Unterwegs mit MehrlingenTipps und Tricks, die Reisen mit Zwillingen einfacher machen

Reisen mit Zwillingen ist eine Herausforderung, aber es ist nicht unmöglich. Der Schlüssel zu einer erfolgreichen – also schönen und stressfreien – Reise mit Zwillingen oder Mehrlingen ist gute Vorbereitung, mehr noch, als ihr sie sowieso für eine Reise mit Kindern braucht.

von KidsAway-Redaktion

Seite 3/4 Autofahren mit Zwillingen

Für Fortgeschrittene: Fliegen mit Zwillingen

Urlaub mit Zwillingen macht Spaß! © Pixabay

Urlaub mit Zwillingen macht Spaß!

© Pixabay

Für Familien sind Flugreisen eine teure und stressige Angelegenheit, egal ob sie mit Einlingen oder Mehrlingen fliegen.

Die Versuchung, den sehr günstigen Infant-Tarif ohne eigenen Sitzplatz zu nutzen, ist natürlich für Eltern von Zwillingen unter 2 Jahren groß. Wir möchten euch trotzdem ans Herz legen: Es ist sicherer und bequemer, für eure Zwillinge eigene Sitzplätze im Flugzeug zu buchen!

Ohnehin ist es nicht erlaubt, mehr als ein Baby auf derselben Sitzreihe auf dem Schoß zu transportieren (das liegt daran, dass es immer nur eine Extra-Sauerstoffmaske pro Sitzreihe gibt).

In der Spar-Version müsst ihr dann also getrennt sitzen, wenn ihr als Paar reist (wer allein mit zwei Kindern unter zwei Jahren fliegt, muss zwingend für eines der Kinder einen Sitzplatz buchen und es dort in einem zugelassenen Kindersitz sichern).

Sucht euch dann eure Sitzplätze so aus (bei Billigfliegern müsst ihr sie kostenpflichtig reservieren!), dass ihr auf derselben Sitzreihe rechts und links vom Gang sitzt. So könnt ihr euch immer noch gegenseitig unterstützen und euch benötigte Dinge reichen.

Ist euer Flug nicht komplett ausgebucht, bekommt ihr mit euren niedlichen Zwillingen auf freundliche Nachfrage bestimmt einen oder zwei freie Sitzplätze zur Verfügung gestellt. Das ist der Jackpot – und wenn ihr das bereits beim Check-in feststellt und die Babyschalen dabei habt, könnt ihr sie mit in die Kabine nehmen. Auch ohne TÜV-Siegel „for use in aircraft“ dürft ihr sie dann auf dem Sitz verwenden, solange die Anschnallzeichen nicht leuchten.

 

So überlebt ihr einen Flug mit Zwillingen:

  • Fliegt entweder früh am Tag, wenn ihr alle ausgeruht und frisch seid, oder über Nacht – falls eure Kinder dann zuverlässig und beide schlafen.
  • Bucht unter allen Umständen Direktflüge. Umsteigen, vor allem mit wenig Zeit, gehört zu den stressigsten Dingen, die man als Familie mit Kindern machen kann. Gibt es keine Direktflüge zu eurem Reiseziel, dann legt einen langen Zwischenaufenthalt ein, eventuell mit Übernachtung („stopover“).
  • Nehmt so wenige Handgepäckstücke wie möglich mit an Bord. Ihr habt mit Zwillingen kaum eine Hand frei. Aus diesem Grund sind Babytragen und/oder ein klappbarer Zwillingsbuggy, den ihr direkt bis zum Flugzeug mitnehmen könnt, Gold wert.
  • Fragt bei eurer Airline nach, ob Doppel-Buggys für den Gate-Check-in zugelassen sind. Nicht alle Fluggesellschaften akzeptieren das.
  • Packt ein Handgepäckstück für jedes Kind, wenn ihr getrennt sitzt.
  • Verstaut das Handgepäck für eure Zwillinge unter dem Vordersitz und nicht im Overhead Compartment, so kommt ihr schneller und bequemer heran.

Als Eltern werdet ihr beim Fliegen mit Zwillingen kaum Gelegenheit zum Durchschnaufen haben. Ein Buch für euch, eine Schlafmaske oder andere persönliche Dinge müsst ihr gar nicht erst einpacken, spart euch das Gewicht in der Tasche.

 

TippProfi-Tipp für Zwillinge im Flugzeug

Babys und Kleinkinder werden von Fluggästen oft schräg angeschaut, weil sie schreien und nerven könnten. Mit Zwillingen ist das doppelt so wahrscheinlich – also sorgt für maximale Liebenswürdigkeit euer Kleinen und kleidet sie identisch und möglichst niedlich.

Wenn die Sitznachbarn eure süßen Kleinen bewundert haben, begegnen sie euch hoffentlich mit mehr Verständnis und bieten euch Hilfe an, wenn ihr sie braucht.


Seite 3/4Übersicht zu diesem Artikel

Ist dieser Artikel lesenswert?

Bitte bewerte diesen Artikel: Bewerte diesen Artikel mit einem SternBewerte diesen Artikel mit 2 SternenBewerte diesen Artikel mit 3 SternenBewerte diesen Artikel mit 4 SternenBewerte diesen Artikel mit 5 Sternen
Bewertung: 1,33 von 5 (bei 3 Stimmen)

Aktuelle Umfrage

Euer liebstes Familien-Urlaubsziel: Meer oder Berge?

Loading ... Loading ...

 

Weitere Artikel, die wir empfehlen

Anmelden | RegistrierenKommentar als Gast schreiben

Tipp: Wenn du Dein Bild in den Kommentaren sehen möchtest, nutze bitte den kostenlosen Service von Gravatar.com.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

4 + = zehn

Dein Name und deine Email-Adresse sind erforderlich. Deine Email-Adresse wird nicht angezeigt.