Ferien auf dem LandFamilienurlaub auf dem Bauernhof – so macht er allen Spaß

Kinder mögen Tiere und die Natur. In der Großstadt kommen sie damit aber kaum in Kontakt. Ein Urlaub auf dem Bauernhof gefällt aber nicht nur Großstadtfamilien. Wir sagen euch, was ihr beachten müsst, damit es euch allen „tierischen“ Spaß macht.

von KidsAway-Redaktion

Seite 2/2 Buchungstipps und hilfreiche Hinweise

AAuf einem bewirtschafteten Hof können Kinder vielleicht helfen © visionsi - Fotolia.com

AAuf einem bewirtschafteten Hof können Kinder vielleicht helfen

© visionsi - Fotolia.com

Worauf ihr bei der Auswahl eines Bauernhofs achten solltet

Was wollt ihr im Urlaub machen? Ist es euch vor allem wichtig, aktiv das Land- und Bauernhofleben kennenzulernen, oder geht es euch in erster Linie um eine gemütliche Zeit abseits der Stadt? Folgende Aspekte helfen dabei, den richtigen Hof für eure Bedürfnisse und Wünsche zu finden.

 

  • Bewirtschafteter Hof: Nicht alles, was unter dem Schlagwort „Ferienbauernhof“ läuft, ist auch tatsächlich eine noch bewirtschaftete Anlage – so haben manche Höfe zwar noch die original erhaltenen Gebäude, das ist dann aber auch das Einzige, was noch etwas mit dem Landleben zu tun hat. Achtet deshalb unbedingt darauf, dass es sich wirklich um einen bewirtschafteten Hof mit Tieren handelt – vor allem wenn es euch darum geht, euren Kindern das Landleben näherzubringen. Erkundigt euch, welche Tiere am Hof gehalten werden und wo ihr als Gäste (mit-)machen dürft. Auf den meisten Bauernhöfen leben Hühner, ein Hund, einige Katzen und Hasen, auch Kühe gibt es oft, vielleicht ein Schwein, ein Pferd oder Esel oder ein paar Schafe. Auf großen Höfen werden häufig lediglich Kühe gehalten – davon aber viele; in der Regel erfolgt hier alles maschinell. Kleinere Höfe sind idyllischer. Fütterungszeiten stehen auf allen Höfen generell am Morgen und Abend auf dem Programm. Erkundigt euch auch, ob eure Kinder bei der täglichen Arbeit helfen dürfen.
  • Aktivitäten: Viele Höfe haben sich auf die Bedürfnisse von Familien spezialisiert und bieten ein Freizeitprogramm für Kinder (mit Ponyreiten, Basteln, Werken, Tretfahrzeuge, Streichelzoo und anderes), mindestens aber einen Spielplatz. Ein Pool für Kinder ist auch nicht schlecht – speziell wenn es in der Nähe keine anderen Bademöglichkeiten gibt.
  • Selbst kochen oder bekochen lassen: Je nachdem, was euch lieber ist, habt ihr die Wahl zwischen Höfen, die Ferienwohnungen für Selbstversorger anbieten, oder solchen, bei denen ihr Frühstück, Voll- oder Halbpension dazubuchen könnt.
  • Unterbringung: Auf manchen Bauernhöfen wohnen die Urlaubsgäste in den umgebauten Knechtunterkünften, damit sie dort ihre Ruhe haben. Diese befinden sich oft aber nicht in der direkten Nähe des Haupthofes – das könnte für eure Kinder eine Enttäuschung sein. Achtet auch darauf!
  • Umgebung: Welchen Aktivitäten könnt ihr in der Umgebung nachgehen: Fahrradfahren, Wandern, Schwimmen? Wenn ihr nicht die gesamte Urlaubszeit auf dem Hof verbringen wollt, ist es wichtig, darauf zu achten, welche Möglichkeiten die Umgebung bietet.
  • Spezielle Wünsche: Wenn ihr mit Kleinkind Urlaub auf einem Bauernhof machen wollt, dann sucht einen aus, der sich auch für die Kleinsten eignet – häufig gibt es spezielle Angebote, die auch die Kleinen am Hofleben beteiligen, wie etwa einen Aussichtsplatz, von dem aus euer Kind dem Bauern beim Melken oder Füttern zuschauen kann. Außerdem sind die entsprechenden Ferienwohnungen dann mit Kinderbett, Hochstuhl, Treppensicherung, Wickeltisch & Co. ausgestattet – auch Babyfon und Flaschenwärmer sind erhältlich.
  • Fragt generell nach Extra-Angeboten: Manchmal gibt es ein Nachmittagsprogramm, wie Filzen mit der Bäuerin oder ein Melkdiplom für Kinder.
  • Erholung für Mama und Papa: Gibt es eine Heusauna, Molkebäder, Massagen, eine Liegewiese oder sonstige Angebote für die Großen (etwa Käseseminar) oder Fahrräder mit Kindersitzen? Auf manchen Höfen wird außerdem eine Kinderbetreuung angeboten.

 

So gelingt euer Familienurlaub auf dem Bauernhof

  • Schaut auf eure Kinder: Auch wenn es verlockend ist, weil es viel Platz und keinen Verkehr gibt – behaltet euren Nachwuchs ständig im Auge! Generell sind Bauernhöfe zwar ungefährlich, aber Bereiche wie Güllegruben, Misthaufen oder große Maschinen bedeuten doch eine gewisse Gefahr, über die ihr eure Kinder auch aufklären müsst.
  • Vergesst nicht, genügend Insektenschutzmittel einzupacken – wo Haustiere leben, tummeln sich gern auch Fliegen, Bremsen und Mücken.
  • Die beste Jahreszeit: Achtet auch auf die jeweilige Urlaubssaison – viele Tiere gebären im Herbst oder Winter nicht, und gesät oder geerntet wird nur in bestimmten Zeitfenstern. Am besten fragt ihr vor der Buchung bei dem Bauernhof an, welche jahreszeitlichen Aufgaben während eures Aufenthalts dort anstehen oder geplant sind.

Seite 2/2Übersicht zu diesem Artikel

Ist dieser Artikel lesenswert?

Bitte bewerte diesen Artikel: Bewerte diesen Artikel mit einem SternBewerte diesen Artikel mit 2 SternenBewerte diesen Artikel mit 3 SternenBewerte diesen Artikel mit 4 SternenBewerte diesen Artikel mit 5 Sternen
Bewertung: 4,00 von 5 (bei 4 Stimmen)

Aktuelle Umfrage

Euer liebstes Familien-Urlaubsziel: Meer oder Berge?

Loading ... Loading ...

 

Weitere Artikel, die wir empfehlen

Anmelden | RegistrierenKommentar als Gast schreiben

Tipp: Wenn du Dein Bild in den Kommentaren sehen möchtest, nutze bitte den kostenlosen Service von Gravatar.com.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

sechs + 6 =

Dein Name und deine Email-Adresse sind erforderlich. Deine Email-Adresse wird nicht angezeigt.

Anzeige
Kinderfreundliche Ferienhaus-Ausstattung mit Wickelkommode
In diesem Ferienhaus sind Familien mit Babys und Kleinkindern willkommen!

Das Ferienhaus Stranddüne in Baabe auf Rügen ist speziell für Familien mit Babys und Kleinkindern ausgestattet worden. Es gibt ein eigenes Kinderzimmer mit Spielzeug, Wickelkommode und Gitterbettchen. Die Eltern können sich in der hauseigenen Sauna oder dem Whirlpool entspannen, während die Kleinen im Kinderzimmer schlafen. In der Nebensaison sind die Mietpreise sehr familienfreundlich! weiter