Kaufberatung ZelteWas muss ein gutes Familienzelt bieten?

Der Sommer steht vor der Tür und euer erster Campingurlaub ist geplant? Bevor ihr viel Geld für euer Familienzelt ausgebt, solltet ihr unsere Kaufberatung lesen. So findet ihr das ideale Zelt für eure Bedürfnisse.

von KidsAway-Redaktion

Seite 3/3 Pflegetipps: So habt ihr lange etwas von eurem Familienzelt

So hält euer Familienzelt richtig lange

So sehen moderne Familienzelte schon lange nicht mehr aus... © Flickr/Yolanda

So sehen moderne Familienzelte schon lange nicht mehr aus...

© Flickr/Yolanda

Ein gutes Zelt kann jahrelang halten und sogar an die Kinder weitervererbt werden. Damit euch das gelingt, solltet ihr in ein Zelt mittlerer Preisklasse investieren – dann dürften die Beschichtung des Materials und die Verarbeitung der Teile einen soliden Standard haben.

Was ihr selbst tun könnt: euer Zelt sorgsam behandeln. Im Einsatz bedeutet das: Stellt es nicht in der prallen Sonne auf, denn die UV-Strahlung belastet den Stoff sehr stark. Ein über das Zelt gespanntes Tarp ist ein super Schutz für euch und euer Zelt. Gestänge mit innen liegenden Verbindungsstücken verhindern Reibungsstellen am Gewebe.

Auch der Boden von Zelten ist empfindlich. Gegen durchpieksende spitze Steinchen oder Tannenzapfen schützt eine unter das Zelt gelegte Bodenplane – und natürlich die vorausschauende Wahl eines glatten Standorts.

Nach jedem Zelturlaub solltet ihr das Innenzelt gründlich trocknen lassen – dafür muss es wahrscheinlich nach der Heimreise noch einmal ausgepackt und ein paar Tage gelüftet werden. Schüttelt das Innenzelt immer gut aus, so vermeidet ihr zusätzliche Belastungen des Gewebes. Lagern solltet ihr es dunkel und absolut trocken; nichts ist für ein Zelt gefährlicher als Stockschimmel in finsteren Kellern.

Kontrolliert das Zelt, alle Nähte und Reißverschlüsse sowie das Gestänge gleich nach eurem Urlaub penibel auf Beschädigungen und abgenutzte Stellen, dichtet zweifelhafte Stellen mit Nahtdichter ab und flickt Schadstellen. Ein Zelt, das ihr bei einem Outdoor-Ausstatter gekauft habt, hat hier den großen Vorteil, dass ihr es zur Reparatur oder zur Dichtigkeitsprüfung abgeben oder einschicken könnt.

 

TippVor dem ersten Urlaub solltet ihr euer neues Zelt immer zu Hause probe-aufbauen, und zwar nach der Aufbau-Anleitung!

So vermeidet ihr Aufbaufehler, die sich später rächen können – an euch (wenn das Zelt bei Wind plötzlich zusammenstürzt) und auch am Material eures Zelts.


Seite 3/3Übersicht zu diesem Artikel

Ist dieser Artikel lesenswert?

Bitte bewerte diesen Artikel: Bewerte diesen Artikel mit einem SternBewerte diesen Artikel mit 2 SternenBewerte diesen Artikel mit 3 SternenBewerte diesen Artikel mit 4 SternenBewerte diesen Artikel mit 5 Sternen
Bewertung: 5,00 von 5 (bei 2 Stimmen)

Aktuelle Umfrage

Euer liebstes Familien-Urlaubsziel: Meer oder Berge?

Loading ... Loading ...

 

Weitere Artikel, die wir empfehlen

Anmelden | RegistrierenKommentar als Gast schreiben

Tipp: Wenn du Dein Bild in den Kommentaren sehen möchtest, nutze bitte den kostenlosen Service von Gravatar.com.

8 − zwei =

Dein Name und deine Email-Adresse sind erforderlich. Deine Email-Adresse wird nicht angezeigt.

Anzeige