Urlaub in DeutschlandCamping in Bayern mit der Familie

Auch in Bayern, dem beliebtesten deutschen Bundesland für Urlauber, gibt es eine ganze Reihe an Campingplätzen. Von hochqualitativ und komfortabel bis hin zu einfachen Zeltplätzen und Camping auf dem Bauernhof ist alles dabei. Camping in Bayern kann also sehr abwechslungsreich sein.

von KidsAway Redaktion

  • 1
    Share

Camping in Bayern

Der Camping-Urlaub in Wohnwagen, Wohnmobil oder Zelt ist auch für Familien weiterhin stark im kommen. Es ist einfach die einfache Art des Urlaubs, die so viele Familien in ihren Bann zieht. Auch in Bayern, dem beliebtesten deutschen Bundesland für Urlauber, gibt es eine ganze Reihe an Campingplätzen. Von hochqualitativen und komfortablen Campingplätzen bis hin zu einfachen Zeltplätzen und Camping auf dem Bauernhof ist alles dabei. Camping in Bayern kann also sehr abwechslungsreich sein.

In diesem Artikel möchten wir euch einmal ein paar generelle Tipps zum Camping-Urlaub in Bayern geben und euch gleichzeitig einige der besten Sehenswürdigkeiten vorstellen.

Infrastruktur der Campingplätze in Bayern

Camper lieben zwar grundsätzlich die Einfachheit ihres Urlaubs, gerade mit Familie möchten wir aber auf bestimmte „Annehmlichkeiten“ vielleicht doch nicht über den gesamten Urlaub verzichten. Darüber hinaus spricht Camping inzwischen auch diejenigen unter uns an, die es etwas bequemer mögen. Das sehen wir auch am quasi unerschöpflichen Angebot an geräumigen und exzellent ausgestatteten Wohnmobilen.

Es wird deshalb zunehmend auch von Campingplätzen ein gewisser Komfort gefordert. Diesen Trend haben auch die bayerischen Campingplatzbetreiber erkannt und bieten inzwischen in vielen Fällen eine sehr gute Infrastruktur und einiges an Komfort an.

Unter anderem sind auf vielen Campingplätzen inzwischen folgende Einrichtungen Standard:

  • Kabel- bzw. Satelliten-TV
  • Strom
  • Internet bzw. WLAN
  • Wasser und Entsorgung, moderne sanitäre Einrichtungen
  • Sporteinrichtungen, z.B. Fußballplätze, Volleyballfelder, Wassersportmöglichkeiten etc.

Eine guten Überblick über die verschiedenen Campingplätze und ihre Einrichtungen in Bayern findet ihr z.B. bei Pincamp.

Camping in Bayern: Seen, Wälder, Landschaften

Campingplätze gibt es in jeder der vier großen Urlaubsregionen in Bayern, d.h. im Allgäu (Regierungsbezirk Schwaben), im bayerischen Wald (Regierungsbezirke Oberpfalz und Niederbayern), in Oberbayern und in Franken (Ober- Mittel- und Unterfranken). Viele Campingplätze liegen direkter Umgebung zu den großen bayerischen Seen und bieten deshalb einen direkten Zugang zum Wasser. Im Sommer ein klarer Vorteil. Andere Plätze wiederum befinden sich in den Bergen, wo ihr im Sommer wandern und im Winter Skifahren könnt. Auch im Umfeld der größeren Städte gibt es eine ganze Reihe an Möglichkeiten zum Camping.

Wandern in den Bergen, Schwimmen am See, Sightseeing in der Stadt? Ein Campingurlaub in Bayern bietet euch alles auf einmal… wenn ihr nicht unbedingt die ganze Zeit an einem Ort bleiben wollt.

Allgäu

Der Allgäu ist eine der vielseitigsten und abwechslungsreichsten Urlaubsregionen in ganz Deutschland. Hier gibt prachtvolle Landschaften (Berge und Seen), einige der bekanntesten königlichen Schlösser, hervorragendes Essen und gute Wellnessangebote.

Camping im Allgäu ist vor allem in den Allgäuer Alpen und an den vielen Seen möglich. Die meisten Plätze sind ganzjährig geöffnet und ein guter Ausgangspunkt für einen Besuch der Königsschlösser.

Schloss Neuschwanstein und Hohenschwangau

Camping Allgäu

Die meisten von uns haben vermutlich schonmal ein Foto des Schlosses Neuschwanstein gesehen. Ich selbst hatte z.B. damals als Kind ein 1000-Teile-Puzzle von Neuschwanstein und träumte seitdem davon, das Schloss einmal in echt zu sehen. Das Schloss wurde damals von König Ludwig dem Zweiten in Auftrag gegeben und ist wirklich ein einmaliger und magischer Ort. Wer einmal zum Camping mit der Familie nach Bayern bzw. in den Allgäu kommt, der muss dieses Schloss auf jeden Fall gesehen haben.

Erfahrungsbericht
Neben dem Schloss Neuschwanstein ist übrigens auch ein Besuch des Schlosses Hohenschwangau zu empfehlen. Das Schloss befindet sich in Sichtweite von Neuschwanstein und in direkter Umgebung des Alpsees. Ihr könnt also hier gleich mehrere Sehenswürdigkeiten auf einmal kennenlernen.

Forggensee und Alpsee

Der tiefblaue Forggensee in der Nähe von Füssen im Königswinkel ist einer der unberührtesten Orte für ein Picknick, eine Bootsfahrt, eine Runde Schwimmen oder eine Runde Sport. Der See ist 12 km lang und 3 km breit und damit der größte See im Allgäu. Wenn nicht gerade der Staudamm saniert wird (wie in 2018), dann bietet der See für Touristen und aufgrund der Campingplätze vor allem für Camper einen tollen ersten Anlaufpunkt für den Campingurlaub im Allgäu.

Den Alpsee hatten wir ja im Zusammenhang mit Schloss Neuschwanstein bereits erwähnt. Der See liegt in direkter Umgebung der beiden Schlösser und kann ebenfalls wunderbar für Wanderungen, Bootsfahrten oder Wassersport genutzt werden.

Oberstdorf

Oberstdorf ist einigen von euch vielleicht durch das Skispringen bekannt. In Oberstdorf befindet sich die Schattenbergschanze auf der jedes Jahr das Auftaktspringen der Vierschanzentournee stattfindet. Für alle Wintersportbegeisterten ist Oberstdorf also schonmal eine gute Adresse.

Oberstdorf bietet über die Skisprungschanze hinaus aber auch eine sehr idyllische Umgebung, einen klaren Himmel, reine Luft und frisches Essen. Die Naturbegeisterten unter euch werden mit Sicherheit nicht zu kurz kommen. An klaren Tagen habt ihr von Oberstdorf aus einen gigantischen Blick auf die Berglandschaft und den Sternenhimmel.

Breitachklamm

Camping im AllgäuDer Name Breitachklamm hört sich etwas nach einem Ort aus dem Herrn der Ringe an. Tatsächlich aber handelt es sich dabei um die tiefste Schlucht Mitteleuropas, die über mehrere Jahrtausende entstanden ist.

Als Besucher könnte ihr die Schlucht über eigens errichtete Holzstege besichtigen. Diese beeindruckende Erfahrung wird euch garantiert im Gedächtnis bleiben.

Ostbayern und Nationalpark Bayerischer Wald

Ostbayern und Nationalpark Bayerischer Wald. In puncto Urlaub und Sehenswürdigkeiten können diese beiden Begriffe fast synonym verwendet werden

Der bayerische Wald beheimatet nämlich einen Nationalpark, der gleichzeitig einer der größten und schönsten in ganz Deutschland ist. Das Reizvolle an diesem Park ist seine Unberührtheit und üppige Wildnis bestehend aus

  • einer atemberaubende Landschaft (Stichwort Baumwipfelpfad)
  • majestätischen Gipfeln, u.a. der Große Falkenstein und die Große Rachel
  • ausgedehnten Wander- und Radwegen
  • einer Reihe an Spiegelseen, z.B. den Rachelsee und Arbersee
  • vielen Sportmöglichkeiten

Das Motto beim Camping im Osten Bayerns lautet also „Natur pur“.

Baumwipfelpfad

Die Begehung des Baumwipfelpfades im Nationalpark Bayerischer Wald verspricht ein tolles Abenteuer für die ganze Familie. Beim Baumwipfelpfad handelt es sich um einen mehr als einen Kilometer langen Holzsteg durch den Wald, der in einem kuppelförmigen Aussichtsturm mündet.

Auf dem Steg spaziert ihr zwischen 8 und 25 m über dem Waldboden durch die unberührte Natur. Mit einer Höhe von über 40 m garantiert der Aussichtsturm einen unvergleichlichen Blick über den riesigen bayerischen Wald und die schneebedeckten Berge.

Rodel-Paradies Sankt Englmar

Das Rodel-Paradies Sankt Englmar im Bayerischen Wald ist nicht nur etwas für unsere Kids. Die Fahrt mit Bayerwald-Coaster oder Bayerwald-Bob bereitet auch uns Erwachsenen jede Menge Spaß. Neben den Bobpisten bietet das Rodel-Paradies außerdem einen Steichelzoo, einen Aussichtsturm und einen Indoor-Spielplatz.

Ein Besuch des Rodel-Paradieses mit euren Kindern kann also zwischendurch für große Entspannung während eures Campingurlaubs in Bayern sorgen.

Tierfreigelände

Das Tierfreigelände befindet sich im bayerischen Neuschönau ganz in der Nähe des Baumwipfelpfades. Es handelt sich um ein weitläufiges Tiergehege, in dem über 40 heimische Tierarten beheimatet sind. Unter anderem könnt ihr im Tierfreigehege Bären, Luchse, europäische Bisons, Wölfe oder auch Wildschweine sozusagen in der freien Wildbahn beobachten.

Der Weg rund um die Tier-Freigelände ist barrierefrei und verspricht im Rahmen des Camping in Bayern jede Menge Spannung für die ganze Familie.

Historische Städte

Camping Bayerischer WaldOstbayern ist außerdem reich an Städten mit sehr gut erhaltenen mittelalterlichen Stadtkernen. Zu den Highlights in Ostbayern gehören das Weltkulturerbe Regensburg sowie die Stadt Passau.

Die mittelalterlichen Stadtzentren dieser Städte sind bis weit über die Landesgrenzen Bayerns bekannt. So ist z.B. sowohl der gotische Dom in Regensburg als auch die Gedenkstätte Walhalla (eine Gedenkstätte für berühmte deutsche Persönlichkeiten, die in etwa aussieht wie ein griechischer Tempel à la Akropolis) vor den Toren der Stadt vielen Deutschen ein Begriff.

Oberbayern

Wenn es um Oberbayern geht, dann lauten die wesentlichen Stichworte „Berge“ und „Seen“. Oberbayern beheimatet nämlich mit dem Chiemsee nicht nur den größten See Bayerns, sondern mit der Zugspitze auch Deutschlands höchsten Berg.

Camping in Oberbayern ist also vor allem etwas für Naturfreunde… bietet aber auch ein paar spezielle Attraktionen für Kinder, wie ihr gleich sehen bzw. lesen werdet.

Chiemsee

Camping Chiemsee BayernWenn wir den Bodensee nicht mitzählen (liegt je teilweise bereits in der Schweiz bzw. in Österreich), dann ist der südöstlich von München gelegene Chiemsee der größte See in ganz Bayern.

Auf dem Chiemsee befinden sich zwei bekannte Inseln, die Fraueninsel und die Herreninsel. Auf der Herreninsel befindet sich die Attraktion, wegen der auch viele Touristen den Chiemsee besuchen, nämlich das Schloss Herrenchiemsee… ein weiteres Schloss von König Ludwig dem 2.

Neben der Besichtigung des Schlosses sind natürlich auch lange Wanderungen, Bootsfahren und Wassersport am Chiemsee möglich. Es gibt außerdem eine Reihe an Camping- bzw. Zeltplätzen ganz in der Nähe.

Erfahrungsbericht
Neben dem Chiemsee gibt es in Oberbayern noch mehrere weitere Seen, die einen Besuch wert sind. Dazu gehören z.B. der Tegernsee, der seine Bekanntheit dem König Maximilian I. verdankt und der Starnberger See. Alle Seen sind hervorragend für das Camping mit der Familie geeignet.

Zugspitze

Camping OberbayernDie Zugspitze an der österreichischen Grenze bei Garmisch-Patenkirchen gelegen ist mit fast 3.000 Metern Höhe über dem Meeresspiegel (genau sind es wohl 2.962 m) der höchste Berg in ganz Deutschland.

Natürlich befindet sich hier eins der größten deutschen Skigebiete, aber auch für Nicht-Skifahrer ist die Zuspitze ein attraktives Ausflugsziel.

Auf dem Gipfel habt ihr einen grandiosen 360° Rundblick auf Deutschland, Österreich und die Schweiz. Sogar das an Österreich angrenzende Italien könnt ihr noch sehen. Dieses Panorama mit seinen 400 Bergen ist wirklich einmalig.

Über dieses Highlight hinaus gibt es natürlich noch ein paar andere Attraktionen, die an einem solchen Ort nicht fehlen dürfen: Eine Ausstellung, eine Rodelbahn, Restaurants etc.

Nationalpark Berchtesgaden

Der Nationalpark Berchtesgaden ist der einzige Nationalpark in den deutschen Alpen und liegt im Berchtesgadener Land ganz in der Nähe von Salzburg… also fast an der österreichischen Grenze.

Wenn ihr auf der Suche nach unberührter Natur seid, dann ist der Nationalpark Berchtesgaden für euch genau das Richtige. Das Reservat ist bis auf die gekennzeichneten Wanderwege, auf denen ihr euch fortbewegt, im Wesentlichen unberührt. Wenn ihr Glück habt, könnt ihr sogar einige der Wildtiere beobachten.

Legoland Deutschland in Günzburg

Camping in Bayern - Legoland GünzburgAm Stadtrand von Günzburg – das liegt genau in der Mitte zwischen Stuttgart und München – befindet sich das deutsche Legoland. Viel mehr Details braucht ihr eigentlich nicht, um zu wissen, dass es sich hier vermutlich um ein favorisiertes Urlaubsziel eurer Kinder handeln wird. Es ist dehalb auch nicht verwunderlich, dass es sich beim Legoland um eines der beliebtesten Familienausflugsziele in ganz Deutschland handelt.

Franken

Franken, die am nördlichsten gelegene Urlaubsregion in Bayern, bietet mit seinen 16 Bezirken – u.a. gehören dazu die Röhn, der Frankenwald, das Fichtelgebirge, die fränkische Schweiz und die fränkische Seenplatte – und 10 Naturparks eine große Vielfalt an Urlaubszielen und Aktivitäten.

Franken beheimatet außerdem eine ganze Reihe an Campingplätzen. Vor allem die fränkischen Seen sind bei Campern sehr bekannt und beliebt. Die Campingplätze haben einen hohen Standard und sind sehr gut für Familienurlaube geeignet.

Fränkische Schweiz: Burgen und Höhlen

Die fränkische Schweiz kann als sehr vielfältige Urlaubsregion bezeichnet werden. Hier gibt es unendlich viele Burgen und Höhlen, die ihr besichtigen sowie auch mehrere Sommerrodelbahnen, auf denen ihr euren Spaß haben könnt.

Deshalb hier nur ein expliziter Tipp: Die Teufelshöhle bei Pottenstein, eine der bekanntesten und größten Tropfsteinhöhlen in der fränkischen Schweiz. Der Name Teufelshöhle geht auf eine alte Geschichte zurück, die besagt, dass der teufel einst die Höhle als Eingang zur Hölle genutzt haben soll. Davon einmal abgesehen ist die Höhle mit ihren vielen Tropfsteinen und Lichtershows für die gesamte Familie sehenswert.

Historische Städte

Franken hat neben den vielen Nationalparks, Burgen und Höhlen außerdem eine sehr hohe Dichte an mittelalterlichen Städten mit historischen Stadtkernen zu bieten. Wir möchten euch hier kurz vier tolle Städte vorstellen, die ihr im Rahmen eures Campingurlaubs in Bayern einmal besuchen könnt.

Da wäre zunächst mal Bamberg. Bamberg – Teil des UNESCO-Weltkulturerbes – kann als ehemalige Residenzstadt mit über 1.000 Baudenkmälern aufwarten und besitzt eine der am besten erhaltenen Altstädte in ganz Deutschland.

Eine weitere fränkische Stadt mit mittelalterlichem Charme ist Rothenburg ob der Tauber. Dies ist die Stadt, von der mir damals meine Eltern schon des öfteren vorgeschwärmt haben. Wenn ihr Rothenburg besucht, dann unternehmt ihr sprichwörtlich eine Reise in die Vergangenheit.

Ganz in der Nähe von Rothenburg ob der Tauber befindet sich Dinkelsbühl. Und wie auch Rothenburg ist die Stadt quasi seit dem Ende des dreißigjährigen Krieges unverändert. Das heißt ihr könnt hier eine vollständig erhaltene Stadtmauer mit Stadttoren und Wehrtürmen besichtigen, wie ihr sie sonst nur von Bildern kennt. Dinkelsbühl ist zwar bei Touristen nicht annähernd so bekannt, wie Rothenburg. Ihr solltet der Stadt aber trotzdem mal einen Besuch abstatten.

Nicht vergessen sollten wir außerdem Nürnberg. Nürnberg ist zwar die größte Stadt in Franken. Das ändert aber nicht an der Intimität und Schönheit der Nürnberger Denkmäler. Besonders erwähnt werden sollten hier die Stadtviertel an der Pegnitz sowie die Kaiserburg.

Playmobil FunPark in Zirndorf

Camping in Bayern - Playmobil FunparkWas das Legoland für Oberbayern, ist der Playmobil FunPark in Franken. D.h. es wimmelt nur so von lebensgroßen Playmobil-Männchen und den dazugehörigen Welten. Unter anderem gibt es eine Ritterburg, ein Piraternschiff, eine Dschungelruine und eine Westernstadt zu sehen.

Innerhalb dieser Welten können eure Kids sich natürlich mit vielen verschiedenen Aktivitäten lange beschäftigen. Dazu gehören z.B. eine Gokart Parcours, ein Kletterparadies zum Balancieren, eine Mine zum Goldschürfen und so weiter.

Fazit

Camping in Bayern kann sehr abwechslungsreich sein, wenn ihr eure Route vorher etwas plant. Jede der vier großen Urlaubsregionen (Franken, Oberbayern, Bayerischer Wald und Allgäu) hat ihre ganz besonderen Vorzüge. Von den vielen Nationalparks, über Burgen, Schlösser und malerische Seen bis hin zu historischen Stadtkernen und Freizeitparks könnt ihr beim Camping in Bayern so gut wie alles erleben.

Campingplätze sind in Bayern nicht nur in großer Zahl vorhanden. Sie bieten darüber hinaus in der Regel auch hohen Komfort und eine gute Infrastruktur.


  • 1
    Share

Ist dieser Artikel lesenswert?

Bitte bewerte diesen Artikel: Bewerte diesen Artikel mit einem SternBewerte diesen Artikel mit 2 SternenBewerte diesen Artikel mit 3 SternenBewerte diesen Artikel mit 4 SternenBewerte diesen Artikel mit 5 Sternen
Bewertung: 1,00 von 5 (bei 1 Stimmen)

Das könnte dich auch interessieren

 

Weitere Artikel, die wir empfehlen

Anmelden | RegistrierenKommentar als Gast schreiben

Tipp: Wenn du Dein Bild in den Kommentaren sehen möchtest, nutze bitte den kostenlosen Service von Gravatar.com.

9 − = sieben

Dein Name und deine Email-Adresse sind erforderlich. Deine Email-Adresse wird nicht angezeigt.

Anzeige