An- und AbreiseFlughafentransfer am Zielort im Voraus buchen: So geht’s

Wenn ihr schon einmal eine Flugreise unternommen habt, wisst ihr, dass allein der Flughafentransfer, also die Anreise zum Flughafen und die Fahrt vom Flughafen bis zur Unterkunft, zur wahren Tortur ausarten kann. In diesem Artikel stellen wir euch die besten Online-Buchungstools für den Flughafentransfer vor.

von KidsAway Redaktion


Flughafentransfer

Die Urlaubszeit ist die schönste Zeit des Jahres. Daher sollte sie schon mit der Abreise so stressfrei, unkompliziert und entspannt wie möglich beginnen. Wer allerdings schon einmal eine Flugreise unternommen hat, der weiß, dass allein der Flughafentransfer, also die Anreise zum Flughafen und die Fahrt vom Flughafen bis zur Unterkunft, zur wahren Tortur ausarten kann. Das muss aber nicht sein, denn es gibt einige simple Lösungen, um die Flughafentransfers jedenfalls etwas einfacher und bequemer zu gestalten.

In diesem Artikel stellen wir euch die besten Online-Buchungstools für den Flughafentransfer vor.

Flughafentransfer Deutschland: Die Anreise zum Abflughafen

Um von Zuhause aus zum Flughafen zu gelangen, gibt es mehrere Möglichkeiten: Bahn, Fernbus, Taxi oder der eigene PKW bieten sich an, um in den Urlaub zu starten. Und wie das immer so ist, hat jede Methode ihre Vor- und Nachteile.

Hier eine kurze Übersicht.

Anreisen mit der Bahn

Die Deutsche Bahn lockt ihre Kunden mit günstigen Angeboten. Tatsächlich ist die Anreise mit der Bahn zum Abflughafen eine feine Sache, wenn ihr im Voraus bucht und euch auch um eine Sitzplatzreservierung bemüht (sofern ihr nicht weiter entfernt wohnt und nicht direkt mit dem ÖPNV anreisen könnt). Gerade, wenn ihr mit Kindern verreisen möchtet, seid ihr mit einer Sitzplatzreservierung auf der sicheren Seite. Die Bahn bringt euch in den meisten Fällen schnell und zuverlässig bis zum Flughafen.

Während einige Flughäfen über einen eigenen „Bahnhof“ verfügen, der von den Zügen angefahren wird, muss man bei anderen vom Zielbahnhof aus einen Shuttlebus nehmen. Hier sind zusätzliche Reisezeiten von bis zu 30 Minuten keine Seltenheit. Hat man Kinder und entsprechend viel Gepäck dabei, kann es etwas stressiger werden.

Anreise mit dem Taxi

Die Anreise mit dem Taxi ist mit Abstand die bequemste Methode, um zum Abflughafen zu kommen. Man wird entspannt direkt bis zum Terminal gefahren.

Einziger Nachteil: eine Fahrt mit dem Taxi kann schnell recht teuer werden und scheidet für weitere Anreisen als Transportmittel quasi aus.

Wenn ihr ein Taxi zum Flughafen nehmen möchtet, empfiehlt es sich, die verschiedenen Taxiunternehmen in eurer Stadt einmal zu vergleichen. Manche Taxiunternehmen bieten nämlich spezielle und etwas preisgünstigere Tarife für den Flughafentransfer an.

Mit dem eignen Pkw anreisen

FlughafentransferEntspannt mit dem eigenen Pkw zum Flughafen fahren, um von dort in die Ferien zu starten. Gab es früher Probleme, auch nur annähernd in der Nähe der Flughäfen einen sicheren, freien Parkplatz zu finden, ist zum Beispiel das Parken am Flughafen Köln und an vielen anderen deutschen Flughäfen dank Parkservice heutzutage kein Problem mehr.

Parkos.de nennt sich ein Angebot, das es euch erlaubt, die Preise der verschiedenen Parkhäuser an den meisten deutschen und einigen niederländischen und belgischen Flughäfen zu vergleichen.

Gleichzeitig könnt ihr zwischen einem Shuttle Service zum Terminal sowie dem so genannten Valet Parking wählen. Außerdem könnt ihr festlegen, ob ihr einen überdachten oder einen nicht-überdachten Parkplatz haben möchtet (Preisunterschied z.B. in Düsseldorf ca. 10 € für eine fünfzehntägige Buchung).

Der Parkservice eignet sich aus unserer Sicht optimal für Familien mit Kindern. Hilfe beim Ent- und Beladen des Pkws mit dem speziellen Gepäckservice und eine entspannte, schnelle Fahrt zum Terminal sorgt in der Regel dafür, dass keine Hektik aufkommt und auch die Kleinen den aufregenden Flug besser bewältigen können.

Shuttleservice

Beim Shuttleservice fahrt ihr direkt mit eurem Pkw zum Parkplatz. Parkos bietet an quasi allen deutschen Flughäfen einen Parkservice an. Die Parkplätze sind sauber, beleuchtet und in der Regel rund um die Uhr videoüberwacht bzw. mit qualifizierten Mitarbeitern besetzt.

Ihr gebt euren Pkw dort einfach ab und werdet mit einem der Shuttlebusse des Parkservice zu eurem Terminal gebracht. Bei eurer Rückkehr erwartet euch der Shuttlebus und fährt euch zurück zum Parkplatz, wo euer Pkw bereits auf euch wartet.

Valet Parking

Beim Valet Parking müsst ihr euch über Parkplätze am Flughafen gar keine Gedanken mehr machen. Valet Parking kommt aus den USA. Dort verwenden viele gehobene Restaurants, First-Class-Hotels und Veranstaltungsorte diese spezielle Art des Parkservice für ihre Kunden und Gäste.

Valet Parking funktioniert übertragen auf den Flughafentransfer folgendermaßen (die Logik kennt ihr bestimmt aus dem ein oder anderen amerikanischen Film): Ihr fahrt mit eurem Pkw direkt bis vor das Terminal und ladet euer Gepäck aus. Anschließend übernimmt ein Mitarbeiter des Parkservice euren Wagen und überführt ihn direkt zum gebuchten Parkplatz.

Bei eurer Rückkehr steht der Wagen dann wieder abfahrbereit vor dem Terminal und ihr müsst nur noch einsteigen und losfahren.

Laut der Angebotsübersicht zahlt ihr für das Valet Parking z.B. in Düsseldorf ca. 10 € extra gegenüber dem Shuttleservice, habt aber dafür auch einiges an Zusatzkomfort.

Die Inanspruchnahme des Parkservice ist natürlich nur sinnvoll, wenn ihr entsprechend weit vom Flughafen entfernt wohnt, sodass sich Spritkosten plus Parkgebühren gegenüber einer Taxifahrt zum Flughafen auch rechnen.

Flughafentransfer am Zielort

Am Flughafen eures Zielortes kann die Vorabbuchung eines Flughafentransfers sehr sinnvoll sein. Das gilt z.B. dann, wenn ihr spät abends ankommt und nicht sicher sein könnt, ob noch Busse fahren bzw. Taxis warten.

Viele Hotels bieten zwar einen Transfer vom Flughafen zum Hotel – und natürlich wieder zurück zum Flughafen – als Service für ihre Gäste an. Wenn ihr als Unterkunft aber eine Ferienwohnung gewählt habt, dann müsst ihr den Transfer in der Regel selbst organisieren.

Hierbei helfen euch die entsprechenden Reiseportale unkompliziert weiter. Bei unserer Recherche haben wir unter anderem die folgenden Portale bzw. Webseiten identifiziert, die auch die Buchung eines Flughafentransfers anbieten:

  • Urlaubstransfers
  • Shuttledirect
  • Expedia
  • Holidaytaxis
  • Skyscanner

Es gibt noch eine ganze Reihe weiterer Unternehmen bzw. Webseiten, über die ihr einen Flughafentransfer buchen könnt, u.a. Hoppa, Cabforce, Rideways, Mozio und Heycars. Die Angebote dieser Anbieter könnt ihr z.B. über die Seite von Skyscanner in einem Rutsch durchsuchen.

Auch wenn wir versuchen, euch hier schonmal einen guten Überblick über die verschiedenen Portale für die Buchung eures Flughafentransfers zu geben: ein Anbietervergleich ist aus unserer Sicht immer empfehlenswert. Für bestimmte Länder bzw. Zielflughäfen können einzelne Anbieter durchaus unterschiedlich stark sein. Manche Anbieter bieten außerdem spezielle Vergünstigungen in Abhängigkeit vom Buchungszeitpunkt an. Auch diese können für verschiedene Länder bzw. Flughäfen unterschiedlich ausfallen.

Die Buchung eines Flughafentransfers auf den Portalen ist grundsätzlich ganz simpel: Ihr gebt einfach in die entsprechenden Suchfelder eure Reisedaten ein und lasst euch die verschiedenen Ergebnisse anzeigen. Eure persönlichen Daten müsst ihr in der Regel erst bei der finalen Buchung eingeben. Je nach Anbieter werdet ihr dafür auf die Webseite eines Partners weitergeleitet.

Im Folgenden möchten wir euch einmal die verschiedenen Portale etwas detaillierter vorstellen. Als Beispiel für den Angebots- und Preisvergleich haben wir einmal eine Abholung vom Airport Chicago O’Hare und einen Transfer nach Chicago Downtown (Courtyard by Marriott) gewählt.

Urlaubstransfers.de

Flughafentransfer UrlaubstransfersUrlaubtransfers.de, ein deutscher Anbieter für die Buchung von Flughafentransfers, verfügt über einen speziell für Familien geeigneten Privattransfer. Die Webseite ist alles in allem aber recht einfach gehalten. So könnt ihr zwischen einem privaten Transfer (ihr werdet alleine zur Unterkunft gefahren) und einem Shuttlebus auswählen. Viel mehr Möglichkeiten habt ihr aber nicht.

Kindersitze könnt ihr bei der Buchung allerdings direkt mitbestellen. Darüber hinaus sind ein großes Gepäckstück plus ein Handgepäckstück pro Person bereits in den Preisen enthalten. Für unsere Beispielbuchung nach Chicago Downtown wurde leider nur eine Transferoption, nämlich ein Shuttlebus für 90 €, angezeigt.

Shuttledirect

Flughafentransfer - Shuttledirect

Eine weitere Webseite, die mit der Buchung von weltweiten Flughafentransfers wirbt, ist Shuttledirect. Was bereits beim ersten Nutzen der Seite auffällt ist die Tatsache, dass die Auswahl an verfügbaren Flughäfen und Hotels doch etwas überschaubar ist.

Für unsere nicht wirklich exotische Beispielbuchung waren dann leider auch keine Optionen für einen Flughafentransfer verfügbar.

Wir wissen natürlich nicht, ob es sich dabei um ein kurzfristiges technisches Problem gehandelt hat oder ob sich die Seite noch im Aufbau befindet. Mit dem aktuellen Umfang können wir Shuttledirect aber nicht unbedingt für eine Buchung empfehlen. Da eignen sich die anderen Optionen aus unserer Sicht etwas besser.

Expedia

Flughafentransfer - ExpediaExpedia ist ja ein recht bekannter Anbieter, wenn es um die Buchung von Reisen, Flügen etc. geht. So verwundert es nicht, dass Expedia auch für den Flughafentransfer ein Angebot zu bieten hat. Was als erstes positiv auffällt: Expedia zeigt uns genau die Strecke und die geschäftzte Fahrtzeit für unseren Transfer auf einer Straßenkarte an.

Die Suche nach einem Transfer in Chicago liefert uns eine ganze Reihe an Anbietern mit Preisen zwischen ca. 60 und 100 € für die Fahrt.

Holidaytaxis

Flughafentransfer - HolidaytaxisHolidaytaxis scheint – analog zu Expedia – ein solides Angebot zu liefern, kommt allerdings auch ohne viele Sonderoptionen aus.

Die Seite bietet für unsere Beispielbuchung eine Auswahl von ca. 9 verschiedenen Transportoptionen, angefangen ebenfalls bei ca. 60 €.

Skyscanner

Flughafentransfer - SkyscannerSkyscanner unterscheidet sich etwas von den bisher vorgestellten Anbietern zur Flughafentransfer-Suche.

Wie bei Flügen auch, funktioniert Skyscanner nämlich auch im Bereich der Flughafentransfers als Aggregator, der die Webseiten verschiedener Anbieter wie z.B. Kiwitaxi, Talixo, Cabforce, Mozio, Heycars, Hoppa.com oder Rideways durchsucht, die relevanten Angebote anzeigt und nach dem Preis oder einem anderen Kriterium (z.B. Nutzerbewertungen) ordnet.

Dem entsprechend bietet Skyscanner für unseren Beispieltransfer mit ca. 45 € den günstigsten Preis. Wählt ihr ein Angebot aus, werdet ihr auf die Seite des entsprechenden Anbieters des Flughafentransfers weitergeleitet, um die Buchung abzuschließen.

Gettransfer

Flughafentransfer - GettransferDie Seite von Gettransfer wirkt auf den ersten Blick sehr ausgeklügelt und durchdacht… speziell für Familien: Ihr könnt eine Fahrzeugklasse für euren Flughafentransfer auswählen sowie auch eine Babyschale, einen Kindersitz oder einen Sitzerhöhung für euer Kind separat hinzubuchen.

Darüber hinaus könnt ihr weitere Services spezifizieren:

  • eine Abholung mit einem Namensschild beauftragen, damit ihr den Fahrer nicht erst suchen müsst
  • einen eigenen Preis anbieten und sehen, ob sich dafür ein Fahrer findet
  • angeben, ob ihr euer Fahrzeug gerne mit jemand anderem teilen möchtet

Wir sind nicht sicher, wie ausgereift der Algorithmus von Gettranfer bereits ist, wie viele Kunden sich auf der Plattform bereits bewegen und mit welcher Wahrscheinlichkeit ein oder mehrere Mitfahrer gefunden werden.

Jedenfalls hat Gettransfer aus unserer Sicht einen gravierenden Nachteil: Man muss direkt bei der Anfrage nach Angeboten sowohl eine Email-Adresse als auch eine Telefonnummer eingeben, obwohl ggf. (wie in unserem Fall, da schien die Webseite bei der Suche in eine Endlosschleife geraten zu sein) gar keine Angebote angezeigt werden.

Fazit

Ein Flughafentransfer kann durchaus etwas stressiger sein. Speziell für den Transfer am Ankunftsort empfiehlt es sich gerade für Familien, eine Abholung vom Flughafen im Vorfeld der Reise zu organisieren.

Heutzutage ist sowohl die Buchung eines Parkservices am Abflughafen, als auch ein Transfer am Zielflughafen über spezialisierte Online-Anbieter einfach möglich.

Wenn ihr es ganz bequem haben möchtet und mit dem eigenen Pkw anreist, dann könnt ihr über Parkos einen Parkplatz inkl. Valet Parking Angebot in Anspruch nehmen. Für den Transfer am Zielflughafen könnt ihr z.B. über Skyscanner, Expedia oder Holidaytaxis bequem ein Angebot auswählen.

Auf diese Weise könnt ihr sicher sein, dass ihr euer gebuchtes Hotel oder die Ferienwohnung schnell und bequem erreicht und auch den Rückflug nicht verpasst. Ihr braucht euch um nichts mehr Sorgen zu machen und könnt in eurem Urlaub von der ersten Minute an entspannen.


Ist dieser Artikel lesenswert?

Bitte bewerte diesen Artikel: Bewerte diesen Artikel mit einem SternBewerte diesen Artikel mit 2 SternenBewerte diesen Artikel mit 3 SternenBewerte diesen Artikel mit 4 SternenBewerte diesen Artikel mit 5 Sternen

 

Weitere Artikel, die wir empfehlen

Anmelden | RegistrierenKommentar als Gast schreiben

Tipp: Wenn du Dein Bild in den Kommentaren sehen möchtest, nutze bitte den kostenlosen Service von Gravatar.com.

+ fünf = 6

Dein Name und deine Email-Adresse sind erforderlich. Deine Email-Adresse wird nicht angezeigt.

Anzeige