SpielideenDie besten Bewegungsspiele für euren Städtetrip

Kleine Kinder brauchen viel Bewegung, da ist auch der Urlaub keine Ausnahme. Glücklicherweise gibt es in so gut wie jeder größeren Stadt einen Park, einen Sportplatz oder etwas Ähnliches, sodass sich auch im Urlaub regelmäßig gute Gelegenheiten für ein paar Bewegungsspiele ergeben.

von KidsAway Redaktion

  • 4
    Shares

Bewegungsspiele Kinder

Vielleicht kennt ihr das auch von euren eigenen Städtetrips: Ihr sitzt gerade im Hop On Hop Off Bus und schaut euch die Sehenswürdigkeiten an eurem Urlaubsort an. Nach einer Weile bemerkt ihr, wie eure Kinder nach und nach immer unruhiger werden. Typischerweise liegt das daran, dass die Kleinen einen fast unbändigen Bewegungsdrang verspüren. Diesem lässt sich vor allem im Urlaub sehr gut mit regelmäßigen Bewegungsspielen begegnen, denn fast in jeder größeren Stadt gibt es einen Park, einen Sport-/Spielplatz oder etwas Ähnliches, sodass sich auch im Urlaub regelmäßig gute Gelegenheiten für ein paar Bewegungsspiele ergeben.

Bewegungsspiele für Kinder, die es in sich haben

Natürlich gibt es unzählige Möglichkeiten und Arten von Spielen, die eure Kinder im Freien erleben können. Wir haben hier einmal ein paar der aus unserer Sicht besten Bewegungsspiele für Kinder für euch zusammengestellt und dabei jeweils Spiele aus den folgenden Kategorien ausgewählt:

  • Spiele für die ganze Familie (also ab 3 bis 4 Personen)
  • Bewegungsspiele für zwei Kinder (oder Personen)
  • Bewegungsspiele für ein Kind

Dabei haben wir auch darauf geachtet, dass die Spiele für die typischen Familienurlaube mit Kleinkindern passend sind. Das heißt wir haben Bewegungsspiele ausgewählt, für die ihr wenig bis gar keine Utensilien benötigt (bis auf diejenigen Dinge, die ihr vermutlich sowieso dabei habt bzw. haben müsst :-)). Die Spiele könnt ihr also auch ganz spontan einmal im Park spielen.

Spiele für die ganze Familie (ab 3 bis 4 Personen)

Könnt ihr euch noch an eure Kindertage erinnern, als ihr noch nicht ständig für die Schule pauken musstet? Waren in dieser Zeit nicht einige der schönsten Spiele das Verstecken und Fangen? Was euch damals begeistert hat, steht bei den Kindern auch heute noch sehr hoch im Kurs. Aus eigener Erfahrung können wir sagen, dass Kinder ab 4 Jahren in der Regel bereits mit dem „Verstecken und Fangen“ Virus infiziert sind.

Einen kleinen Nachteil hat das Ganze allerdings: Meistens werdet ihr als Eltern nicht drumherum kommen, auch selbst mitzuspielen. Das ist aber gar nicht schlimm, denn auch für euren Energiepegel kann ein bisschen intensivere Bewegung im Urlaub nur förderlich sein.

Erfahrungsbericht

Verstecken bzw. „Eckstein, Eckstein“

Das Spiel macht erst ab 3 bis 4 Mitspielern so richtig Spaß. Die Spieldauer beträgt ca. 20 Minuten und es gibt nur wenige Regeln.

Ein Kind ist der Sucher und hält sich zu Beginn des Spiels die Augen zu. Er ruft laut:

„Eckstein, Eckstein, alles muss versteckt sein. Hinter mir da gilt es nicht, auch an den Seiten nicht. 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, ich komme.“

Alle anderen Kinder (und Erwachsenen) verstecken sich in der Zwischenzeit. Der Sucher sucht nun die versteckten Kinder. Wenn er jemanden gefunden hat, muss dieser laut seinen Namen rufen und sein Versteck kurz beschreiben, damit nicht geschummelt wird.

Falls ihr als Eltern übrigens doch nicht unbedingt mitspielen möchtet, dann lest am besten weiter… es gibt auch Bewegungsspiele für ein oder zwei Kinder.

Bewegungsspiele für zwei Kinder (oder Personen)

Wenn sich zwei Kinder finden, oder ihr euch mit eurem Kind zusammen etwas bewegen möchtet, dann ist Frisbee-Spielen eine tolle Option. Alles was ihr dafür benötigt, ist eine kleine Frisbee-Scheibe (passt leicht in jeden Rucksack) und eine etwas größere Fläche, wo ihr niemanden stört. In der Stadt bietet sich natürlich hierfür ein etwas größerer Park sehr gut an.

Auch Badminton ist z.B. fast überall möglich, ist aber eher etwas für die etwas älteren Kinder und aufgrund der Schläger im Stadturlaub vielleicht etwas schwieriger zu realisieren.

Darüber hinaus solltet ihr auf keinen Fall vergessen, einen Ball in den Urlaub mitzunehmen. Denn mit einem Ball können Kinder ja eigentlich immer etwas anfangen:

Erfahrungsbericht

„Ball an die Wand“

Das Bewegungsspiel „Ball an die Wand“ kann alleine oder zu mehreren gespielt werden. Es ist für Kinder ab ca. 4 Jahren geeignet.

Empfehlenswert sind maximal 4 Spieler, da die Wartezeit sonst zu lang wird. zum Spielen wird ein Ball sowie eine Hauswand benötigt. Die Spieldauer ist variabel und kann selbst bestimmt werden. Kinder spielen halt, so lange sie Lust haben… oder aber so lange, bis ihr als Eltern wieder etwas Kultur erleben möchtet (was vermutlich zuerst passieren wird).

Wie funktioniert „Ball an die Wand“?

Die Spieler werfen abwechselnd den Ball gegen eine Hauswand und müssen diesen anschließend wieder auffangen. Um das Spiel schwerer zu gestalten können vor dem Auffangen noch ein paar Übungen eingebaut werden.

Zum Beispiel kann Folgendes festgelegt werden:

  • der Ball muss vor dem Fangen einmal auf den Boden springen muss
  • das Kind muss vor dem Fangen zweimal/dreimal/viermal in die Hände klatschen
  • das Kind muss einmal in die Luft springen oder  sich einmal schnell auf der Stelle drehen
  • etc.

Bei diesem Spiel wird euer Kind bei steigendem Schwierigkeitsgrad also auch intellektuell etwas gefordert.

Zugegebenermaßen könnte es im Urlaub manchmal etwas schwieriger sein, eine geeignete Wand zu finden. Alternativ können die Kleinen den Ball aber z.B. auch hochwerfen und anschließend wieder auffangen.

Bewegungsspiele für ein Kind

Inzwischen gibt es recht viele Familien, die mit nur einem Kind unterwegs sind. Aber auch für ein einzelnes Kind gibt es eine ganze Reihe an Bewegungsspielen, die jede Menge Spaß bereiten.

Zu nennen wäre da zu allererst einmal das Seilspringen. Dabei kann euer Kind sich mit immer wieder neuen Seilsprungrekorden selbst übertreffen.

Falls es noch zu klein für das Seilspringen ist, kann euer Kind alternativ auch ein paar Runden mit dem Roller (auch Scooter genannt) drehen. Das ist in einem Park recht risikofrei möglich und funktioniert bereits ab einem Alter von ca. 2-3 Jahren. Roller fürs Handgepäck (also in sehr kleinen Varianten) gibt es zum Beispiel als Kinderroller von Micro.

Jonglieren üben

Auch Jonglieren lernen kann eine tolle Selbstbeschäftigung für Kinder sein. Hierzu ist es wichtig, dass mindestens 2 kleine Bälle bzw. ein paar Taschentücher zur Verfügung stehen (wenn euer Kind gerade erst mit dem Jonglieren anfängt). Die Taschentücher sind sehr leicht und geben eurem Kind deshalb etwas mehr Zeit zum Auffangen. Hat euer Kind aber einmal den Dreh raus, dann geht es fast wie von selbst.

Bewegung ist Leben

Letztendlich ist es jedoch völlig egal, für was ihr euch entscheidet. Ob ihr euch nun erholt oder mit den Kindern wieder Kind seid, ob ihr sie an die Hand nehmt oder allein gehen lasst – denkt daran, dass es für die Entwicklung eures Kindes unentbehrlich ist, dass es sich auch im Urlaub bewegt und beim Spielen richtig austoben kann.


  • 4
    Shares

Ist dieser Artikel lesenswert?

Bitte bewerte diesen Artikel: Bewerte diesen Artikel mit einem SternBewerte diesen Artikel mit 2 SternenBewerte diesen Artikel mit 3 SternenBewerte diesen Artikel mit 4 SternenBewerte diesen Artikel mit 5 Sternen

Das könnte dich auch interessieren

 

Weitere Artikel, die wir empfehlen

Anmelden | RegistrierenKommentar als Gast schreiben

Tipp: Wenn du Dein Bild in den Kommentaren sehen möchtest, nutze bitte den kostenlosen Service von Gravatar.com.

− 1 = zwei

Dein Name und deine Email-Adresse sind erforderlich. Deine Email-Adresse wird nicht angezeigt.

Anzeige