alle Voraussetzungen erfüllt sind, können wir uns mit dem ESTA Programm für bis zu 90 Tage in den USA aufhalten:

ESTA Voraussetzungen

Im Folgenden gehen wir einmal kurz auf die einzelnen Anforderungen ein und erklären euch, wann und wo ihr die entsprechenden Formulare erhaltet bzw. die Dokumente einreichen oder abgeben könnt.

Biometrischer Reisepass

Die erste Voraussetzung für die Erlangung einer ESTA-Bescheinigung bzw. für die Einreise ohne US Visum ist ein maschinenlesbarer bordeauxroter Reisepass, der biometrische Daten beinhaltet. Dieser Reisepass muss noch mindestens für die Dauer der Reise gültig sein.

Erfahrungsbericht

Wollt oder müsst ihr mit einem vorläufigen Reisepass (das sind die grünen Pässe) fliegen, dann benötigt ihr ein Visum.

Auch Babys und Kinder kommen an einem eigenen roten biometrischen Reisepass nicht vorbei. Die einfacheren nicht biometrischen Kinderreisepässe werden für eine visumfreie Einreise in die USA nicht akzeptiert.

ESTA Bescheinigung

Die Abkürzung ESTA steht für „Electronic System for Travel Authorization“. Es handelt sich dabei um die Einreiseerlaubnis, die seit dem Jahr 2009 für eine visumfreie Einreise erforderlich ist. Durch den Abgleich der Informationen mit den US-amerikanischen Fahndungslisten sollen potentielle Gefährder bereits im Vorfeld der Einreise aussortiert werden.

Der ESTA-Antrag kann nur online auf der Seite des US-Heimatschutzministeriums (US Customs and Border Protection) abgerufen bzw. ausgefüllt werden. Es wird empfohlen, den Antrag mindestens 3 Tage vor der Abreise bzw. dem Abflug einzureichen.

Für die Anmeldung benötigt ihr neben eurem Reisepass auch noch die Adresse eurer Unterkunft in den USA sowie eine Kreditkarte für die spätere Bezahlung. Die Informationen, die ihr angeben müsst, reichen von euren persönlichen Informationen über die Namen eurer Eltern und euren Beruf bis hin zu den Kontaktinformationen eures Gastgebers (Hotels) in den USA. Darüber hinaus müsst ihr bestätigen, dass ihr nicht kriminell seid, nicht mit Drogen handelt, nicht schmuggeln wollt etc.

Die ESTA Bescheinigung ist zwei Jahre bzw. bis zum Ablaufdatum eures Reisepasses gültig. Ihr erhaltet eine Nummer mit der ihr euch innerhalb der Gültigkeitsdauer immer wieder in das Portal einloggen und aktuelle Flugdaten hinterlegen könnt. Unter bestimmten Umständen kann sich die Gültigkeit der ESTA Bescheinigung jedoch auch verkürzen.

Für den mit der Ausstellung verbundenen administrativen Aufwand wird übrigens eine einmalige Gebühr in Höhe von 14 US Dollar erhoben. Diese könnt bzw. müsst ihr direkt vor Absendung des Antrages (Schritt 6 im Prozess der Antragstellung) per Kreditkarte bezahlen.

Möchtet ihr es etwas einfacher haben, dann könnt ihr beispielsweise auch eine externe Visumsagentur für den ESTA-Antrag nutzen. Aufgrund der zusätzlichen administrativen Kosten ist die Gebühr dort allerdings etwas höher (ca. 30 EUR).

APIS – Angaben zum Aufenthalt in den USA

Neben dem ESTA-Antrag müsst ihr für eine visumfreie Einreise in die USA noch ein weiteres Formular, nämlich das APIS-Formular ausfüllen. Die Abkürzung APIS steht dabei für „Advance Passenger Information System“.

Beim APSI handelt es sich um ein automatisiertes System über das bereits im Vorfeld der Reise – nämlich bei der Flugbuchung – Informationen durch die Fluggesellschaften gesammelt und an die US-Behörden weitergegeben werden.

Bei vielen der großen Fluggesellschaften wie British Airways, Lufthansa oder Air France können die gewünschten Angaben inzwischen auf der jeweiligen Webseite eingegeben und gespeichert werden.

Folgende Informationen werden im APIS-Formular abgefragt:

  • Vollständiger Name (Nachname, Vorname, zweiter Vorname, falls zutreffend)
  • Geschlecht
  • Geburtsdatum
  • Staatsangehörigkeit
  • Land des Wohnsitzes
  • Reisedokumenttyp (normalerweise Reisepass)
  • Nummer des Reisedokuments (Ablaufdatum und Ausstellungsland des Reisepasses)

Ohne einen vollständig hinterlegten Datensatz stellen die Fluggesellschaften in der Regel kein Flugticket aus.

Der Vorteil ist allerdings, dass die Datenabfrage völlig automatisiert und innerhalb der Systeme der Fluggesellschaften abläuft. Das heißt sobald ihr euren Flug in die USA gebucht habt, ist das Ganze für euch in der Regel bereits erledigt.

Zollerklärung

ESTA - Zollerklärung - Visum USAUm die Zollerklärung müsst ihr euch erst kümmern, wenn ihr bereits im Flugzeug sitzt… es reicht außerdem, wenn ein Mitglied der Familie die Erklärung in Großbuchstaben ausfüllt und unterschreibt.

Einige der Informationen, die ihr dort eintragen müsst, solltet ihr aber bereits bereithalten. Zu den etwas schwerer zu merkenden Informationen gehören nämlich (wiedermal) die Reisepassnummer sowie auch die Adresse, unter der ihr in den USA zu erreichen seid.

Die wesentlichen Fragen aber beziehen sich auf die Dinge, die ihr in euren Koffern dabei habt und die evtl. verzollt oder angezeigt werden müssen. Es wird z.B. nach der Einfuhr von Früchten, Tieren, großen Geldbeträgen etc. gefragt.

Seid ihr in den USA angekommen, dann müsst ihr das Formular bei Einwanderungsbehörde bzw. Zoll zusammen mit euren Reisedokumenten vorzeigen. An den Flughäfen findet ihr die so genannten „Immigration Schalter“, an denen jeder Einreisende vorbei muss.

Eins solltet ihr noch wissen: Habt ihr irgendeine Frage der Zollerklärung mit „Ja“ beantwortet, dann könnt ihr sicher sein, dass ihr Probleme mit der Einreise erhalten werdet. Am besten ist es also, wenn ihr die im Formular abgefragten Gegenstände erst gar nicht dabei habt.

Zusammenfassung

Mithilfe des Visa-Waiver-Programms ist die Einreise in die USA für die Staatsbürger vieler Länder – unter anderem auch aus Deutschland – ohne Visum möglich.

Voraussetzung ist neben der Teilnahme des jeweiligen Landes am Programm auch das Vorhandensein eines gültigen Rück- oder Weiterflugtickets mit einer maximalen Aufenthaltsdauer in den USA von 90 Tagen sowie ein bordeauxroter biometrischer Reisepass (gilt auch für Kinder).

Zwar könnt ihr bei einer Einreise ohne Visum auf das umständliche Interview in der US Botschaft verzichten. So ganz ohne Formulare geht es aber leider auch nicht. Im Zentrum des Visa-Waiver-Programms steht das so genannte ESTA Formular, welches ihr online auf der Seite des US-Heimatministeriums ausfüllen und einreichen könnt.


Ist dieser Artikel lesenswert?

Bitte bewerte diesen Artikel: Bewerte diesen Artikel mit einem SternBewerte diesen Artikel mit 2 SternenBewerte diesen Artikel mit 3 SternenBewerte diesen Artikel mit 4 SternenBewerte diesen Artikel mit 5 Sternen

Das könnte dich auch interessieren

 

Weitere Artikel, die wir empfehlen

Anmelden | RegistrierenKommentar als Gast schreiben

Tipp: Wenn du Dein Bild in den Kommentaren sehen möchtest, nutze bitte den kostenlosen Service von Gravatar.com.

6 + zwei =

Dein Name und deine Email-Adresse sind erforderlich. Deine Email-Adresse wird nicht angezeigt.

Anzeige