Länder-WikiWillkommen in Tschechien – dem Familienurlaubsland

Tschechien ist ohne jeden Zweifel eines der schönsten Reiseziele, wenn es um den Familienurlaub geht. Schon die kurze Anreisezeit ist ein Anreiz. In diesem Artikel möchten wir Land und Leute einmal etwas besser kennenlernen.

von KidsAway-Redaktion


Familienurlaub in Tschechien - Tschechien mit Kindern

Tschechien ist ohne jeden Zweifel eines der schönsten Reiseziele, wenn es um den Familienurlaub geht. Schon die kurze Anreisezeit ist ein Anreiz. Mit dem Auto oder gar dem Zug ist man in wenigen Stunden selbst im hinteren Eck des Landes angekommen. Die Tschechen gelten als sehr gastfreundlich und aufgeschlossen. Die idealen Grundlagen, um einen unvergesslichen Familienurlaub dort zu verbringen.

Zudem ist Tschechien zu jeder Jahreszeit eine Reise wert. Ob im Sommer an einen der Seen zum Baden oder im Winter in das Riesengebirge zum Skifahren. Zwischendurch locken zahlreiche Attraktionen von Freizeitparks über Tierparks bis hin zu anspruchsvollen Wanderrouten. Es gibt in jedem Fall sehr viel zu erleben und zu entdecken in unserem Nachbarland.

Was die Währung betrifft, so wird hier mit tschechischen Kronen bezahlt. Der Umrechnungskurs kann tagesaktuell eingesehen werden (wir nutzen hierfür z.B. immer Oanda.com). Der Wechselkurs liegt meist bei: 1 Krone = 0,04 Euro. Kartenzahlungen sind selbstverständlich mit den gängigen Kreditkarten und Debitkarten möglich.

Verständigen kann man sich vor allem im grenznahen Bereich sehr gut mit Deutsch. Ansonsten wird in den Touristenregionen natürlich Englisch gesprochen. Darüber hinaus kann es nie schaden, ein paar wenige Floskeln in der tschechischen Sprache zu beherrschen. Das kommt immer sehr gut an.

Von Wanderurlaub bis Städtetouren – das Land ist so vielseitig

Eines steht schon einmal ganz außer Frage, langweilig wird es hier niemals. Bereits bei der Planung der Reise gilt es zu schauen, welche Attraktionen man wahrnehmen möchte. Geht es eher Richtung Wandern und Trekking oder doch lieber Freizeitpark und Städtetour? In diesem Land ist einfach alles möglich.

Familienurlaub in Tschechien - Tschechien mit Kindern

Wanderungen

Kaum ein anderes Land bietet so abwechslungsreiche Touren an, wie Tschechien. Allein im Elbsandsteingebirge kann man Tage verbringen ohne dass es langweilig wird. komoot hat eine schöne Übersicht über die 20 besten Wanderrouten im Elbsandsteingebirge zusammengestellt.

Aber auch im Riesengebirge gibt es unzählige Wanderrouten. Sowohl für Profis als auch für Anfänger. Es muss zudem nicht immer hoch hinausgehen.

Wenn ihr in Tschechien wandern gehen möchtet, dann solltet ihr auf jeden Fall eine entsprechende Karten-App auf eurem Smartphone installieren. Einige davon (z.B. das bereits eben angesprochene komoot sind speziell für das Wandern gedacht).

Freizeitparks

Der Trend Freizeitpark macht natürlich um Tschechien keinen Bogen. Familien können aus vielen verschiedenen Themenparks wählen. Ob nun in den Wilden Westen mit echten Cowboys oder aber sportlich im Trampolinpark. Das Mirakulum ist ein beliebter Freizeitpark mit zahlreichen Attraktionen und Aktivitäten.

Tierparks

Kinder sind von Zoos und Tierparks immer begeistert. In Prag befindet sich der größte Zoo Tschechiens und beherbergt über 4.800 verschiedene Arten von Tieren.

Richtig spannend wird es im Safaripark mit Zoo in Dvur Králové. Eine tolle Kombination aus klassischem Zoo und Safari Tour. Diese kann entweder mit dem Bus vor Ort stattfinden oder im eigenen PKW. Auf diese Weise kommt man den Tieren so richtig nah.

Auf keinen Fall verpassen: Prag

Die goldene Stadt, so wird Prag genannt, liegt an der Moldau und hält derart viele Sehenswürdigkeiten bereit, dass ein Tag gar nicht genügt, um alles zu erkunden. Ganz klar gehört der Gang über die Karlsbrücke genauso dazu, wie eine Besichtigung der Prager Burg. Für Kinder bietet sich eine Fahrt auf der Moldau an. Von hier aus hat man einen unglaublich schönen Blick auf die malerische Stadt. Es gibt eine Insel auf der Moldau, die einen großen Spielplatz, Kletterpark und Skaterrampen bietet (hier noch weitere Erlebnisse für Kinder in Prag) . Eine willkommene Abwechslung.

Wer genug Zeit hat, sollte einen Abstecher in das Spielzeugmuseum und das Schokoladenmuseum wagen. Eine Besichtigung des Veitsdom, der größten Kirche Tschechiens, steht ebenfalls bei vielen auf der Liste.

Eintrittspreise

Die Eintrittspreise sind sehr human im Vergleich zu anderen Ländern oder gar zu Deutschland. Da macht der Familienurlaub gleich noch etwas mehr Freude, wenn man nicht an Eintrittsgeldern sparen muss. Lohnenswert sind stets die Familienkarten, die eigentlich überall angeboten werden.

Auf Achse in Tschechien

Die meisten reisen mit dem eigenen PKW an, da es das schnellste und einfachste ist, in dieses Urlaubsland zu gelangen. Das gut ausgebaute Straßennetz erlaubt ein schnelles und unkompliziertes Vorankommen.

Wichtig ist zu wissen, dass es eine Mautpflicht gibt. Sowohl für Autobahnen, als auch Schnellstraßen. Seit Januar 2021 gibt es die Vignette ausschließlich in der elektronischen Variante.

Die Geschwindigkeitsbegrenzung in der Ortschaft liegt bei 50 km/h. Außerorts bei 90 km/h und auf den Autobahnen bei 130 km/h. Es gilt die 0 Promille Grenze! Wer sich ein leckeres Bier zum Essen bestellt, darf danach nicht mehr hinter das Steuer.

In Tschechien muss selbst am Tag immer mit Licht gefahren werden.

Ansonsten verfügt das Land über ein sehr dichtes Netz des öffentlichen Verkehrs. Die Bahnverbindungen sind zuverlässig und für einige Familien eine gute Alternative.

Kulinarisches

Tschechien ist bekannt für eine deftige Küche. Knödel und Braten sind in allen rustikalen Gasthäusern zu haben. Doch natürlich hat das Land kulinarisch betrachtet noch sehr viel mehr zu bieten. Kinder lieben die süßen Mehlspeisen.

Besonders zu empfehlen sind die Kolatschen. Das ist ein Hefegebäck, welches zu einer Schnecke gerollt wird. Einige gibt es mit Füllung oder Mohn. Andere einfach ganz pur.

Geht es um Babynahrung, so haben Familien hier überhaupt kein Problem. Es muss nichts aus Deutschland mitgenommen werden, denn LIDL, DM und Rossmann haben längst ihre Filialen dort eröffnet.

Stillen und Wickeln

Wer mit einem Baby auf Familienurlaub in Tschechien ist, wird früher oder später in die Situation geraten, dass das Baby gestillt werden muss. Nicht immer kann dies in der Unterkunft vorgenommen werden.

Da die Tschechen ein eher gespaltenes Verhältnis zum Stillen in der Öffentlichkeit haben, empfiehlt es sich, einen etwas weniger öffentlichen Platz zu suchen. Vorsorglich kann ein dünnes Tuch genutzt werden, um vor neugierigen Blicken zu schützen.

Mit dem Wickeln gibt es keine Probleme. Auf jedem größeren Rasthof sind Wickeltische vorhanden und in den meisten Gaststätten geht das selbstverständlich auch. Da ohnehin die Wickeltasche immer dabei sein muss, spielt es keine entscheidende Rolle, wo das Kind gewickelt wird.

Unterkünfte – besonders familienfreundlich

In Sachen Unterkünfte muss sich das Land nicht verstecken. Es stehen beispielsweise Hotels zur Auswahl, die sich auf die Ansprüche von Familien spezialisiert haben. Es gibt in diesen Hotels einen Indoorspielbereich, Bademöglichkeiten, Hochstühle und Kinderbetten. (hier findet ihr eine Übersicht zu den schönsten Familienhotels in Prag).

Wer es lieber etwas gemütlicher mag, kann sich ein Ferienhaus mieten. Einige Familien bevorzugen diese Art der Unterkunft, weil sie dort den Tag sehr individuell und flexibel gestalten können. Gerade wenn ein Baby dabei ist, muss man sich nicht an die festen Zeiten, wie beispielsweise dem Essen halten.
Wer den Familienurlaub bucht, kann direkt in die Suche „Familienunterkunft“ einfügen und wird schneller fündig.

Gesundheit

Bei all der Vorfreude auf den bevorstehenden Familienurlaub darf jedoch die Gesundheit nicht außer Acht gelassen werden. Tschechien ist sehr gut aufgestellt und hat ein stabiles Gesundheitswesen. Die medizinische Versorgung liegt auf einem hohen Niveau.

Trotz der Tatsache, dass dieses Land zur EU zählt, empfiehlt sich allerdings der Abschluss einer Auslandskrankenversicherung. Sie übernimmt im Behandlungsfall alle Kosten. Was nicht zwingend garantiert wird, wenn diese Versicherung fehlt. Denn die deutschen Krankenkassen erstattet nur die Gelder, die auch in Deutschland abgerechnet werden. Kostet die Behandlung jedoch mehr, bleibt man auf den zusätzlichen Kosten sitzen. Darüber hinaus sollte ohnehin eine kleine Reiseapotheke mitgeführt werden.

ErfahrungsberichtBei einem Notfall gilt die europaweite Notrufnummer 112!

Sicherheit und Kriminalität

Tschechien wird als ein sicheres Land eingestuft. Lediglich in den Hot Spots, wie Prag oder anderen touristischen Hochburgen sind Diebe und Betrüger unterwegs. Daher immer gut auf die Sachen achten (Tipps zur Sicherheit eurer Wertsachen findet ihr hier).

Wer sein Auto über einen längeren Zeitraum abstellt, sollte vorzugsweise überwachte Parkplätze oder Garagen wählen.

In Sachen Naturkatastrophen ist mit nichts gravierenden zu rechnen. In den Frühjahrsmonaten kann es aufgrund der Bergschmelze zu Überschwemmungen kommen und im Hochsommer drohen hin und wieder Waldbrände. Am besten man informiert sich tagesaktuell, ob akut eine Gefahr droht. Weitere Infos gibts unter anderem beim Auswärtigen Amt.

Vorsicht hier drohen Fettnäpfchen!

Den größten Fauxpas, den man sich in diesem Land leisten kann, ist die Tschechen zum Ostblock zu zählen. Das ist ein absolutes No-Go. Die Tschechen selbst sehen sich als Mitteleuropäer.

Darüber hinaus legen sie viel Wert auf Höflichkeit. Einladungen sollten stets dankend angenommen werden, um den Stolz nicht zu kränken. Smalltalk geht immer. Am besten zu den Themen Politik, Essen oder Sport.

Punkten kann man in diesem Land, wenn man sich mit der Wirtschaft, Politik und Kultur des Landes etwas auskennt. Das schadet übrigens nie, egal in welches Land der Familienurlaub führt. Es ist ein Ausdruck der Höflichkeit und des Respekts, wenn man etwas über Land und Leute im Vorfeld weiß.

Das darf man auf keinen Fall verpassen!

Ganz klar: Prag! Ein Familienurlaub, selbst wenn er im ländlichen Raum verbracht wird, muss unbedingt einen Tagesausflug in diese magische Stadt mit einplanen. Die Sehenswürdigkeiten sind hier so enorm! Allein die berühmte Karlsbrücke und die Prager Burg muss man einfach gesehen haben. Darüber hinaus sind die Orte Pilsen und Karlsbad sehr sehenswert.

Buchtipps für den Familienurlaub in Tschechien

Zwar läuft heute alles eher digitalisiert. Dennoch bevorzugen es doch einige, ein Buch in der Hand zu halten und darin zu stöbern. Als Buchtipp sind diese beiden Exemplare zu empfehlen:

Erlebniswandern mit Kindern – Elbsandsteingebirge 39 Touren“ von Kai Kinzel

111 Gründe Tschechien zu lieben“ von Christoph Amthor

Wer sich einfach noch umfassender informieren möchte, was den Familienurlaub in Tschechien betrifft, so empfiehlt sich ganz klar ein Besuch auf der Seite Czech-Tourist.de.


Ist dieser Artikel lesenswert?

Bitte bewerte diesen Artikel: Bewerte diesen Artikel mit einem SternBewerte diesen Artikel mit 2 SternenBewerte diesen Artikel mit 3 SternenBewerte diesen Artikel mit 4 SternenBewerte diesen Artikel mit 5 Sternen

 

Weitere Artikel, die wir empfehlen

Keine Beiträge gefunden.

Anmelden | RegistrierenKommentar als Gast schreiben

Tipp: Wenn du Dein Bild in den Kommentaren sehen möchtest, nutze bitte den kostenlosen Service von Gravatar.com.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

5 + sieben =

Dein Name und deine Email-Adresse sind erforderlich. Deine Email-Adresse wird nicht angezeigt.