Reisebericht GriechenlandKrise hin oder her – Griechenland ist eine Reise wert

Wir waren auf der Suche nach einem Urlaubsland, welches vor allem für unser 2-jähriges Kind im August nicht zu extrem heiß ist und uns Eltern die Erholung geben kann, die schon längst überfällig war. Kalimera Griechenland!

von JackyJ

Strand bei Sonnenuntergang © JackyJ

Strand bei Sonnenuntergang

© JackyJ

Reisebericht verfasst von

JackyJ
am 03.09.2012

Informationen zur Reise

Reiseziel: Griechenland
Urlaubsort: Nikiti
Reisestart: August 2012
Reisedauer: 1 Woche
Teilnehmer: 2 Erwachsene, 1 Kleinkind

Nach einer drohenden, endlosen Baustellenphase an unserem Haus konnten wir es kaum erwarten, im Auto zu sitzen und die Reise Richtung Chalkidiki anzutreten. Da wir ein ungutes Gefühl dabei hatten, unseren 2-jährigen Sohn für mindestens 6 Stunden (Fahrt zum Flughafen + Flugzeit + Fahrt zum Hotel) in seinen Autositz zu setzen, da er einen enormen Bewegungsdrang hat, entschlossen wir uns für ein Airport Hotel in Düsseldorf und buchten das Park, Sleep & Fly-Angebot. Dort konnten wir am Abflugtag in aller Ruhe zum Frühstück gehen und unser Auto kostenfrei während des Urlaubs am Hotel parken. Unser Sohn und auch wir als Eltern konnten also unsere erste gemeinsame Auslandsreise von Anfang an genießen, ohne vorher einer stressigen Autofahrt ausgesetzt zu sein.

Die 120-minütige Wartezeit am Flughafen verflog wie im Nu. Obwohl wir uns im Vorfeld so weit wie möglich über alle nötigen Dinge (und ich meine wirklich alle nötigen und auch unnötigen Dinge) informiert hatten, haben wir doch tatsächlich vergessen, uns über das maximale Gewicht pro Koffer bei unserer Airline zu informieren. Ich war der Meinung, wir reisen zu dritt, jeder von uns hat 20 Kilogramm Freigepäck, da brauchen wir keine 3 Koffer, das ist viel zu viel, schließlich hatten wir ja auch noch den Autositz für unseren Sohn zu tragen.

Also packten wir alles in 2 Koffer. Jeder Koffer wog etwa 25 Kilogramm, darf aber bei Air Berlin maximal 23 Kilogramm wiegen. Wir hätten für Hin- und Rückflug insgesamt 200 € an Übergewicht zahlen müssen. Also nahmen wir unsere Koffer wieder vom Band und zogen durch den Düsseldorfer Airport und suchten nach einer „günstigen“ Reisetasche, worin wir unser Übergepäck verteilen konnten. Nun ja, die günstigste Tasche, die wir fanden, kostete 50 € … Immer noch besser als 200 € an Übergewicht zu zahlen.

Auch abends haben wir noch nach schönen Steinen gesucht © JackyJ

Auch abends haben wir noch nach schönen Steinen gesucht

© JackyJ

Nach klitzekleiner Aufregung deswegen saßen wir nun endlich im Flugzeug. Es ging los. Endlich Richtung Griechenland fliegen. Alles hinter uns lassen.

Die Flugzeit von 2 Stunden und 10 Minuten war sehr ruhig und entspannt, es waren viele Kinder an Bord. Sehr viele Babys, vor allem. Bei Start und Landung hörte man dann doch das ein oder andere Baby weinen, was uns aber nicht störte.

In Thessaloniki angekommen, wartete doch gleich die nächste Koffer-Überraschung auf uns: Unser Koffer lag offen auf dem Band! Nach all den Strapazen von Düsseldorf fuhren wir nun mit einem offenen, kaputten Koffer in unser Hotel nach Nikiti auf der mittleren Halbinsel „Sithonia“ der Chalkidiki. Dort angekommen, wurde all der Koffer-Ärger belohnt.

Wir hatten ein traumhaftes 5-Sterne-Hotel mit direkter Strandlage gebucht. Wir bekamen ein Doppelzimmer mit Terrasse direkt am Pool. So konnte unser Sohn seinen Mittagsschlaf in aller Ruhe im Zimmer machen und mein Mann und ich konnten die Mittagsstunden zu zweit am Pool genießen.

Die Hotelanlage war top gepflegt, das Essen war sehr vielfältig, es gab mehrere Live-Cooking-Stationen, alles war frisch und sauber zubereitet. Für die Kleinen gab es einen überdachten Spielplatz, einen Kinderpool, ein Amphitheater wo abends auch die Mini-Disco stattfand und das Beste: viel Sonne, Strand und Meer!

Wir alle waren endlich entspannt. Eine Woche Familienurlaub lag vor uns. Jeden Tag mit unserem Sonnenschein am Strand verbringen, spielen, erholen und viel, viel planschen im Meer. Mehr wollten wir nicht.

Und es war eine wirklich traumhafte Woche in einem traumhaften Hotel und vor allem in meinem Lieblingsland. Was ich allen Eltern, die überlegen, ob sie mit ihrem Kleinkind ins Ausland in den Urlaub fliegen sollen, nur empfehlen kann: tut es! Es tut euch und euren Kindern mit Sicherheit gut. So viele neue Eindrücke, so viele Kinder zum Spielen, so viel Sand und Wasser auf einmal, was will man mehr?

Ich fand es in keinster Weise anstrengend, auch nicht die kleinen Zwergenanfälle unseres Sohnes im Restaurant. Da an jedem Tisch mindestens ein Kind saß, fiel das dann auch gar nicht weiter auf.

Mein Fazit aus unserem ersten Urlaub außerhalb Deutschlands:

  • Beim nächsten Mal lassen wir unsere Koffer am Flughafen mit Folie umhüllen, das kostet um die 6 € und dann kann uns so ein Dilemma nicht mehr passieren.
  • Unser nächster Sommerurlaub dauert mindestens 10 Tage, da 7 Tage definitiv zu kurz für mich persönlich sind.
  • Ich packe weniger Krimskrams ein, den man sowieso nicht braucht.
  • Wir wählen den näher gelegenen Flughafen Paderborn aus, der mit ca. 50 Minuten Anfahrt eine bequemere Alternative für uns Kasseler ist und legen lieber ein paar Euro mehr auf den Reisepreis drauf.

Alles in Allem: Griechenland ist ein sehr kinderfreundliches und lohnenswertes Urlaubsparadies!

 

 

Ist dieser Artikel lesenswert?

Bitte bewerte diesen Artikel: Bewerte diesen Artikel mit einem SternBewerte diesen Artikel mit 2 SternenBewerte diesen Artikel mit 3 SternenBewerte diesen Artikel mit 4 SternenBewerte diesen Artikel mit 5 Sternen
Bewertung: 4,67 von 5 (bei 9 Stimmen)

Aktuelle Umfrage

Euer liebstes Familien-Urlaubsziel: Meer oder Berge?

lädt ... lädt ...

Kommentar als Gast schreibenKommentare (9)

  • Hallo JackyJ,
    klasse dass dir Griechenland zu gut gefallen hat und hoffentlich besuchst du das Land weiterhin trotz den negativen Nachrichten.
    Ich denke dass bei einer Reise mit Kind immer ein paar Sachen schief laufen können, ich denke aber so lange man die Sache entspannt angeht und positiv an den Urlaub rangeht kann es nur gut laufen. Alles Gute und auf viele Besuche im schönsten Krisenstaat der Welt ;-)

    Antworten | 10. September 2015
  • Hallo, wir fliegen praktisch jedes Jahr im September für ca. 4 Wochen nach Griechenland, letztes Jahr haben wir wegen der Krise erst Ende Juli gebucht, es war unser erster Urlaub mit Kind. Wir waren auf Kreta und Anafi, alles war super und wir haben uns auch nirgends nicht willkommen gefühlt. Im Gegenteil! Ich denke, auf den Inseln ist die Situation eine völlig andere, als auf dem Festland.
    Ich habe nun ein Anliegen: Wir suchen für Sept. 2013 eine Familie mit 1 bis 3 Kindern zwischen 0-5, die einen für einen Teil oder die gesamte Zeit mit uns verreisen würden (ca. 6. Sept. bis 6. Okt). Unsere Tochter ist 2 Jahre alt und letztes Jahr war alles prima,nur dass wir gern auch mal ein paar Std. zu zweit verbracht hätten, was außer abends nicht drin war. Wir möchten zwei Wochen auf Anafi, zwei Wochen im Süden Kretas in Paleóchora verbringen. Wir bleiben dort jeweils in günstigen Pensionen und gehen abends immer essen. Bei Interesse oder Fragen einfach melden, wir würden uns echt riesig freuen! Übrigens: Unsere Tochter wächst zweisprachig Enlisch-Deutsch auf, falls noch jemand mit seinen Kindern Englisch spricht, wäre das natürlich noch toller!

    Antworten | 23. Mai 2013
  • Hi Nicole,
    oh wie schön, wohin gehts denn? Ich überlege auch, ob wir wieder nach Griechenland fliegen dieses Jahr! Ja, wir haben den Kindersitz wirklich mit genommen. Wir sind mit Air Berlin geflogen, ich habe vorher dort angerufen und musste einen Sitzplatz für unseren Sohn reservieren (wegen des Sitzes), damit es nicht passiert, dass er in einer anderen Reihe wie wir sizen, habe ich für mich und meinen Mann auch Sitzplätze reserviert. Wenn ich mich recht erinnere € 20,00 pro Sitz und pro Flug. Eingecheckt wurde er ganz normal am Check-In Schalter. Wichtig ist, dass der Sitz fürs Flugzeug zugelassen ist und das auch auf dem Sitz kenntlich geschrieben ist. Angeschnallt wurde er wie im Auto. Der Sitz ist ein Kiddy Guardian Pro 2. Ich hoffe ich konnte Dir weiterhelfen?

    Viele Grüße Jacky

    Antworten | 21. Mai 2013
  • Nicole

    Hallo,

    wir fliegen in 4 Wochen auch nach Griechenland. Das leidige Thema Kindersitz beschäftigt uns. Seid ihr wirklich mit Kindersitz geflogen? Wie habt ihr den eingecheckt? Mehrkosten? Vorher der Fluglinie Bescheid gesagt? Wie wurde Euer Sohn während des Fluges angeschnallt?
    Danke euch!

    Antworten | 20. Mai 2013
    • Hallo Nicole,
      schön, dass ihr euch um die Sicherheit eures Kindes im Flugzeug Gedanken macht – das tun leider immer noch viel zu wenige Eltern. Viele wichtige Infos und Tipps findest du in unserem Blog unter der Kategorie Flugsicherheit, hier, und auch beim Thema Gepäckbestimmungen.
      Viel Spaß in Griechenland – und erzählt uns doch nachher, was ihr erlebt habt!
      Jenny

      Antworten | 21. Mai 2013
  • Hallo BoHo, gern verrate ich den Namen: es war das “Anthemus Sea Beach Hotel” in Nikiti. Sehr empfehlenswert! Viel Spaß im Urlaub!

    Liebe Grüße

    Antworten | 29. Januar 2013
  • BoHo

    Hallo JackyJ,

    es geht in die Urlaubsplanung 2013 und dein Reisebereicht klingt interessant. Kannst du uns nicht den Namen des hotels verraten?

    Schönen Gruß

    Antworten | 24. Januar 2013
  • Das Gefühl, dort nicht beliebt zu sein, hatten wir nicht eine Sekunde lang. Weder am Flughafen, im Bus oder im Hotel. Alle waren wirklich stets super freundlich und was mir das Wichtigste war, zu unserem Sohn am aller meisten! Wir fliegen nächstes Jahr bestimmt wieder dorthin ;)

    Antworten | 23. Oktober 2012
  • Danke für den tollen und hilfreichen Bericht. Wir sind immer gerne nach Griechenland gereist und überlegen aktuell wirklich hin und her ob wir wieder hinfliegen sollen. Wir Deutschen scheinen dort ja nicht mehr sehr beliebt zu sein, obwohl wir doch eigentlich helfen. Der Bericht macht jedoch Mut doch hinzureisen.

    Antworten | 12. Oktober 2012

Anmelden | RegistrierenKommentar als Gast schreiben

Tipp: Wenn du Dein Bild in den Kommentaren sehen möchtest, nutze bitte den kostenlosen Service von Gravatar.com.

3 + = sechs

Dein Name und deine Email-Adresse sind erforderlich. Deine Email-Adresse wird nicht angezeigt.

Anzeige