OsterferienSonnige Urlaubsziele für Familien mit Kind zu Ostern

Wenn die Natur aus dem Winterschlaf erwacht und die Sonnenstrahlen Wärme spenden, wächst auch die Reiselust – wir verraten euch die schönsten Reiseziele für Familien mit Kind.

von KidsAway-Redaktion

Seite 3/4 Osterferien in Süditalien und -spanien
  • 3
    Shares

Österliche Reiseziele in Südeuropa

Die österliche Sonne an der Costa del Sol genießen! © maxriesgo - Fotolia.de

Die österliche Sonne an der Costa del Sol genießen!

© maxriesgo - Fotolia.de

Andalusien

Diese Ferienregion reicht von der Sierra Nevada bis zur Mittelmeerküste im Süden Spaniens und vereint weiße, breite Sandstrände am Atlantik und Mittelmeer mit schneebedeckten Bergen. Genauso harmonisch verbinden sich hier katholische Gebräuche und die alte maurische Kultur.

Im April herrschen hier angenehme 20 bis 24 °C. Das Baden im Meer bei etwa 17 °C ist zwar noch ein etwas frisches Vergnügen, aber Toben und Buddeln am Strand machen trotzdem Spaß.

Für Familien mit Babys und kleinen Kindern empfehlen sich die flach abfallenden Strände an der Mittelmeerküste, der Costa del Sol: Bekannte Städte direkt am Meer sind Malaga, Marbella und Gibraltar. Im Sommer ist es hier bei mitunter 40 °C im Schatten viel zu heiß, um einen Urlaub mit dem Nachwuchs genießen zu können.

 

Tipp Rechtzeitig Flug und Unterkunft buchen!

Da das Interesse an Frühlingsferien in Andalusien wächst, solltet ihr euch rechtzeitig um einen Flug und Unterkunft kümmern. Die Karwoche zieht jedes Jahr mehr Touristen an: Die spektakulären Umzüge in den Städten sind enorm sehenswert!

Übrigens gibt es hier auch eine große Auswahl an Campingplätzen in Strandnähe oder umgeben von Wäldern und Naturparks.

 

Ostern zählt in Andalusien zu den wichtigsten Feiertagen und lockt mit einem bunten Rahmenprogramm voller farbenprächtiger Fiestas und Prozessionen während der „Semana Santa“ (Heilige Woche) Tausende Urlauber an. Für Familien mit Kindern ist das eine Möglichkeit, die Osterferien einmal ganz anders zu verbringen. Im Mittelpunkt der Semana-Santa-Feierlichkeiten steht Sevilla nahe der Atlantikküste – hier finden die schönsten und aufwendigsten Prozessionen statt.

58 Kilometer nordwestlich von Sevilla wartet außerdem der Safaripark „Reserva Natural El Castillo de las Guardas“: 1.000 Tiere, unter anderem Nashörner, Giraffen, Elefanten, könnte ihr im eigenen Auto oder mit einer kleinen Bahn auf einem zehn Kilometer langen Rundweg entdecken.

 

Sizilien

Sizilianisches Ostergebäck genießen! © phototribe - Fotolia.de

Sizilianisches Ostergebäck genießen!

© phototribe - Fotolia.de

Ostern wird in Sizilien natürlich großgeschrieben – auf der gesamten italienischen Insel werden Prozessionen, Feste und Märke veranstaltet. Es gibt köstliche Spezialitäten, die man nur an diesen Feiertagen genießen kann.

Die Mysterien sind das berühmteste religiöse Spektakel Siziliens im Westen des Landes, im Rahmen dessen die Bewohner der Stadt Trapani am Karfreitag Statuen durch die Straßen tragen. Doch wohl jeder sizilianische Ort feiert Ostern auf eine eigene Art und Weise und es lohnt sich, an den Feiertagen an verschiedenen Prozessionen teilzunehmen – die farbenfrohen Umzüge und der Trubel machen auch Kindern Spaß.

Vor allem locken aber Sonne, Strand und Meer. Die Temperaturen sind angenehm, es gibt kaum Regen. Baden im Meer bei 17 °C ist zwar eher etwas für Abgehärtete, frühsommerliche Stimmung kommt aber trotzdem auf. Die Hitze und unerbittliche Sonne in den Sommerferien sind sowieso nicht ideal für den Familienurlaub.

Flache Sandstrände für Familien mit Kleinkindern gibt es allerdings nicht überall auf Sizilien: Das längste Sandband beginnt im Süden der Stadt Syrakus und reicht dann auf beinahe 300 Kilometern – unterbrochen durch kurze Felsabschnitte – über die gesamte Südküste bis nach Selinunt. Am besten, ihr wählt hier irgendwo eure Unterkunft, von der aus ihr dann die Insel entdecken könnt.

Übrigens eignet sich Sizilien gerade in der Osterzeit auch super zum Wandern mit Kind. Die Städte und Örtchen haben einen ganz besonderen Reiz und locken mit viel Kultur, Geschichte und italienischem Flair. Dass „bambini“ in Italien überall und jederzeit willkommen sind, muss eigentlich nicht extra erwähnt werden.


  • 3
    Shares

Seite 3/4Übersicht zu diesem Artikel

Ist dieser Artikel lesenswert?

Bitte bewerte diesen Artikel: Bewerte diesen Artikel mit einem SternBewerte diesen Artikel mit 2 SternenBewerte diesen Artikel mit 3 SternenBewerte diesen Artikel mit 4 SternenBewerte diesen Artikel mit 5 Sternen
Bewertung: 5,00 von 5 (bei 4 Stimmen)

Das könnte dich auch interessieren

Aktuelle Umfrage

Euer liebstes Familien-Urlaubsziel: Meer oder Berge?

Loading ... Loading ...

 

Weitere Artikel, die wir empfehlen

Kommentar als Gast schreibenKommentar (1)

  • Hallo zusammen,

    hier fehlt definitiv Mexiko mit der mexikanischen Karibik, Halbinsel Yucatan, als eines der kinderfreundlichsten Reiseziele die es gibt. Nur 12 Std. Flugzeit, gute Direktverbindungen z. B. mit Condor ab MUC oder FRA. Man kann unheimlich viel unternehmen, selbst wenn man ohne Mietwagen unterwegs ist und von 1-3 Standorten aus Ausflüge unternimmt. 100% empfehlenswert!

    Ansonsten finde ich eine Kreuzfahrt über Ostern auch nicht verkehrt, aber Last Minute eher nicht mehr möglich.

    Wer nicht so weit weg möchte: wie wäre es mit Zypern als Alternative zu den Kanaren (die dieses Jahr so gut wie ausgebucht sind)? Für Reisen mit etwas größeren Kids eignen sich tolle Destinationen mit Traumstränden wie Kap Verden und Porto Santo (Madeiras Schwesterinsel). Ab DUS gibt es Direktflüge nach Porto Santo, sonst muss man die Fähre ab Madeira nehmen…

    LG Melanie

    Antworten | 2. März 2016

Anmelden | RegistrierenKommentar als Gast schreiben

Tipp: Wenn du Dein Bild in den Kommentaren sehen möchtest, nutze bitte den kostenlosen Service von Gravatar.com.

+ zwei = 4

Dein Name und deine Email-Adresse sind erforderlich. Deine Email-Adresse wird nicht angezeigt.

Anzeige