ReiseunterlagenDie Ausnahme von der Regel: Wie ihr für die USA ein Visum beantragt

Wenn ihr die Voraussetzungen für die visumfreie Einreise in die USA nicht erfüllt, z.B. weil eure Kids nur einen vorläufigen Reisepass besitzen oder ihr länger als 90 Tage im Land bleiben möchtet, dann benötigt ihr in der Regel ein Visum für die USA. Wir zeigen euch, wie ihr eins beantragt.

von KidsAway Redaktion


Visum USA

In unserem letzten Artikel hatten wir euch einmal erklärt, welche Voraussetzungen ihr für eine visumfreie Einreise in die USA erfüllen müsst. Das Stichwort lautete hier ESTA Bescheinigung. Wenn ihr die Voraussetzungen für die visumfreie Einreise allerdings nicht erfüllt, z.B. weil eure Kids nur einen vorläufigen Reisepass besitzen oder ihr länger als 90 Tage im Land bleiben möchtet, dann benötigt ihr in der Regel ein Visum für die USA… für touristische Zwecke ein so genanntes B2-Visum, welches den Aufenthalt für bis zu 180 Tage erlaubt.

In diesem Artikel erläutern wir euch einmal, wie und wo ihr – falls erforderlich – ein Visum für die USA beantragen könnt.

Erfahrungsbericht

Da die Beantragung eines Touristenvisums für die USA recht aufwendig ist und außerdem ein Vor-Ort-Interview in der US-Botschaft beinhaltet, solltet ihr – wenn irgend möglich – versuchen, ohne ein Visum mittels der ESTA Bescheinigung einzureisen. Ihr könnt natürlich nicht beeinflussen, ob euer Land am Visa-Waiver-Programm teilnimmt. Dafür könnt ihr aber sicherstellen, dass ihr die richtigen Pässe, nämlich die burgunderroten biometrischen Pässe, dafür habt.

Je nach Zweck der Reise benötigt ihr für die USA Einreise ein anderes Visum. Für zeitlich begrenzte, touristische Reisen in die USA ist das so genannte B2-Visum relevant, wie ihr an der folgenden Übersicht der relevanten und erlaubten Reisezwecke erkennen könnt:

  • Touristische Zwecke oder Familienbesuch
  • Medizinische Behandlung
  • Teilnahme an einer gesellschaftlichen Veranstaltung
  • Familienangehörige eines US-Militärdienstleistenden
  • Familienangehörige eines Besatzungsmitgliedes
  • Kurzer Aufenthalt für Teilzeit-Studenten
  • Amateure, Unterhaltungskünstler und Athleten

Erste Anlaufstelle für Informationen zur Antragstellung ist die Webseite der US Botschaft in Deutschland.

Antragstellung für ein US Visum

Bevor ihr euer US Visum schließlich in Händen haltet (bzw. den Aufkleber im Pass habt), müsst ihr zunächst mehrere Schritte sprichwörtlich abarbeiten. Eine detailliertere Übersicht über den Ablauf der Antragstellung findet ihr auf der Webseite von CGI Federal. CGI Federal ist der einzige private Visa-Dienstleister, der von der US-Botschaft bzw. dem Konsulat autorisiert ist, die Visabeantragung abzuwickeln und die Interviewtermine zu vereinbaren.

Hier der konkrete Ablauf der Visa-Beantragung:

  1. Formular DS-160 ausfüllen und Foto hochladen
  2. Antragsgebühr bezahlen
  3. Interviewtermin in der Botschaft bzw. im Konsulat vereinbaren
  4. Zur Botschaft gehen und Interview durchführen

Im Anschluss an das Interview und im Falle einer Gewährung eines B2-Visums bekommt ihr dieses auf dem Postweg an die von euch spezifizierte Zustelladresse geschickt.

1. Formular DS-160 ausfüllen und Foto hochladen

Im ersten Schritt müsst ihr unter https://ceac.state.gov/ceac das Formular DS-160 ausfüllen. Das Formular ist sehr umfangreich und das Ausfüllen nimmt dem entsprechend eine gewisse Zeit in Anspruch.

Doch auch wenn das Ganze etwas mühsam ist, solltet ihr mit der gebotenen Sorgfalt an das Ausfüllen herangehen.

Das Einreichen des Formulars erfolgt online inkl. der zugehörigen elektronischen Unterzeichnung, mit der ihr die Richtigkeit der Angaben bestätigt. Handschriftliche Formulare ohne ausgedruckte Bestätigungsseite des Formulars werden von der Botschaft nicht akzeptiert

Obwohl wir natürlich nicht auf alle Details zum DS-160 Formular eingehen können, hier doch die aus unserer Sicht wichtigsten Faktoren:

  • Bereits ganz am Anfang des Ausfüllprozesses bekommt ihr einen 10-stelligen Code angezeigt. Diesen Code solltet ihr euch irgendwo aufschreiben, weil ihr diesen für die Vereinbarung des Interviewtermins wieder benötigt
  • Nach Absenden des Formulars wird euch eine Bestätigungsseite angezeigt. Diese müsst ihr ausdrucken und zu eurem Interviewtermin mitnehmen

Habt ihr das Formular DS-160 einmal ausgefüllt und abgesendet, sind keine Änderungen mehr möglich… dafür habt ihr aber auch einen großen Teil des aufwendigen Visa-Prozesses bereits hinter euch.

2. Antragsgebühr bezahlen

Nach Absenden des Formulars DS-160 müsst ihr die zugehörige Antragsgebühr online bezahlen und euren Interviewtermin vereinbaren. Im Grunde genommen läuft beides in einem Schritt ab.

Spätestens zu diesem Zeitpunkt müsst ihr euch auf der Webseite von CGI Federal anmelden und einloggen.

Im System könnt ihr dann recht bequem die Zahlung der Gebühr in Höhe von 160 US-$ vornehmen. Der Wechselkurs in Euro wird dabei vom US-Außenministerium festgelegt. Das heißt ihr müsst genau den Euro-Betrag zahlen, der auf der Zahlungswebseite angezeigt wird.

Für die Zahlung der Antragsgebühr habt ihr konkret vier Möglichkeiten:

  • Zahlung per Debitkarte
  • Zahlung per Sofort-Überweisung
  • Zahlung per Online-Überweisung (d.h. ihr nehmt die Überweisung mit Verweis auf die CGI-Referenznummer selbst vor)
  • Bareinzahlung bei eurer Bank

Zahlt ihr per Debitkarte oder per Sofortüberweisung, könnt ihr quasi sofort euren Interviewtermin vereinbaren. Zahlt ihr selbst außerhalb des Systems, dann müsst ihr ggf. noch etwas warten, bevor ihr den Termin vereinbaren könnt.

Erfahrungsbericht

Wichtig: Für die Vereinbarung des Interviewtermins müsst ihr die so genannte CGI-Referenznummer oder Transaktionsnummer (bei Zahlung mit Debitkarte) gut aufbewahren. Ohne die CGI-Referenz bzw. Transaktionsnummer können ihr im nachfolgenden Schritt keinen Termin vereinbaren.

3. Interviewtermin vereinbaren

Die Vereinbarung des Interviewtermins in der Botschaft ist der letzte vorbereitende Schritt im Antragsprozess. Für die Vereinbarung des Interviewtermins solltet ihr die folgenden Unterlagen bereitlegen:

  • Eure Reisepassnummer
  • Den zehnstelligen Code von der DS-160-Bestätigungsseite – als Nachweis der Antragstellung
  • Die CGI-Referenznummer – als Nachweis der Zahlung

Vor-Ort-Interviews sind in der Regel für alle Antragsteller im Alter zwischen 14 und 79 Jahren erforderlich.

Die Wartezeit für einen Termin unterscheidet sich je nach Botschaft bzw. Konsulat etwas. Stand Mitte 2019 beträgt sie z.B. in Frankfurt ca. einen Monat. Das heißt ihr solltet mit der Vorbereitung euer USA-Reise rechtzeitig starten.

In diesem Schritt zur Beantragung des US Visums könnt auch weitere Angehörige hinzufügen, die Zustellungsart und die Zustelladresse für die Dokumente festlegen und die Zahlung der Antragsgebühr bestätigen.

Bzgl. der Zustellung habt ihr zwei Möglichkeiten: Ihr könnt euren Pass inkl. eingeklebtem Visum persönlich an einem der Botschafts- bzw. Konsulatsstandorte (Frankfurt, Berlin, München) abholen oder euch den Pass gegen eine Gebühr von ca. 18 € per UPS nach Hause schicken lassen.

4. Zur Botschaft gehen und Interview führen

Um euren Visumsantrag abzuschließen, müsst ihr am vereinbarten Tag zur vereinbarten Uhrzeit in der von euch ausgewählten US-Botschaft bzw. im von euch ausgewählten Konsulat erscheinen.

Zum Interview solltet ihr die folgenden Unterlagen mitbringen:

  • DS-160 Bestätigungsseite („Confirmation Page“ mit Barcode)
  • Reisepass (mind. 6 Monate gültig)
  • Terminbestätigung für das Interview inklusive Nachweis der Zahlung der konsularischen Antragsgebühr
  • Ein biometrisches Passfoto ohne Brille (5 x 5 cm)

Zur Sicherheit solltet ihr übrigens alle Dokumente sowohl im Original als auch in Kopie dabei haben.

Wird euch das Visum im Anschluss an das Interview gewährt, dann wird euch dieses im Nachhinein entweder an die im Rahmen der Terminvereinbarung angegebene Adresse geschickt oder am ausgewählten Standort zur Abholung hinterlegt.

Zusammenfassung

Unter bestimmten Umständen ist für die Einreise in die USA ein Visum erforderlich.

Der Prozess der Antragstellung für ein USA Visum sieht das Einreichen des so genannten DS-160 Forumlars (online), die Zahlung der Antragsgebühr in Höhe von 160 US-$ sowie die Vereinbarung und Durchführung eines persönlichen Interviews in der Botschaft bzw. im Konsulat vor.

Da die US-Behörden es immer recht genau nehmen, solltet ihr die Formulare sehr gewissenhaft ausfüllen und euch strikt an die Anforderungen an die Unterlagen halten.

Zwischen der Beantragung des Visums und der Zustellung kann viel Zeit vergehen. Ihr solltet euch also rechtzeitig vor der Reise um alles kümmern.


Ist dieser Artikel lesenswert?

Bitte bewerte diesen Artikel: Bewerte diesen Artikel mit einem SternBewerte diesen Artikel mit 2 SternenBewerte diesen Artikel mit 3 SternenBewerte diesen Artikel mit 4 SternenBewerte diesen Artikel mit 5 Sternen

Das könnte dich auch interessieren

 

Weitere Artikel, die wir empfehlen

Anmelden | RegistrierenKommentar als Gast schreiben

Tipp: Wenn du Dein Bild in den Kommentaren sehen möchtest, nutze bitte den kostenlosen Service von Gravatar.com.

vier − = 0

Dein Name und deine Email-Adresse sind erforderlich. Deine Email-Adresse wird nicht angezeigt.

Anzeige