FreitagsfrageSechs Wochen Sommerferien – wie macht ihr das?

Die Sommerferien sind da - aber das heißt nicht für alle Familien Traumurlaub und süßes Nichtstun. Was macht ihr, um die sechs Wochen Auszeit mit euren Kindern zu füllen?

von KidsAway-Redaktion

Juhu, Ferien! Wer jubelt mit? © Pixabay

Juhu, Ferien! Wer jubelt mit?

© Pixabay

Sechs Wochen Sommerferien, das klingt nach…

… herrlich langen Sommertagen im Freibad…

… stundenlangem Lesen auf der Picknickdecke…

… spontanen Familienausflügen ans Meer…

… und natürlich jeder Menge Eis.

Flupp – diese Traumblase platzt in den meisten Familien schon nach der ersten Klasse. Für berufstätige Eltern bedeuten Sommerferien vor allem Stress – und der beginnt schon lange vor dem ersten Ferientag.

Wie anstrengend es ist, mit begrenztem Budget, nicht verfügbaren Großeltern und geschlossenem Schulhort sechs Wochen Kinderbetreuung zu organisieren, für die man selbst maximal zwei Wochen Urlaub am Stück zur Verfügung hat, davon können Schulkind-Eltern ein Klagelied singen.

Tipps für endlos lange Schulferientage ohne Eltern und Ideen für die Kinderbetreuung in den Sommerferien haben wir natürlich auch für euch.

 

ErfahrungsberichtIhr findet sechs Wochen lang? In Frankreich haben die Schulkinder neun Wochen Sommerferien, in Schweden zehn Wochen und in Italien sogar 12 Wochen!

 

Was machen eure Kinder in den Sommerferien? Das wollen wir in dieser Freitagsfrage von euch wissen. Wir freuen uns auf eure Antworten und lesen gern ausführlichere Erzählungen und Tipps!

Sechs Wochen Sommerferien - wie macht ihr das?

lädt ... lädt ...

Ist dieser Artikel lesenswert?

Bitte bewerte diesen Artikel: Bewerte diesen Artikel mit einem SternBewerte diesen Artikel mit 2 SternenBewerte diesen Artikel mit 3 SternenBewerte diesen Artikel mit 4 SternenBewerte diesen Artikel mit 5 Sternen
Bewertung: 5,00 von 5 (bei 3 Stimmen)

Das könnte dich auch interessieren

Kommentar als Gast schreibenKommentar (1)

  • Da habt ihr den Nagel auf den Kopf getroffen. Bei uns in Schweden haben wir 10 Wochen Sommerferien. Und das ist gar nicht immer so einfach… 1 Woche mit dem Papa Urlaub machen, 1 Woche zuhause mit den Großeltern, die dann zu Besuch kommen, 1 Woche Segel- und Leichtathletikcamp, dann 1 Woche Urlaub mit Mama – und am Ende noch 5 Wochen gemeinsam mit beiden Eltern… puh… und dann die letzten zwei Ferientage vor Beginn der Schule dürfen sie in den Hort bzw. alleine zuhause sein… Zum Glück haben wir in Schweden auch recht viel Urlaub, so dass man auch 10 Wochen Schulferien gemeinsam erleben kann!
    LG aus dem Norden,
    Hartmut

    Antworten | 26. Juli 2016

Anmelden | RegistrierenKommentar als Gast schreiben

Tipp: Wenn du Dein Bild in den Kommentaren sehen möchtest, nutze bitte den kostenlosen Service von Gravatar.com.

fünf + = 12

Dein Name und deine Email-Adresse sind erforderlich. Deine Email-Adresse wird nicht angezeigt.

Anzeige