Reisebericht Norwegen3 Monate Nordland-Roadtrip – Rundreise durch Schweden und Norwegen

3 Monate Rundreise durch Schweden und Norwegen mit Kleinkind. Über 6000 Kilometer legten wir mit dem Pkw zurück, wohnten in Blockhütten und schossen ca. 3000 Fotos.

von Nicky2

Gletscherzunge Nigardbreen am Sognefjord, Norwegen © Nicky2

Gletscherzunge Nigardbreen am Sognefjord, Norwegen

© Nicky2

Reisebericht verfasst von

Nicky2
am 01.03.2016

Informationen zur Reise

Reiseziel: Norwegen, Schweden
Reiseroute: Småland, Östergötland, Värmland, Oslo, Hardangerfjord, Sognefjord, Skåne
Urlaubsort: Småland
Reisestart: April 2015
Reisedauer: 3 Monate
Teilnehmer: 2 Erwachsene, 1 Kleinkind

Frage Bitte stellt euch kurz vor!

Ich heiße Nicole, bin 34 Jahre alt, verheiratet und Mama eines Sohnes. Seit 2002 bereise ich mit meinem Mann die Welt und seit 2013 zu dritt mit Kindchen an der Seite.

 

Frage Was hat euch auf die Idee für eure Reise gebracht?

Die Idee gab’s schon länger, aber es scheiterte letztenendes an meiner Arbeit. Zum Zeitpunkt der Reise war ich noch in Elternzeit, jetzt oder nie lautete daher die Devise, bevor der Kindergarten und somit meine Arbeit wieder losging. Es passte alles und auch das Ziel (Schweden) hatten wir ein Jahr zuvor schon getestet.

 

Frage Warum habt ihr euch für gerade für dieses Reiseziel entschieden?

Weil es uns in Schweden schon im Vorjahr sehr gut gefiel und ich unbedingt auch gerne nach Norwegen wollte.

 

Frage Wie sah eure Reiseroute aus?

Wir flogen von München nach Hamburg, nahmen ein Mietauto und setzten mit der Fähre von Travemünde nach Trelleborg über. Von da ging’s quer durch das Småland, über Östergötland (östlich) nach Värmland (westlich) und weiter über Oslo entlang der Landschaftsroute nach Fjordnorwegen (Hardangerfjord, Sognefjord), über Oppland zurück nach Oslo, durch Västergötland, Småland und Skåne zurück nach Trelleborg.

Frage Wie viel Vorbereitung war für die Reise nötig?

3 Monate haben gereicht.

Frage Fliegen, lange Autofahrten, Windeln kaufen und Kind bei Laune halten: Wie hat das alles geklappt?

Fliegen sehr gut, Autofahren auch. Windeln brauchten wir keine mehr und bei Laune gehalten haben wir uns alle drei gleichermaßen gut, weil wir keinen Stress hatten, keinen Zeitdruck, kein “etwas müssen”, sondern einfach nur sein.

 

Frage Euer ultimativer Geheimtipp? (der tollste Ort mit Kind)

Småland in Schweden!

 

Frage Auf welches Gepäckstück hättet ihr nicht verzichten wollen, und was hätte auch zu Hause bleiben können?

Regenklamotten waren ein Muss. Für alle drei. Ebenso wertvoll war der Kindersitz, denn einen auszuleihen hätte uns ein Vermögen gekostet.

Zu Hause hätte keines unserer Gepäckstücke bleiben können, wir hatten zum Glück nichts Überflüssiges dabei, außer zwei Shirts, die ich nie getragen habe.

 

Frage Eine schwierige Situation:

Bei Dauerregen das Kind beschäftigen, als es keine Indoor-Ausflugsmöglichkeiten gab.

 

Frage Eine besonders schöne Situation:

Als der damals knapp 3-jährige fast die ganze Strecke zur Nigardsbreen Gletscherzunge alleine gelaufen und geklettert ist.

 

Frage Meckereckchen: Worüber habt ihr euch auf eurer Reise auch mal geärgert?

Über das Wetter. Laut Aufzeichnungen hatten wir leider den schlechtesten Frühling seit 130 Jahren erwischt, zumindest in Norwegen.

 

Frage Was hat eurem Kind/euren Kindern am besten gefallen?

Der Wald und das Spielen in eben diesem.

 

Steinsdalsfossen in Norheimsund, Norwegen © Nicky2

Steinsdalsfossen in Norheimsund, Norwegen

© Nicky2

Frage Ganz konkret: eure Top-Ten-Liste (Sehenswürdigkeiten, Unterkünfte, Geheimtipps etc.) bitte!

1) Småland, Schweden (Wälder, Seen, Elche… ein Eldorado für Kinder)

2) Naturcamp Mjölknabben im schwedischen Småland

3) Kärnskogsmossen Naturreservat im schwedischen Östergötland

4) Glaskogen Naturreservat (auch das Camp) und Umgebung im schwedischen Värmland

5) Stavn Camping in Flå, Buskerud, Norwegen

6) Landschaftsroute Rv7 von Geilo zum Hardangerfjord, Norwegen

7) Wanderung zur Gletscherzunge Nigardbreen am Sognefjord, Norwegen

8) Das traditionelle Mittsommerfest wird in Schweden toll gefeiert

9) Forest & Lake Camping im schwedischen Småland

10) Lagerfeuer mit Stockbrot

 

Frage Hat euer eingeplantes Reisebudget ausgereicht?

Ja. Wir haben mit nur 200,00 € überzogen.

 

Frage Eure Spartipps?

Einkaufen in Discountern wie Lidl in Schweden und KIWI in Norwegen. In Schweden ist die 7. Nacht in Stugas gratis.

 

Frage Was würdet ihr beim nächsten Mal anders machen?

Wir würden länger im Småland bleiben und zur späteren Jahreszeit (also nicht im Mai, sondern im Juni oder Juli) nach Norwegen. Dann ist das Wetter zwar besser, aber die Hütten teurer.

 

Frage Könnt ihr euer Reiseziel als Reiseziel mit Baby oder kleinen Kindern weiterempfehlen?

Absolut. Zumindest Schweden ist ein Traum für jedes Kind.

 

Frage Euer Fazit: Hat euch eure Reise etwas „gebracht“ – was ist eure wichtigste Lektion von dieser Reise?

Die Reise hat uns insoweit etwas gebracht, als dass wir gelernt haben, wie wichtig und wertvoll Zeit ist. Die Zeit kommt nie zurück, sie ist nur einmal da. Materielle Wertsachen haben für uns längst nicht so einen hohen Stellenwert.

 

Web http://www.sausebrausmaus.de/deutsch/Nordland_index.php

 

 

Ist dieser Artikel lesenswert?

Bitte bewerte diesen Artikel: Bewerte diesen Artikel mit einem SternBewerte diesen Artikel mit 2 SternenBewerte diesen Artikel mit 3 SternenBewerte diesen Artikel mit 4 SternenBewerte diesen Artikel mit 5 Sternen
Bewertung: 5,00 von 5 (bei 2 Stimmen)

Das könnte dich auch interessieren

Aktuelle Umfrage

Euer liebstes Familien-Urlaubsziel: Meer oder Berge?

lädt ... lädt ...

Anmelden | RegistrierenKommentar als Gast schreiben

Tipp: Wenn du Dein Bild in den Kommentaren sehen möchtest, nutze bitte den kostenlosen Service von Gravatar.com.

neun − 4 =

Dein Name und deine Email-Adresse sind erforderlich. Deine Email-Adresse wird nicht angezeigt.

Anzeige