Spielideen für Kinder auf ReisenTop-10-ListeSpontane Spiele für die Autofahrt, bei denen Kinder und Eltern Spaß haben

Unerwartet im Stau und kein Spiel(-zeug) zur Hand? Die Kinder quengeln und streiten sich bereits? – KidsAway hat für Eltern von Kindern ab dem Kindergartenalter eine Auswahl an kurzweiligen Rate-, Wort- und Gedächtnisspielen zusammengestellt, die spontan und ohne Vorbereitung an jedem Ort der Welt gespielt werden können.

Teil 2 von 16 der Serie Spielideen für Kinder auf Reisen

von KidsAway-Redaktion

Seite 10/10 "Lieblingsfarbe"

Spiel 10: Lieblingsfarbe

Ähnlich wie beim Auto-Bingo muss auch hier das Auge offen gehalten werden. Jeder Spieler nennt zu Beginn eine Farbe und muss anschließend zehn Dinge finden, die diese Farbe haben.

Der Spieler, der am schnellsten zehn Dinge in der entsprechenden Farbe gefunden hat, ist der Sieger.

Mindestalter: Kindergarten

Dauer: etwa fünf Minuten pro Runde

Vorbereitung: keine

Streit-Potenzial: mittel

Eltern-Rating: kann gut nebenbei gespielt werden, wird schnell nervig

 

Welches sind Eure Lieblings-Gedächtnis-, Wort- oder Ratespiele gegen die Langeweile? Wie beschäftigt Ihr Eure Kinder auf langen Autofahrten?

 

Merken

Merken


Seite 10/10Übersicht zu diesem Artikel

Ist dieser Artikel lesenswert?

Bitte bewerte diesen Artikel: Bewerte diesen Artikel mit einem SternBewerte diesen Artikel mit 2 SternenBewerte diesen Artikel mit 3 SternenBewerte diesen Artikel mit 4 SternenBewerte diesen Artikel mit 5 Sternen
Bewertung: 4,01 von 5 (bei 126 Stimmen)

Die komplette Serie Spielideen für Kinder auf Reisen

Verwandte Artikel auf anderen Internetseiten (Trackbacks)

Aktuelle Umfrage

Euer liebstes Familien-Urlaubsziel: Meer oder Berge?

Loading ... Loading ...

 

Weitere Artikel, die wir empfehlen

Kommentar als Gast schreibenKommentare (13)

  • Lisa

    Ich finde die Spiele immer wieder lustig und die Kinder freuen sich sehr 🙂

    Antworten | 11. September 2016
  • eine schöne Liste! Einen Großteil spielen wir auch immer mit unseren Kindern. Auch auf der Fahrt zur Oma, ist zwar nur etwa eine Stunde aber so vergeht die Zeit viel schneller.

    Antworten | 7. September 2016
  • Tom

    Richtig kreative Spiele eigentlich 🙂 Fahre jedoch nicht so viel Auto mit den kindern, sondern eher Bahn, da wird es dann ganz schön laut nehme ich an 😀

    Antworten | 22. August 2016
  • Hab mir die Liste mal ausgedruckt in unser Wohnmobil gelegt. Bei der langen anreise dieses Jahr werden wir sicher einiges testen……

    Antworten | 5. Juni 2016
  • Super Liste!
    Nur das mit den Nummernschildern könnte für Kinder die hinten sitzen doch schwer..

    Antworten | 12. März 2016
  • Anna Palkovski

    Hatz mir echt super geholfen, damit das Autofahren nicht so langweilig wird. Aber blöd ist das es keine spiele für kinder auf weiter führenden Schulen(5./6.Klasse)gibt, denn dafür sind ein paar spiele ein bisschen zu kindisch!

    Antworten | 10. Mai 2013
    • Dein Wunsch ist uns Befehl, Anna – wir werden uns was überlegen. Auch, wenn die meisten „Großen“ sich doch bestimmt am liebsten die Ohren zustöpseln und am iPod daddeln 😉

      Antworten | 12. Mai 2013
  • Doroteja

    Und natürlich den Malblock bzw. das Ausmalbuch nicht vergessen!

    Antworten | 16. Juli 2012
  • Ella

    Schade, ich hätte mir gerne auch Tipps für die Kleinsten gewünscht…viele der Vorschläge kannte ich schon. Mit meiner 1,5jährigen Tochter singe ich immer, z.B. …auf der Mauer auf der Lauer sitz die kleine ‚Name des Kindes/der Oma/des Vater’…oder ….die ‚Name des Kindes/der Oma/des Vater/des Kuscheltiers‘ ist, die …. ist da….lalalalala…die ….ist da….gute Fahrt allerseits.

    Antworten | 15. Dezember 2011
    • Ja, das ist ein guter Hinweis. Wir werden das Thema mal aufgreifen und einen Artikel dazu schreiben.

      Antworten | 15. Dezember 2011
  • Bettina Baldauf

    Wenn wir unterwegs sind, spielt unsere Maus (gerade Kindergartenkind geworden) am Liebsten mit uns „Ich sehe was, was Du nicht siehst“. Wenns nach ihr ginge, könnte sie das stundenlang mit uns spielen. Aber wir singen auch sehr gerne oder erfinden Reime.

    Antworten | 16. September 2011
  • Jenny Menzel

    Was denn… den Klassiker schlechthin habt ihr vergessen? Unser aller Favorit (denn man kann es schon mit Dreijährigen spielen): Ich sehe was, was du nicht siehst! (Und das ist… rot!) (oder blau, oder…)

    Antworten | 30. Juli 2011
  • Nicole Schwimmer

    Das sind ja tolle Spiele, da werde ich mir doch mal einige vormerken und mit meiner Tochter das nächste mal im Auto spielen. 🙂 Besonders gefällt mir das Spiel Wer findet es zuerst?

    Antworten | 22. Juli 2011

Anmelden | RegistrierenKommentar als Gast schreiben

Tipp: Wenn du Dein Bild in den Kommentaren sehen möchtest, nutze bitte den kostenlosen Service von Gravatar.com.

− eins = 4

Dein Name und deine Email-Adresse sind erforderlich. Deine Email-Adresse wird nicht angezeigt.

Anzeige