Reisebudget KreuzfahrtZusatzkosten bei Kreuzfahrten – Wofür wir meistens extra zahlen müssen

Die großen Kreuzfahrtgesellschaften werben oft mit "All-Inclusive" Angeboten für eine Reise auf ihren Kreuzfahrtschiffen. Dabei kosten viele Angebote extra. Wir zeigen euch, worauf ihr achten müsst, um euer Reisebudget richtig abzuschätzen.

von KidsAway Redaktion

  • 1
    Share

Kreuzfahrtschiff - Kreuzfahrt - Kosten

Die großen Kreuzfahrtgesellschaften werben oft mit „All-Inclusive“ Angeboten für eine Reise auf ihren Kreuzfahrtschiffen. Wenn wir allerdings genau hinsehen, dann stellen wir fest, dass es eine ganze Reihe an kostenpflichtigen Zusatzangeboten gibt. Ob wir nun eine Massage buchen, ein paar professionelle Erinnerungsfotos erhalten oder aber unsere Kinder bei der Kinderbetreuung abgeben möchten… in vielen Fällen fallen zusätzliche Gebühren an. Diese Kosten machen es uns natürlich extrem schwer, die Kosten unserer Kreuzfahrt vorab richtig zu kalkulieren.

Wenn ihr also überlegt, ob ihr eine Kreuzfahrt buchen sollt und euch fragt, ob ihr für bestimmte Angebote ein extra Budget benötigt, dann ist dieser Artikel für euch genau richtig. Darüber hinaus würden wir euch empfehlen, auch unseren Artikel 11 Dinge, die ihr vor dem Buchen eurer Kreuzfahrt wissen solltet einmal durchzulesen.

Übersicht

Versteckte Kosten können auf einem Kreuzfahrtschiff an ganz verschiedenen Stellen auftauchen. Manchmal werden bestimmte Gebühren sogar einfach vom Konto abgebucht bzw. der Rechnung hinzugefügt, ohne dass wir davon überhaupt etwas merken. Hier ist also Vorsicht angesagt.

Wie ihr der folgenden Liste entnehmen könnt, gibt es quasi keinen Bestandteil eurer Reise, der tatsächlich komplett „All-Inclusive“ ist. Zusätzliche Kosten können nämlich anfallen für:

  • Trinkgelder
  • Essen in bestimmten Restaurants
  • Bestimmte Getränke
  • Zimmerservice
  • Bestimmte Animationen, Aufführungen oder Shows
  • Verschiedene Aktivitäten an Bord
  • die Nutzung des Spa und der Fitnessangebote
  • Besuch des Sonnendecks
  • Kinderbetreuung
  • Telefonieren und Internetnutzung an Bord
  • Bestimmte Ländgänge

Wie ihr seht, ist die Liste recht lang. Dem entsprechend können auch die Zusatzkosten signifikant sein… je nachdem, was ihr euch auf dem Kreuzfahrtschiff alles gönnen möchtet.

Wie ihr aber sehen werdet, gibt es in den meisten Fällen ein kostenloses Standardangebot, welches ihr nutzen könnt… das gilt z.B. auch für die Kinderbetreuuung, wo ihr tagsüber eine kostenlose Bespaßung habt, für einen Babysitter auf eurem Zimmer allerdings extra zahlen müsst (dass dies kostenlos ist, würden aber vermutlich auch die wenigsten erwarten).

Nun aber nochmal ein paar zusätzliche Details, damit ihr einschätzen könnt, um welche Zusatzangebote es sich genau handelt.

Trinkgelder

Trinkgelder für das Personal auf Keuzfahrtschiffen sind eine ganz verzwickte Sache, vor allem weil diese teilweise als „Servicegebühren“ direkt von eurem Konto abgebucht werden. Hier solltet ihr also genau Bescheid wissen, wie das von eurem Kreuzfahrtanbieter geregelt ist… nicht dass ihr jeden Tag Trinkgelder gebt und dann am Ende feststellen müsst, dass nochmal zusätzliche Servicegebühren fällig werden.

Die Servicegebühren können übrigens von der Größenordnung her durchaus 10 EUR pro Tag und Person (inkl. Kinder) betragen.

Essen

Kreuzfahrtschiff - BordrestaurantDie Buffets sowie auch die Mahlzeiten in den Hauptspeisesälen und in ein paar ausgewählten Spezialitätenrestaurants sind in der Regel kostenlos. Ausnahme sind hier bestimmte Mahlzeiten wie z.B. Surf & Turf, für die zusätzlich etwas berechnet wird. Softeis könnt ihr typischerweise an entsprechenden Automaten ebenfalls kostenlos bekommen.

In vielen weiteren Restaurants (Steakhouse, Italiener, Sushi etc.) könnt ihr gegen Bezahlung essen. Die Preise reichen hier – wie auf dem Festland auch – von ca. 25  bis hin zu fast 100 EUR pro Person… je nachdem, was ihr euch bestellt. Auch das Eis von der Eisdiele oder von Ben & Jerrys ist meist nicht umsonst.

Getränke

Leitungswasser, normaler Kaffee, Tee, Eistee und ausgewählte Säfte – diese werden hauptsächlich am Buffet oder im Hauptspeisesaal zum Frühstück angeboten – sind normalerweise im Reisepreis enthalten. Bei der Einschiffung oder bei Sonderveranstaltungen (Auktionen, Cocktailpartys) könnte es sein, dass ihr mit einem Gratis-Sekt empfangen werdet.

Alle weiteren Getränke, also z.B. Sprudelwasser in Flaschen, Kaffeespazialitäten (Cappuccino, Latte Macchiato etc.), Smoothies, frisch gepresste Säfte und Alkoholika kosten in der Regel extra. Das gilt auch für alle Getränke, die ihr euch per Zimmerservice aufs Zimmer bringen lasst.

Um das Ganze noch ein bißchen zu verkomplizieren, gibt es besondere Getränkeangebote wie z.B. Familien-Packages und Happy Hours.

Ihr könnt eure Getränke außerdem auch selbst mitbringen oder auf euren Landgängen kaufen. Allerdings ist es nicht immer erlaubt, die Getränke dann auch mit in die Restaurants zu nehmen.

Zimmerservice

Ein begrenztes Menü kann tagsüber auf den meisten Schiffen per Zimmerservice kostenlos geordert werden. Bei einigen Reedereien ist dies sogar rund um die Uhr möglich.

Für „Sonderbestellungen“ und Bestellungen außerhalb der typischen bzw. festgelegten Zeiten wird auf fast allen Kreuzfahrtschiffen eine Gebühr erhoben. Die Gebühr kann je Bestellung irgendwo zwischen ca. 5 und 15 € liegen.

Unser Tipp: Wenn ihr mitten in der Nacht wirklich einmal einen Imbiss braucht, dann könnt ihr euch etwas aus einem der kostenfreien 24-Stunden-Restaurants oder von einem Late-Night-Buffet aufs Zimmer holen (natürlich vorausgesetzt, dass euer Kreuzfahrtschiff ein solches Angebot hat).

Aufführungen und Shows

Theateraufführungen, Eislauf- und Akrobatik-Shows oder Gameshows sind meistens im Kreuzfahrtpreis enthalten.

Geht es um besondere Angebote wie z.B. eine Dinnershow des Cirque du Soleil, dann müsst ihr dafür in der Regel extra zahlen. Dies hängt aber ganz stark vom Anbieter ab und lässt sich nur schwer verallgemeinern.

Aktivitäten

Kinobesuche, Tanzkurse und Aktivitäten auf dem Sportdeck (z.B. Basketball, Klettern, Minigolf, Shuffleboard) sind normalerweise im Kreuzfahrtpreis enthalten. Auch Aktivitäten wie Kochdemos und Hafenvorträge kosten eigentlich nichts extra.

Hingegen müsst ihr für alles, was mit Erwachsenenspielen zu tun hat – also z.B. für Bingo, Casinobesuch, Sportwetten, Arcade-Spiele oder Golf-Simulator – etwas berappen. Auch Kochkurse zum Mitmachen, Wein- und Spirituosenverkostungen oder Computerkurse werden gegen eine zusätzliche Gebühr angeboten.

Spa

Der Besuch von Dampfbädern und Saunen an Bord ist normalerweise für alle Gäste auf einem Kreuzfahrtschiff kostenlos möglich.

Die Inanspruchnahme von Spa-Behandlungen wie Massagen, Maniküren, Zahnaufhellungen (ja, auch das ist manchmal auf einem Kreuzfahrtschiff möglich 🙂 ) hingegen sind in der Regel sogar teurer, als auf dem Festland. Falls ihr die Spa-Angebote in Anspruch nehmen möchtet, empfiehlt sich eine Vorabbuchung zum reduzierten Preis.

Fitness

Die Nutzung des Fitnesscenters (Cardiogeräte, Gewichte) und einiger Fitnesskurse sowie auch der Joggingstrecke und des Sportplatzes (sofern vorhanden) steht normalerweise allen Gästen offen.

Speziellere Fitnesskurse wie Yoga, Pilates, Spinning oder Zumba sowie auch individuelle Trainingseinheiten mit einem Coach sind eigentlich nie im Reisepreis enthalten.

Unser Tipp: Fitnesskurse an Bord sind gelegentlich günstiger als auf dem Festland und bieten eine gute Möglichkeit, um ein paar Kalorien zu verbrennen und die Seetage ereignisreich zu gestalten.

Sonnendecks

Kreuzfahrtschiff - SonnendeckDie Nutzung des Hauptpools einschließlich Liegen, Whirlpools, Wasserrutschen und Spielbereichen steht allen Fahrgästen zur Verfügung.

Falls ihr es etwas intimer haben möchtet, dann könnt ihr gegen Aufpreis unter Umständen (wird nicht auf jedem Kreuzfahrtschiff angeboten) Zugang zu einem etwas „exklusiveren“ Sonnendeck erhalten.

Wenn euch das massenhafte Sonnenbaden nicht so behagt, dann könnt ihr außerdem darüber nachdenken, eine teurere Kabine mit eigenem Balkon zu buchen.

Kinderbetreuung

Die auf einem Kreuzfahrtschiff vorhandenen Angebote der Kinderbetreuung sind natürlich für alle Familien auf Kreuzfahrt ein wesentlicher Aspekt. Die gute Nachricht ist: Viele Kreuzfahrtschiffe haben so genannte Kinderclubs, die tagsüber kostenlose Aktivitäten für Kinder aller Altersgruppen (Ausnahme Babys und Kleinkinder bis 3 Jahre) anbieten.

Babysitting in der Kabine ist typischerweise ein Service, der extra bezahlt werden muss.

Telefonieren und Internetnutzung an Bord

Telefonieren und auch Internetsurfen kann auf einem Kreuzfahrtschiff ganz schön ins Geld gehen. Das kann allerdings ausnahmesweise nicht den Reedereien vorgeworfen werden, sondern liegt schlicht und einfach daran, dass auf See in vielen Fällen kein Mobilfunknetz existiert und deshalb auf die teuren Satellitennetzwerke zurückgegriffen werden muss.

Unser Tipp: Wenn eure Kids bereits ein Smartphone oder Laptop besitzen, dann solltet ihr sie vorher über die Kosten aufklären bzw. dafür sorgen, dass sich die Geräte auf See im Flugmodus befinden.

Bestimmte Ländgänge

Die Landgänge gehören zu den wesentlichen Elementen einer Kreuzfahrt. Aus diesem Grund können wir hier vermutlich nicht wirklich über „versteckte“ Kosten sprechen.

Trotzdem empfiehlt es sich, im Hinblick auf das Reisebudget einmal zu überlegen, welche geführten bzw. organisierten Landgänge (sofern nicht standardmäßig im Keuzfahrtpreis inklusive) ihr eigentlich mitmachen wollt. Oft ist nämlich eine Erkundung des Landes bzw. der Stadt auf eigene Faust nicht nur günstiger, sondern auch impressionsreicher als eine geführte Tour.

Erfahrungsbericht

Genau kalkulieren

Um nicht frustriert von eurem Kreuzfahrturlaub zurückzukehren, solltet ihr die Kosten im Vorfeld sehr genau kalkulieren. Dabei solltet ihr nicht nur die generellen Preise vergleichen (dies könnt ihr z.B. auf https://www.cruisestar.de tun), sondern euch auch genau überlegen, welche Zusatzleistungen und -aktivitäten ihr vermutlich in Anspruch nehmen möchtet.

Fazit

Kreuzfahrten können eine tolle Möglichkeit sein, um in einer kurzen Zeit und ohne viel Vorplanung eine ganze Reihe an tollen Ländern, Kulturen und Sehenswürdigkeiten kennenzulernen bzw. zu erleben.

Die Reise auf einem Kreuzfahrtschiff kann allerdings ein teures Vergnügen werden, wenn wir die versteckten Kosten der vielen Zusatzangebote nicht beachten. Für die Kreuzfahrt bedeutet „All-Inclusive“ nämlich in der Regel nicht, dass keine Zusatzkosten entstehen.

Im Gegenteil: Zusatzkosten fallen für alle möglichen Dienstleistungen an und sind erstens recht schwer vorab zu kalkulieren und zweitens in vielen Fällen auch schwer zu vermeiden (wir möchten uns im Urlaub ja oft auch nicht einschränken).

Aus diesem Grund sollten wir einen bestimmten Betrag für zusätzliche Serviceleistungen an Bord in unserem Reisebudget mit berücksichtigen und uns gedanklich schonmal darauf einstimmen, dass bestimmte Dinge einfach kosten werden.


  • 1
    Share

Ist dieser Artikel lesenswert?

Bitte bewerte diesen Artikel: Bewerte diesen Artikel mit einem SternBewerte diesen Artikel mit 2 SternenBewerte diesen Artikel mit 3 SternenBewerte diesen Artikel mit 4 SternenBewerte diesen Artikel mit 5 Sternen

Das könnte dich auch interessieren

 

Weitere Artikel, die wir empfehlen

Anmelden | RegistrierenKommentar als Gast schreiben

Tipp: Wenn du Dein Bild in den Kommentaren sehen möchtest, nutze bitte den kostenlosen Service von Gravatar.com.

3 + = vier

Dein Name und deine Email-Adresse sind erforderlich. Deine Email-Adresse wird nicht angezeigt.

Anzeige