Wir fragen Experten zur VerkehrssicherheitMit Kindern sicher Autofahren: eure häufigsten Fragen

Welche Autokindersitze sind wirklich sicher? Wie funktioniert das mit den ADAC-Tests, und was muss man beim Anschnallen im Wohnmobil beachten? Antworten auf die wichtigsten Fragen zum Autofahren mit Kindern geben anerkannte Sicherheitsexperten.

von KidsAway-Redaktion

Zum Thema Autokindersitz haben Eltern viele Fragen © ADAC/Edward Beierle

Zum Thema Autokindersitz haben Eltern viele Fragen

© ADAC/Edward Beierle

Zum Thema Autokindersitze und Autofahren mit Kindern werden uns immer wieder Fragen von Eltern gestellt – jetzt haben wir Experten, die es wissen müssen, um Antworten gebeten.

Die lange Liste mit euren Fragen haben wir drei Experten vorgelegt: Herr Paulus vom ADAC-Technikzentrum, Polizeihauptkommissar Haroske von der Jugendverkehrsschule Mannheim, das Bundesinstitut für Risikobewertung und Frau Gudehus vom Fachverbund Die Kindersitzprofis haben uns Rede und Antwort gestanden.

In Teil zwei unserer Experten-Reihe geht es rund ums Autofahren mit kleinen und großen Kindern. Außerdem haben wir einige Fragen zur Sicherheit im Wohnmobil und beim Busfahren untergebracht.

 

1) Warum sollen kleine Babys nicht lange in der Babyschale liegen? Im Tragetuch sind sie doch auch total gekrümmt?

Friederike Gudehus von Die Kindersitzprofis: „Babys sollten so kurz wie möglich in der Babyschale und dabei in möglichst flacher Position liegen. Gleichzeitig gilt aber in puncto Sicherheit im Auto: je aufrechter, desto sicherer. Man versucht nun eine Babyschale zu wählen, die so wenig wie möglich den Hals bzw. Rücken des Babys krümmt. Das Problem an der gekrümmten Haltung in der Babyschale ist vor allem, dass die Atmung durch das fehlende Stützen des Kopfes bei Babys zum Herabsinken der Sauerstoffsättigung führen kann.

Den Vergleich zur Haltung im Tragetuch kann in der Form nicht gezogen werden. Die Haltung darin unterscheidet sich vor allem durch die unterschiedliche Stützung des Kopfes. Des Weiteren wird von einem korrekt gebundenen Tragetuch der Rücken noch einmal extra gestützt, was in der Babyschale nicht der Fall ist.

Wir empfehlen daher unbedingt, bei langen Autofahrten für ausreichende Pausen zu sorgen und gegebenenfalls eine Babyschale mit Liegeposition zu nutzen, die bei Babys mit einer Atemthematik (z. B. zu früh geborene Kinder mit Sauerstoffüberwachung) einen guten Kompromiss darstellen.“

 

TippHier lest ihr, was ihr auf langen Autofahrten mit Baby noch beachten müsst.

 

2) Wenn mein Kind im Kindersitz einschläft und sein Kopf dabei nach vorn fällt, ist es dann noch sicher angeschnallt? 

Polizeihauptkommissar Haroske: „Ja, solange noch ein korrekter Gurtverlauf gewährleistet ist.“

 

3) Wenn mein Kind auf einer Sitzerhöhung sitzt, kann es dann durch die Seitenairbags im Auto verletzt werden?

Polizeihauptkommissar Haroske: „Wenn es ordnungsgemäß sitzt, nein.“

Seite 1/5Übersicht zu diesem Artikel

Ist dieser Artikel lesenswert?

Bitte bewerte diesen Artikel: Bewerte diesen Artikel mit einem SternBewerte diesen Artikel mit 2 SternenBewerte diesen Artikel mit 3 SternenBewerte diesen Artikel mit 4 SternenBewerte diesen Artikel mit 5 Sternen
Bewertung: 4,00 von 5 (bei 4 Stimmen)

Aktuelle Umfrage

Euer liebstes Familien-Urlaubsziel: Meer oder Berge?

lädt ... lädt ...

Kommentar als Gast schreibenKommentar (1)

  • Alex

    “Die US-Norm FMVSS enthält nämlich einen Paragraphen, der alle Kindersitze mit Zulassung eines UN-Staats für die Benutzung in den USA zertifiziert – was deutsche Kindersitze eindeutig einschließt.”

    Welcher Paragraph soll das genau sein?… Laut schriftlicher Aussage der zuständigen Behörde in den USA ist es definitiv NICHT erlaubt Autositze zu verwenden die nicht nach FMVSS 213 geprüft sind und das entsprechende Prüfzeichen haben.

    Antworten | 12. April 2017

Anmelden | RegistrierenKommentar als Gast schreiben

Tipp: Wenn du Dein Bild in den Kommentaren sehen möchtest, nutze bitte den kostenlosen Service von Gravatar.com.

− 4 = fünf

Dein Name und deine Email-Adresse sind erforderlich. Deine Email-Adresse wird nicht angezeigt.

Anzeige