Ausweisdokumente für KinderAnleitung: Wie beantrage ich einen Expresspass für Kinder?

Die Freude auf den bevorstehenden Urlaub ist groß, die Koffer schon gepackt - da fällt euch plötzlich ein, dass euer Kind noch keinen Pass hat oder dieser abgelaufen ist. Wir erklären euch, was zu tun ist, wenn es schnell gehen muss.

von KidsAway-Redaktion

Seite 3/3 Express-Service für Kinder aus Österreich und der Schweiz
  • 64
    Shares

Einen österreichischen Reisepass bekommt man auch innerhalb eines Tages.  © Rep. Österreich - gemeinfrei

Einen österreichischen Reisepass bekommt man auch innerhalb eines Tages.

© Rep. Österreich - gemeinfrei

Expresspass in Österreich

Österreichische Kinder, die innerhalb von weniger als fünf Werktagen einen Reisepass benötigen, haben verschiedene Möglichkeiten – die benötigten Dokumente sind dieselben wie beim „herkömmlichen“ Reisepass, die Beantragung erfolgt ebenfalls bei der nächsten Passbehörde:

  • Expresspass: Dieser wird bei der Herstellung bevorzugt behandelt, innerhalb von zwei bis drei Arbeitstagen erfolgt die Zustellung. (Kosten: 45 Euro bis zum 12. Geburtstag, 100 Euro ab dem 12. Geburtstag)
  • Ein-Tages-Expresspass: Dieser wird am nächsten Arbeitstag mit einem eigenen Botendienst zugestellt. (Kosten: 165 Euro bis zum 12. Geburtstag, 220 Euro ab dem 12. Geburtstag)

Notpass: In besonders dringenden Fällen kann auch ein Notpass ausgestellt werden, wenn ihr den Grund, etwa durch Vorlage des Flugtickets oder der Hotelbestätigung, nachweisen könnt. Beantragen könnt ihr den Notpass für euer Kind auch außerhalb der Amtsstunden über den Journaldienst bei der jeweils zuständigen Behörde.

Zuständig ist während der Amtsstunden die nächste Passbehörde, außerhalb der Amtsstunden der Journal-/Bereitschaftsdienst der jeweiligen Bezirkshauptmannschaft oder des Magistrats.

Der Notpass ist nur für einen bestimmten Zeitraum gültig (maximal ein Jahr) und wird nicht von allen Staaten akzeptiert oder nur in Verbindung mit weiteren Voraussetzungen (etwa nur mit Visum in den USA). Informationen dazu bekommt ihr auf den Seiten des Außenministeriums.

Voraussetzungen:

  • Nachweis eines dringenden Grundes (Flugticket, Hotelbuchung, Verlust- oder Diebstahlsanzeige)
  • Passbild
  • Nachweis der Staatsbürgerschaft oder Geburtsurkunde (sollte euer Kind bislang keinen Pass gehabt haben) – ist dies nicht möglich, kann ein Notpass für euer Kind nur dann ausgestellt werden, wenn die jeweilige Behörde die Daten bei den zuständigen Behörden einholen kann, was abhängig von den betreffenden Amtsstunden sein kann.

 

Kosten für die Ausstellung eines Notpasses:

  • bis zum 2. Geburtstag: gebührenfrei bei Erstausstellung
  • nach dem 2. Geburtstag: 30 Euro
  • ab dem 12. Geburtstag: 75,90 Euro

 

Der provisorische Pass für Kinder aus der Schweiz

Als Schweizer Eltern könnt ihr für euer Kind in dringenden Situationen, wenn die Frist von zehn Arbeitstagen für die Erlangung eines ordentliches Passes nicht mehr genügt, einen provisorischen Pass, auch Not-Pass genannt, beantragen. Dieser ist nur für die Dauer eurer geplanten Reise, maximal ein Jahr lang gültig.

  • Ausstellen dürfen einen solchen Pass neben den zuständigen Behörden (Wohnsitzgemeinde oder kantonale Passbehörde) auch die Notpassstellen in den Flughäfen Zürich-Kloten, Basel-Mühlhausen, Lugano-Agno und Genève-Cointrin.
  • Dazu muss sich euer Kind ausweisen können: Schweizer Bürgerrecht, persönliche Daten und Identität (Familien- oder Geburtsschein, Niederlassungsausweis mit Eintrag eures Kindes) müssen festgestellt werden können. Außerdem benötigt ihr ein Passbild eures Kindes.

 

Einige wenige Staaten erkennen diesen Pass allerdings nicht an – Informationen dazu bekommt ihr bei der Botschaft/dem Konsulat des jeweiligen Ziellandes. Für Reisen in die USA gilt ein solcher Notpass nur in Verbindung mit einem Visum.

Kosten für den provisorischen Pass für euer Kind: 100 Schweizer Franken (mind. 150 Schweizer Franken bei Ausstellung am Flughafen)


  • 64
    Shares

Seite 3/3Übersicht zu diesem Artikel

Ist dieser Artikel lesenswert?

Bitte bewerte diesen Artikel: Bewerte diesen Artikel mit einem SternBewerte diesen Artikel mit 2 SternenBewerte diesen Artikel mit 3 SternenBewerte diesen Artikel mit 4 SternenBewerte diesen Artikel mit 5 Sternen
Bewertung: 4,18 von 5 (bei 11 Stimmen)

Aktuelle Umfrage

Euer liebstes Familien-Urlaubsziel: Meer oder Berge?

Loading ... Loading ...

 

Weitere Artikel, die wir empfehlen

Anmelden | RegistrierenKommentar als Gast schreiben

Tipp: Wenn du Dein Bild in den Kommentaren sehen möchtest, nutze bitte den kostenlosen Service von Gravatar.com.

neun + = 16

Dein Name und deine Email-Adresse sind erforderlich. Deine Email-Adresse wird nicht angezeigt.

Anzeige