FaktencheckPauschalreise mit Kind – die beste Reiseart für Familien? Eine Analyse

Pauschalreisen gelten als eine besonders familienfreundliche Reiseart für Familien mit Kind. Kein Wunder, sollen sie doch komfortabel zu buchen und darüber hinaus auch noch günstig sein. Halten Pauschalreisen das, was sie gemeinhin versprechen?

von KidsAway-Redaktion

Seite 3/6 Zeitaufwand: Sparen wir Zeit bei der Buchung einer Pauschalreise?
  • 3
    Shares

Zeitaufwand: Sparen wir Zeit bei der Buchung einer Pauschalreise?

Sparen Familien wirklich Zeit durch die Buchung einer Pauschalreise? © kreizihorse7Fotolia.com

Sparen Familien wirklich Zeit durch die Buchung einer Pauschalreise?

© kreizihorse7Fotolia.com

Pauschal zu verreisen, ist einfach, praktisch und spart insbesondere stress geplagten Familien viel Zeit: Einfach eine Pauschalreise aus dem Katalog oder im Internet aussuchen, buchen und fertig! Wenn es doch so einfach wäre …

Das Angebot an Pauschalreisen für Familien mit ist riesig: Geht einmal in ein Reisebüro und fragt nach Angeboten für eine Familien-Pauschalreise nach Südeuropa. Wahrscheinlich werdet ihr mit gefühlten fünf Kilo Papierkatalogen mit Hunderten von Möglichkeiten nachhause geschickt. Auch ein Blick auf die Webseiten der Reiseveranstalter hilft erst einmal nicht weiter: Hier finden sich meist die gleichen unzähligen Angebote wie im Katalog.

Wer nicht bereits genau weiß, was er will, muss also etwas Zeit investieren. Habt ihr euch auf ein Reiseziel, ein Reisebudget sowie einen Reisezeitraum festgelegt, dann wird es einfacher: Entweder geht ihr in ein Reisebüro eures Vertrauens und bittet dort um Angebote oder ihr nutzt das Internet für eure Recherchen.

 

Neun Stunden benötigen Reiselustige im Schnitt für die Planung und Buchung einer Pauschalreise im Internet und besuchen dabei im Mittel 13 verschiedenen Websites.

 

Laut Stiftung Warentest benötigt ein normaler Internet-User sogar im Schnitt neun Stunden für die Buchung einer Pauschalreise. Ihr werdet aber sicher länger brauchen und letztendlich auch die Buchungshotline anrufen, weil Familien mit kleinen Kindern einfach andere Bedürfnisse haben als der durchschnittliche Pauschalreisende.

 

ErfahrungsberichtPauschalreisen im Internet suchen

Die Stiftung Warentest hat im Jahr 2012 neun bekannte Vermittlungsportale für Pauschalreisen im Internet getestet. Das Ergebnis ist ernüchternd: Die Beratung war bei vielen Portalen schlecht und jedes zehnte im Suchergebnis angezeigte Pauschalangebot war tatsächlich nicht verfügbar. Häufig war im Buchungsprozess bereits die zusätzliche Buchung einer Reiseversicherung voreingestellt – eine unseriöse Praxis, die verboten ist. Und da viele Familien bereits eine günstige Familienjahresversicherung besitzen, wäre eine solche zusätzliche Versicherung in vielen Fällen überflüssig.

Übrigens nutzen alle von Stiftung Warentest getesteten Buchungsportale im Hintergrund dieselbe Buchungssoftware. Es lohnt sich also nicht, Stunden damit zu verbringen, bei verschiedenen Internet-Buchungsportalen für dieselbe Reise Preise zu vergleichen. Wahrscheinlich sind diese überall weitgehend identisch, außer die einzelnen Bausteine der Pauschalreise unterscheiden sich unmerklich (etwa bei unterschiedlichen Zimmerkategorien).

 

Ist die Buchung einer Pauschalreise also zeitsparender als wenn ihr alle Einzelkomponenten selbst recherchiert und im Internet bucht? In den meisten Fällen wird wohl die Pauschalreise weniger zeitaufwändig zu buchen sein, trotz der durchschnittlich neun Stunden, die man offenbar trotzdem benötigt, um die richtige Pauschalreise überhaupt zu finden.

Uns interessieren eure Erfahrungen! – Wie viel Zeit habt ihr für die Planung und Buchung eurer letzten Pauschalreise benötigt? Kommt das mit den durchschnittlich neun Stunden in etwa hin oder lagt ihr deutlich über oder unter diesem Wert?

 


  • 3
    Shares

Seite 3/6Übersicht zu diesem Artikel

Ist dieser Artikel lesenswert?

Bitte bewerte diesen Artikel: Bewerte diesen Artikel mit einem SternBewerte diesen Artikel mit 2 SternenBewerte diesen Artikel mit 3 SternenBewerte diesen Artikel mit 4 SternenBewerte diesen Artikel mit 5 Sternen
Bewertung: 5,00 von 5 (bei 13 Stimmen)

Aktuelle Umfrage

Euer liebstes Familien-Urlaubsziel: Meer oder Berge?

Loading ... Loading ...

 

Weitere Artikel, die wir empfehlen

Kommentar als Gast schreibenKommentare (6)

  • Wir haben im Oktober 2013 unseren DomRep Urlaub für die Osterferien 2014 pauschal gebucht. Also gute 6 Monate vorher. Wir wollten ursprünglich individuell nach Mexiko aber alleine der Flug zu unseren Wunschzielen, auch Alternativen in Afrika oder Asien, waren teurer als die gesamte Pauschalreise. Ich werde auf den Tipp hören und mal 10 Monate vorher die Flüge beobachten. Wenn ich die Wahl hätte, würde ich auch lieber individuell buchen. Richtige last minute Schnäppchen scheinen leider ausgestorben zu sein.

    Antworten | 27. Januar 2014
  • Das kann man so pauschal nicht sagen:
    Kommen gerade aus Äypten und sind auch Individalbucher. Haben dadurch fast 1000,00 € gespart. Bis jetzt hat es sich immer sehr gelohnt, individual zu buchen. wichtig ist der Zeitpunkt.
    Es gibt zum Bespiel die Regel, bei Flügen nach Südostasien 8 bis 10 Monate vor Abflug zu buchen. Alle Airlines haben dann ihre Strecken draußen. Außer für die Sommerferien, da am besten an den Osterfeiertagen….
    Einzig und allein günstiger sind Reisen in die Türkei, wenn man sie pauschal bucht.

    So unsere Erfahrungen.

    Antworten | 17. Januar 2014
  • Ich halte die 9 Stunden Zeitaufwand für übertrieben. Wie kommt das zusammen? Wenn ich für uns als Paar gebucht habe, habe ich auch gern mal einige Tage am PC gehangen, dasselbe jetzt bei unser ersten Reise mit Baby. Aber ich habe die Zeit nicht gebraucht, weil cih Pauschal gebucht habe, sondern weil ich immer sehr viel lese, stöber und recherchiere, egal für welche Konstellation. Dasselbe gilt für individual Buchungen (mache ich in Übersee und Asien nur). Das dauert auch ewig, aber nicht weil es kompliziert ist, sondern weil ich viel anschaue.

    Das Buchen unser Pauschalreise (sind grad Freitag wiedergekommen) mit unserem Baby war schnell. Als ich erstmal wußte, welches Hotel es sein sollte, habe ich einmal alle Reisegesellschaften durchgeklickt und dann hatte ich den besten Preis. Hat dann vielleicht eine Stunde gedauert. So lange wäre es aber auch ohne Baby gewesen 😉

    Unsere Pauschalreise war auf jeden Fall günstiger als Individuell gebucht.

    Ach ja und was das Bezahlen angeht. Wenn ihr bei booking.com oder ähnlichen Websites bucht (hrs.de etc), kann man in der Regel bis zu 24 Stunden vorher kostenlos stornieren und man zahlt erst bei Ankunft, also muss man dann nur beim Flug in Vorleistung treten.

    Antworten | 12. Januar 2014
    • Die Zeitangabe „neun Stunden“ stammt von der Stiftung Warentest und bezieht sich grundsätzlich auf das Buchen einer Pauschalreise für alle Menschen, egal ob für Paare oder Familien. Im Artikel wollte ich der Frage nachgehen, ob das Buchen einer Pauschalreise eine Zeitersparnis bedeutet. Mein Fazit war, dass man auch für die Information und Buchung einer Pauschalreise durchaus viel Zeit braucht. Und ja, natürlich benötigt man auch viel Zeit für die Recherche und Planung, wenn man eine Reise individuell bucht. Die allgemeine Planung – nämlich zu entscheiden, wann und wohin die Reise gehen soll, dauert bei beiden Reisearten wohl gleich lang.

      Antworten | 17. Januar 2014
  • ASlso … ich hab das jetzt gerade selbst mal ausprobiert … ich wusste welches hotel, welche Flughäfen … was uns wichtig ist etc und hab das über die pauschalreise und dann im einzelnen versucht … mein fazit … wenn man ganz genau weiß was man wann wie wo will ist es ETWAS günstiger sich flug hotel transfer selbst zusammen zustellen … (konkret waren das bei uns 60 € ) ABER im Gegegsatz zue einer pauschalreise wo man zwischen 20-40% Anzahlung leistet und den rest erst 4 Wochen vor Urlaubsbegin zahlt zahlt man bei einzelbuchen alles sofort …. finde ich persönlich jetzt nicht so schön … aber das muss ja jeder selbst wissen

    Antworten | 8. Januar 2014
    • Hallo Anika74 – schön, dass du mal wieder da bist 🙂
      Danke für diese wichtige Ergänzung. Das mit den Zahlungsmodalitäten ist ein sehr wichtiger Punkt. Ich werde den gleich noch mit im Artikel aufnehmen.

      Antworten | 8. Januar 2014

Anmelden | RegistrierenKommentar als Gast schreiben

Tipp: Wenn du Dein Bild in den Kommentaren sehen möchtest, nutze bitte den kostenlosen Service von Gravatar.com.

drei − = 2

Dein Name und deine Email-Adresse sind erforderlich. Deine Email-Adresse wird nicht angezeigt.

Anzeige