SicherheitSicherheit auf Reisen: 8 kreative Verstecke für eure Wertsachen

In einem unserer letzten Artikel hatten wir euch bereits ein paar Tipps vorgestellt, mit denen ihr die Sicherheit eurer Wertsachen im Urlaub erhöhen könnt. Unter anderem ging es dabei darum, möglichst kreative Verstecke für eure Wertsachen zu verwenden. Ideen dafür gibt es genug.

von KidsAway-Redaktion

  • 3
    Shares

Kreative Verstecke für Wertsachen

In einem unserer letzten Artikel hatten wir euch bereits ein paar Tipps vorgestellt, mit denen ihr die Sicherheit eurer Wertsachen im Urlaub erhöhen könnt. Unter anderem ging es dabei darum, möglichst kreative Verstecke für eure Wertsachen zu verwenden. Ideen dafür gibt es genug.

In diesem Artikel haben wir für euch einmal die besten und unauffälligsten Verstecke für eure Wertsachen zusammengestellt. 

Der Klassiker: Das ausgehöhlte Buch bzw. der Buchsafe

Es gibt eine ganze Reihe an Buchsafes auf dem Markt. Im Gegensatz zu einigen anderen Verstecken hat der Buchsafe den Vorteil, dass auch etwas größere Wertsachen dort platziert werden können. Das Verstecken eines Kindle oder eines Smartphones sollte hiermit kein Problem sein.

In den meisten Fällen handelt es sich sogar tatsächlich um ein „echtes“ Buch, d.h. der Safe hat ein Cover und Seiten aus echtem Papier, die zur Platzierung der eingebauten Geldkassette durchgestanzt wurden.

Die wesentlichen Nachteile des Buchsafes sind vor allem das Gewicht – nur die wenigsten möchten vermutlich jeden Tag ein paar zusätzliche Kilos im Rucksack mit sich rumschleppen – sowie in manchen Fällen auch der Einband.

Ein Buch über eine Brasilienreise in Rio fällt vermutlich niemandem auf. Ein schweres Englisch Dictionary am Strand in Kroatien aber vielleicht schon.

Im Zweifel könnt ihr aber natürlich so einen Buchsafe auch leicht selbst erstellen.

Überall unauffällig: Getränkedose

Die Getränkedose ist als Versteck eigentlich ideal, speziell wenn die Dose nach dem Getränk einer bekannten Marke (also z.B. Coca Cola oder wie in diesem Fall Lipton Ice Tea) aussieht.

Solche Dosen könnt ihr überall mit hinnehmen, ohne aufzufallen: Zum Strand, in die Stadt etc. Auch wenn ihr die Dose in eurer Unterkunft zurücklasst (ob im Kühlschrank oder nicht), sollte sie nicht zu sehr auffallen.

So eine Dose biete in jedem Fall Platz für das Nötigste wie Schlüssel, Geldscheine etc. Bei Smartphones etc. wird es hier natürlich etwas schwierig.

Für etwas größere Wertsachen: Die Getränkeflasche

Sehr ähnlich zur Getränkedose verhält es sich mit einer Wasser- oder Colaflasche: Eigentlich fällt so etwas nie wirklich auf.

Der größte Vorteil der Flasche ist allerdings auch gleichzeitig ihr größter Nachteil: Zum einen kann in der Flasche auch ein Smartphone verstaut werden, zum anderen ist so eine Flasche aber natürlich auch etwas sperriger und hat aufgrund der Flüssigkeit auch ein gewisses Gewicht.

Die Flasche wird übrigens in der Mitte zusammengeschraubt. In bestimmten Fällen kann das ggf. jemandem auffallen (vermutlich schauen die meisten Gelegenheitsdiebe aber eher auf andere Dinge).

Zum Mitnehmen: Das Feuerzeug

Ein Feuerzeug ist vor allem unauffällig und sehr handlich. Dem entsprechend können hier maximal ein paar zusammengerollte Scheine verstaut werden.

So ein Versteck können wir uns aber im Zweifel auch selbst basteln. Da ist z.B. ein leerer Labello Stift oder Ähnliches genauso gut geeignet.

Speziell für den Strand: Die Sonnencreme

Sonnencreme als Versteck macht natürlich nur in bestimmten Konstellationen Sinn. Vor allem am Strand ist die Sonnencreme natürlich ein sehr willkommenes Versteck für ein paar Wertsachen.

Eine Tube der Sonnencreme ist so groß, dass Uhren, Sonnenbrillen etc. bequem verstaut werden können. Ein iPhone passt aber je nach Ausführung vielleicht nicht rein.

Für die Unterkunft: Die Haarbürste

Die Haarbürste ist etwas, das nur mit sehr viel Fantasie als Geldversteck erkannt werden kann. Deshalb ist die Haarbürste auch einer unserer Favoriten.

Der Nachteil ist allerdings auch wieder, dass z.B. Pässe oder Smartphones hier nicht verstaut werden können. Im Grunde genommen eignet sich so eine Bürste nur für zusammengerollte Geldscheine, wie in der Abbildung dargestellt.

Für Männer: Der Rasierschaum

Der Rasierschaum ist ebenfalls einer unserer Favoriten. Vor allem auch, weil die Dose so groß ist, dass neben ein paar Geldscheinen auch z.B. Uhren oder Reisepässe verstaut werden können.

Bei einem Smartphone wird es aber vermutlich wieder eng.

Und Rasierschaum im Urlaub hat so gut wie jeder Mann dabei (oder anders: Es würde niemanden überraschen, wenn eine Dose mit Rasierschaum im Gepäck vorhanden ist).

Für die Aufbewahrung von Smartphones und vergleichbaren Gegenständen gibt es aber etwas größere Dosen, z.B. Essensdosen, die aber dann wiederum bei einigen wieder etwas eher für Irritationen sorgen könnten (natürlich stark abhängig von der Reise, die ihr plant).

Allrounder: Der Stift

Einen Stift würden wir in etwa so wie ein Feuerzeug bewerten: Klein, unauffällig und leicht mitzunehmen. Allerdings für die Aufbewahrung von größeren Wertgegenständen nicht wirklich geeignet.

Fazit

An kreativen Ideen bzw. Verstecken für die Aufbewahrung eurer Wertsachen mangelt es mit Sicherheit nicht.

Auf dem Markt gibt es bereits eine Vielzahl an Produkten, die ja nach Wertsache und Urlaubstyp mal besser und mal schlechter für die Aufbewahrung eurer Wertsachen geeignet sind.

Im Zweifel gibt es außerdem eine Reihe anderer Verstecke, die wir uns selbst ausdenken bzw. die wir uns selbst zusammenbasteln können. Hier sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt.


  • 3
    Shares

Ist dieser Artikel lesenswert?

Bitte bewerte diesen Artikel: Bewerte diesen Artikel mit einem SternBewerte diesen Artikel mit 2 SternenBewerte diesen Artikel mit 3 SternenBewerte diesen Artikel mit 4 SternenBewerte diesen Artikel mit 5 Sternen

Das könnte dich auch interessieren

 

Weitere Artikel, die wir empfehlen

Kommentar als Gast schreibenKommentar (1)

  • Coole Ideen! Ein super Versteck, auch am Strand, ist auch eine Windel. So gerollt als wäre sie voll. Das Risiko wird wahrscheinlich kein Dieb eingehen! 🙂

    Antworten | 8. März 2018

Anmelden | RegistrierenKommentar als Gast schreiben

Tipp: Wenn du Dein Bild in den Kommentaren sehen möchtest, nutze bitte den kostenlosen Service von Gravatar.com.

− zwei = 1

Dein Name und deine Email-Adresse sind erforderlich. Deine Email-Adresse wird nicht angezeigt.

Anzeige