FamilienausflugOktoberfest mit Kindern – Tipps für die Wiesn

Zur alljährlichen feucht-fröhlichen Vergnügen im herbstlichen München gehören Maßkrüge und gemeinschaftliches Grölen. Aber auch Familien mit Kind können auf dem Oktoberfest Spaß haben!

von KidsAway-Redaktion

Ab auf die Wiesn mit der ganzen Familie! © Gina Sanders - Fotolia.com

Ab auf die Wiesn mit der ganzen Familie!

© Gina Sanders - Fotolia.com

Für Münchner und Münchnerinnen ist der jährliche Besuch auf dem Oktoberfest ein Pflichttermin.

Auch von nah und fern reisen jeden Herbst Unmengen von Feierlustigen an, um die besondere Atmosphäre auf der Wiesn zu genießen, mit allem, was dazugehört: Maßkrüge, Schlager, Vergnügungspark, herzhafte Speisen und neue Bekanntschaften, mit denen man gemeinsam singen und auf der Bierbank tanzen kann.

Das alles klingt erstmal nicht wirklich familien- oder kinderfreundlich. Aber auch (mit) Kindern macht das Oktoberfest Spaß, wenn man auf einiges achtet und weiß, wo die richtigen Ecken auf dem Festgelände zu finden sind.

 

ErfahrungsberichtZu viel Spaß?

Die “Wiesn” aus Kinderaugen gleicht einem Wunderland: Es duftet und funkelt, alles ist bunt und laut – schnell kann das Überangebot an neuen Eindrücken aber auch zur Reizüberflutung für die Kleinen werden.

Lasst es ruhig angehen und beendet den “Wiesn-Spaß”, solange die Stimmung noch gut ist!

 

Wir erklären euch, wie ein Tag auf der Wiesn Groß und Klein Spaß macht und wo ihr sparen könnt. Eine günstige Angelegenheit ist das Oktoberfest bekanntermaßen nämlich nicht.

 

Wichtig für den Familienbesuch auf dem Oktoberfest

Bevor ihr euren Besuch mit Kind auf der Wiesn plant, sind folgende generelle Informationen hilfreich:

  • Kinderwagen sind sonntags bis freitags von Wiesn-Start bis 18 Uhr erlaubt – an Samstagen herrscht ein allgemeines Kinderwagenverbot auf dem Festgelände, das Risiko angesichts des Gedränges ist zu groß. Abgesehen davon wäre ein Durchkommen mit Kinderwagen dann sowieso nicht möglich.
  • Die günstigste Zeit für einen Besuch des Oktoberfests mit Kind ist während der Woche ab Wiesn-Beginn bis 17 Uhr, am besten allerdings am Vormittag – nachmittags und am Wochenende ist der Andrang einfach zu groß, auch der Alkoholpegel der Besucher steigt im Laufe des Tages.
  • Sämtliche Fahrgeschäfte öffnen bereits ab 10:30 Uhr ihre Pforten, was Familien mit Kindern entgegenkommt.
  • Kinder unter sechs Jahren dürfen sich nach 20 Uhr nicht mehr in den Bierzelten aufhalten, auch nicht begleitet von ihren Eltern oder anderen Erwachsenen.

 

ErfahrungsberichtAuffällig kleiden!

Sich fürs Oktoberfest aufzubrezeln, macht Spaß. Achtet darauf, dass ihr auch euer Kind auffällig kleidet.

So fällt es euch leichter, es in der Menschenmasse auf der Wiesn im Auge zu behalten.

 

Attraktionen für Kinder

Kasperltheater, Karussell, Ponyreiten oder Kettenflieger – auf dem Oktoberfest bereiten diverse Lauf- und Fahrgeschäfte nicht nur erwachsenen Besuchern viel Vergnügen. Auch auf kleine Festgäste warten jede Menge kindertaugliche Attraktionen.

Der Klassiker schlechthin sind die vielen Karussells – auch für die Kleinen drehen sich einige (Kinder-)Karussells. Platz nehmen können sie in einem bunten Hubschrauber, auf einem der Bonanzaräder oder Feuerwehrwagen. Ein Evergreen sind auch die Reitbahnen – Ponyreiten macht auch den Kleinen und Kleinsten viel Spaß, während die Größeren sich für die „Wilde Maus“, Autoscooter, die Schiffschaukel oder „Hupferl“ begeistern.

Faszinierend ist außerdem der „Flohzirkus“, wo winzige, dressierte Flöhe ihre Kunststücke wie Schaukeln oder Fußball spielen vorführen.

 

Erfahrungsbericht Familienplatzl in der „Straße 3 Ost“

Auf dem Familienplatzl könnt ihr auch eine selbst mitgebrachte Jause verzehren, eine Karussellfahrt machen oder Pony reiten. Außerdem warten diverse Schieß- und Spickerbuden, wo Groß und Klein ihre Geschicklichkeit unter Beweis stellen können. Auch einen Wickelraum und eine Mikrowelle zum Aufwärmen von Babynahrung gibt es hier.

Ein weiteres Plus: Das Platzl befindet sich etwas abseits vom größten Trubel und ist über die Beethovenstraße erreichbar, ohne sich einen Weg durch die Massen kämpfen zu müssen.

 

Wer ein mutiges Kind hat, das älter als sechs Jahre und größer als 1,20 Meter ist, sollte sich zum 18 Meter hohen Silberturm mit freiem Fall und einmaligen „Jump-Effekt” begeben. Hier findet ihr auch weitere Attraktionen speziell für Kinder, wie etwa:

  • Baby-Flug, Straße 2, Nr. 4
  • Jumbo-Flug, Schaustellerstr. 43
  • Flohzirkus, Straße 1, Nr. 7
  • Kinder-Autoscooter, Schaustellerstr. Nr. 30
  • Kindersportkarussell, Matthias-Pschorr-Str. 51
  • Kindersportkarussell, Straße Nr. 2, Nr. 11 und Schaustellerstraße, Nr. 31
  • Kinder-Traumschleife, Schaustellerstr. 43
  • Märcheneisenbahn, Straße 4 Ost, Nr. 1
  • Teufelrad, Schaustellerstraße Nr. 3

Darüber hinaus gibt es eine ganze Reihe an Fahr-, Lauf- und Vergnügungsgeschäften, die der gesamten Familie Spaß machen und wo Mama und Papa nicht nur zuschauen dürfen.

 

TippKinder-Fundstelle auf der Wiesn

Wenn sich ein Kind auf dem Oktoberfest verläuft, ist die Kinder-Fundstelle des Roten Kreuzes der richtige Ansprechpartner. Diese findet ihr am Servicezentrum Theresienwiese „Festleitung“, erreichbar ist sie auch unter 089/2338 2821; geöffnet werktags ab 11 Uhr, am Wochenende ab 10 Uhr.

Außerdem warten hier Wickeltische, eine Mikrowelle, Kinderbetten und eine Stillecke.

Kontaktieren könnt ihr auch die Kinderfund- und Jugendschutzstelle unter der Telefonnummer 089/5022 2214 oder 089/2333 0296, wenn euer Kind verloren gegangen ist.

Seite 1/2Übersicht zu diesem Artikel

Ist dieser Artikel lesenswert?

Bitte bewerte diesen Artikel: Bewerte diesen Artikel mit einem SternBewerte diesen Artikel mit 2 SternenBewerte diesen Artikel mit 3 SternenBewerte diesen Artikel mit 4 SternenBewerte diesen Artikel mit 5 Sternen
Bewertung: 4,67 von 5 (bei 6 Stimmen)

Das könnte dich auch interessieren

Aktuelle Umfrage

Euer liebstes Familien-Urlaubsziel: Meer oder Berge?

lädt ... lädt ...

Anmelden | RegistrierenKommentar als Gast schreiben

Tipp: Wenn du Dein Bild in den Kommentaren sehen möchtest, nutze bitte den kostenlosen Service von Gravatar.com.

− fünf = 3

Dein Name und deine Email-Adresse sind erforderlich. Deine Email-Adresse wird nicht angezeigt.

Anzeige