After-Trip-KofferanalyseNach dem Urlaub ist vor dem Urlaub – der ultimative Kofferpack-Tipp

Viele Dinge müssen mit, wenn Familien mit Baby oder Kindern verreisen. Damit das Packen nicht zur Tortur und Nervenzerreißprobe für die ganze Familie wird und bis spät in die Nacht dauert, packen kluge Eltern nach Plan: Rechtzeitig vor der Reise wird eine wiederverwendbare Packliste erstellt. Diese Liste wird an einem sicheren Ort abgelegt und kann bei jeder Reise wiederverwendet werden. Das spart viel Zeit und Nerven.

von KidsAway-Redaktion

Koffer packen: Was muss mit in den Urlaub mit Baby und Kind?

Koffer packen: Was muss mit in den Urlaub mit Baby und Kind?

© objectsforall/Fotolia.com

Eltern, die sich nach dem Urlaub zehn Minuten Zeit nehmen und den Inhalt ihrer Koffer analysieren, sparen für kommende Urlaube viel Zeit. So geht’s:

 

Packliste reduzieren

  1. Im Urlaub benutzte Wäsche in einen Wäschekorb schütten.
  2. Packliste zur Hand nehmen und alle Kleidungsstücke, die im Urlaub zum Einsatz kamen, abhaken.
  3. Kleidungsstücke, die sauber wieder in den Schrank wandern, können wahrscheinlich auch im nächsten Urlaub zuhause bleiben. Überprüfen und von der Packliste streichen.
  4. Kleidungsstücke, die Sie nur einmal benutzt haben, brauchen Sie mitunter nicht wirklich in Ihrem nächsten Urlaub. Können und wollen Sie auf diese Kleidungsstücke im nächsten Urlaub eventuell verzichten?

Das gleiche machen Sie mit allen anderen Gegenständen, die Sie im Urlaub dabei hatten: diverse Schuhe, Jacken, Spielzeug und so weiter. Kamen diese Dinge zum Einsatz? Falls nicht, streichen Sie sie von Ihrer Packliste!

Anmerkung: Natürlich können Sie nicht alles, was dieses Mal nicht zum Einsatz kam, von Ihrer Packliste streichen. Abhängig von der Art des Urlaubs und des Reiseziels kann es sinnvoll sein, dass manche Dinge, die in diesem Urlaub nicht gebraucht wurden, weiterhin auf der Liste bleiben.

 

Packliste ergänzen

  1. Überlegen Sie kurz, welche Dinge Sie im letzten Urlaub zuhause vergessen haben und nicht vor Ort ausleihen oder günstig kaufen konnten. Diese Dinge müssen mit auf die Liste.
  2. Neue Erkenntnisse? – Sie haben im Urlaub etwas Nützliches oder Sinnvolles entdeckt, das Sie das nächste Mal auch in den Urlaub mitnehmen wollen? – Dann sollte es mit auf Ihre persönliche Packliste.

 

Tipp
Tipp: Adäquate Kleidung für Ihren Urlaub
Wir sind unverbesserlich, trotz Packliste: Auch in den letzten Urlaub nahmen wir wieder einmal zu viele Klamotten mit: Viele Kleidungsstücke kamen unbenutzt wieder nachhause. Zusätzlich ergab unsere kritische After-Trip-Kofferanalyse, dass wir die falschen Dinge eingepackt hatten: zu viele schicke Sachen, obwohl wir in einem eher sportlichen Kinderhotel abgestiegen waren. Da war wohl viel Wunschdenken dabei … also: Bei der Planung darüber nachdenken, welche Art von Kleidung für die Art des Urlaubs oder der Reise wirklich angebracht ist und welche zuhause bleiben kann. Mit Kindern reist man zumeist vielmehr sportlich und leger.

 

 

Ist dieser Artikel lesenswert?

Bitte bewerte diesen Artikel: Bewerte diesen Artikel mit einem SternBewerte diesen Artikel mit 2 SternenBewerte diesen Artikel mit 3 SternenBewerte diesen Artikel mit 4 SternenBewerte diesen Artikel mit 5 Sternen
Bewertung: 4,50 von 5 (bei 2 Stimmen)

Das könnte dich auch interessieren

Aktuelle Umfrage

Skiurlaub mit Baby und Kleinkind, muss das sein?

lädt ... lädt ...

Anmelden | RegistrierenKommentar als Gast schreiben

Tipp: Wenn du Dein Bild in den Kommentaren sehen möchtest, nutze bitte den kostenlosen Service von Gravatar.com.

sieben − = 6

Dein Name und deine Email-Adresse sind erforderlich. Deine Email-Adresse wird nicht angezeigt.

Anzeige